Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Typische AFD Masche hier 😂 Den blocke ich nicht, mal sehen wie weit der sich noch aus dem Fenster lehnt, der feine Herr hier. https://t.co/RJsem9EemP
  • Ich blocke selten. Meistens, wenn meine Posts für komische Propaganda/Werbung genutzt werden, oder wenn Leute nicht in der Lage sind, auch wenn kritisch, vernünftig zu argumentieren. Achja und ich überlege langsam #Trader zu blocken, die den #DAX shorten @Duke_606 @Artjem4 😂
  • Oh oh, kein Kommentar #DAX Kassa https://t.co/OuSU30b2m1
  • Die Woche bringt wenig Gewinne im #DAX dafür aber wieder einmal genug #Trading Learnings. Z.b. warum Teilgewinnmitnahmen das Non-Plus-Ultra sind. Wäre eine bei 15.300 erfolgt, wäre man trotz dem erneuten Absturz auf der sicheren Seite. 👆
  • Daily DAX Prognose: Die Bullen setzen sich langsam durch 👉https://t.co/p5fofGXUZI #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Daytrading https://t.co/4EaYju6Ba0
  • Beim #GBPUSD könnte man mMn so langsam über Teilgewinne nachdenken. Kurz vor 1,38 wäre ideal, aber die PA hier im Blick behalten. Eventuell schon was früher. (Keine Anlageberatung) #Forextrading https://t.co/DTq89mlquS https://t.co/4dtbDBEWt8
  • Hier noch ein paar Events: #EZB @Lagarde 16:00 Kamingespräch, gemütlich :-) EZB De Guindos, 9:00, Jahresbericht EZB Panetta Konsultation zur digitalen Zentralbankwährung (13:45) #FED #Powell 18:00 Rede EZB @Isabel_Schnabel Konferenz 19:00 FED Williams 20:00 Fed Clarida 21:45 https://t.co/uLetYu4bpc
  • #LVMH – Das französische Luxusmarken-Konglomerat hat dank starker Nachfrage nach Mode von Louis Vuitton und Dior seinen Umsatz kräftig gesteigert. *Reuters
  • #APPLE – Der US-Technologiekonzern dürfte seine neuen iPad-Pro-Modelle vermutlich am 20. April vorstellen. Zumindest lud Apple für diesen Termin zu einer Online-Veranstaltung ein, die von seiner Zentrale in Cupertino im Bundesstaat Kalifornien im Internet übertragen werden soll.
  • #COVESTRO erhöht angesichts eines unerwartet guten Geschäftsverlaufs seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr. Damit liege die neue Prognose über dem bisher gegebenen Ausblick sowie über den aktuellen Kapitalmarkterwartungen, teilte der Konzern mit. *Reuters
Geheimnisse der Multiple Time Frame Analyse gelüftet

Geheimnisse der Multiple Time Frame Analyse gelüftet

Richard Krivo, Trading Coach

Die meisten Trader analysieren ein Währungspaar für Trading-Zwecke auf der Grundlage eines einzigen Zeitrahmens. Das ist zwar gut und schön, aber indem man mehrere Zeitrahmen für dasselbe Paar betrachtet, erhält man eine viel tiefer gehende Analyse. Stellen Sie sich das so vor, als müssten Sie eine Person beurteilen, nachdem Sie sie einmal oder mehrmals getroffen haben. Sie werden mehr Einblicke sowohl in die Person als auch den Trade gewinnen, wenn Sie sie aus mehreren Blickwinkeln betrachten.

Da sich ein Währungspaar gleichzeitig durch mehrere Zeitrahmen bewegt, ist es für einen Trader vorteilhaft, mehrere dieser Zeitrahmen zu untersuchen, um zu bestimmen, wo innerhalb seines “Trading-Zyklus” sich das Paar in jedem Zeitrahmen befindet. Idealerweise möchte ein Trader seinen Einstieg solange verschieben, bis das Momentum in allen Zeitrahmen ausgerichtet ist… alle bullisch für einen Aufwärtstrend oder alle bärisch für einen Abwärtstrend.

