Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der EUR/USD ist in den letzten 14 Monaten kontinuierlich gesunken. Seit seinem Hoch von 1,4938 im April 2011 ist das Paar um volle 2652 Pips zurückgegangen. Während sich das Paar weiter tiefer bewegt, können die Trader anfangen, in den aktiven Marktstunden nach neuen Breakouts in Trendrichtung Ausschau zu halten. Um diese Bewegungen auszunutzen, ist es unerlässlich, die Charakteristiken der verschiedenen Handelszeiten des Markts zu verstehen und einen Plan zu haben, wie die neuen Breakouts getradet werden können.

EURUSD_Trading_Early_Morning_Momentum_body_Picture_3.png, EUR/USD: Das Momentum am frühen Morgen traden

Unten können wir ein einstündiges Diagramm des EUR/USD unter Einsatz des Trade-Handelszeiten-Indikators sehen. Dieser Indikator wird uns helfen, genau zu verstehen, wann Breakouts mit dem Trend wahrscheinlich auftreten werden. Unsere größten Marktbewegungen geschehen normalerweise während der Londoner oder New Yorker Markt-Handelszeiten. Während der gestrigen Marktaktivität, bewegte sich der EUR/USD bis zu 167 Pips. Dieses wird mit den nachfolgenden Tokyo Markt Handelszeiten verglichen, die sich nur bis zu 45 Pips bewegten. Anhand dieser Informationen wissen wir nun, dass wenn wir einen einen Trade mit einer Breakout Strategie eingehen wollen, wir unsere Handels-Analyse vor allem auf die Märkte zwischen den Londoner und New Yorker Handelszeiten konzentrieren sollten.

EURUSD_Trading_Early_Morning_Momentum_body_Picture_2.png, EUR/USD: Das Momentum am frühen Morgen traden

Bei steigender Volatilität in den Handelszeiten in London und New York können die Trader damit beginnen, Gelegenheiten für ein Breakout-Trading zu suchen und dabei auf eine Reihe von Methoden zurückgreifen. Einer der einfachsten Wege, um ein potenzielles Breakout zu finden, ist die Verwendung eines Preiskanalindikators im Chart. Unten haben wir einen 55-Perioden-Preiskanal in den 30-Minuten-Chart des EUR/USD gelegt. Die Trader achten darauf, on das gegenwärtige 55-Perioden-Tief bei 1,2518 während der Handelszeit in London oder New York durchbrochen wird, um ihre Entries für die Phase erhöhter Volatilität zu planen.

EURUSD_Trading_Early_Morning_Momentum_body_Picture_1.png, EUR/USD: Das Momentum am frühen Morgen traden

Meine Präferenz ist, den EUR/USD bei einem Breakout zu traden, wenn ein neues 55-Perioden-Tief etabliert ist. Stops können über dem früheren Hoch von 1,2585 platziert werden. Die Minimumlimits können in einem Abstand von 140 Pips gesetzt werden, sodass sich ein Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:2 ergibt.

Preiskanäle sind ein anwenderspezifischer Indikator, der in Marketscope 2.0 dazugeladen werden muss. In unserer Anleitung zum Herunterladen

finden Sie eine Beschreibung, wie Sie DNC-Preiskanäle in Ihre Charts einfügen können.