Der ganze Prozess in Bezug auf Trading im Allgemeinen und Multiple Timeframe Analyse (MTFA) im Besonderen beginnt damit, den Trend zu identifizieren… die Richtung, in die der Markt das fragliche Währungspaar über die Zeit bewegt hat. Für unsere Zwecke kann der Trend hier in einem Tages-Chart identifiziert werden.

Im unten stehenden Tages-Chart für das Paar GBP/USD erkennen wir, dass sich das Paar seit Mitte Januar in einem Aufwärtstrend bewegt. Das Paar wurde über dem 200 SMA (grüne Linie) getradet und hat sich von ihm fortbewegt. Der Preis hat auch höhere Hochs und höhere Tiefs gebildet, und zum Zeitpunkt dieses Charts ist das GPB stark und der USD schwach.

Unlocking_the_Secrets_of_Multiple_Time_Frame_Analysis_body_gbpusd_mtfa_4_24_1.png, Geheimnisse der Multiple Time Frame Analyse gelüftet

Wenn wir die Slow Stochastics betrachten, stellen wir fest, dass der Indikator sehr bullisch ist, da die beiden gleitenden Durchschnitte, die die Stochastics bilden, einen steilen Anstiegswinkel haben und sich der Abstand zwischen ihnen vergrößert, d.h. dass das Momentum stärker wird.

Zusammengenommen ergibt all dies ein bullisches (aufwärts) Momentum. Das bedeutet, dass wir das Paar nur kaufen wollen, wenn jeder Zeitrahmen dasselbe bullische Momentum widerspiegelt.

Da wir jetzt die Richtung kennen, in der wir das Paar traden möchten, wollen wir die Charts der unteren Zeitrahmen unter die Lupe nehmen, um zu sehen, wie sie sich am Daily ausrichten, sodass wir unseren Einstieg “feintunen” können.

Beim Blick auf den 4-Stunden-Chart erkennen wir, dass der Aufwärtstrend dort nach einem milden Retracement auch vorhanden ist. Stochastics spiegelt den eingetretenen Pullback wider, ist aber immer noch ausgerichtet, auf die Oberseite überzukreuzen, wenn bullisches Momentum folgen sollte.

Unlocking_the_Secrets_of_Multiple_Time_Frame_Analysis_body_gbpusd_mtfa_4_24_2.png, Geheimnisse der Multiple Time Frame Analyse gelüftet

Wir können nun unseren 1-Stunden-Chart auf ein Einstiegssignal überprüfen…

Unlocking_the_Secrets_of_Multiple_Time_Frame_Analysis_body_gbpusd_mtfa_4_24_3.png, Geheimnisse der Multiple Time Frame Analyse gelüftet

Der 1-Stunden-Chart liefert uns unser optimales Einstiegssignal. Achten Sie darauf, wie Stochastics geretraced ist, sich unter 20 bewegt hat, dann zur Oberseite gekreuzt ist und sich in der Folge über die 20er-Linie bewegt hat.

Der Crossover im roten Kreis wäre unser Einstiegssignal, denn das ist der Punkt, an dem das bullische Momentum im 1-Stunden-Chart zurückkommt. Wenn dieses bullische Crossover stattfindet, ist der 1-Stunden-Zeitrahmen jetzt sowohl am 4-Stunden- als auch am Tages-Chart ausgerichtet. Sie bewegen sich alle gleichzeitig in dieselbe Richtung und damit ist das Ziel unserer Multiple Time Frame Analyse erreicht.

Obwohl MTFA keine Garantie auf einen lukrativen Trade gibt, können wir mit seiner Anwendung in unserer Analyse ein weiteres Werkzeug zu unserem Vorteil nutzen und die Wahrscheinlichkeit auf einen erfolgreichen Trade erhöhen.

Fazit: Um Multiple Time Frame Analyse zu implementieren, überprüfen wir nach dem Ermitteln des Trends einige Charts für kürzere Zeitrahmen und steigen in keinen Trade ein, solange sie nicht in Übereinstimmung mit dem Chart für den längeren Zeitrahmen sind, den wir für die Bestimmung des Trends verwendet haben. Wenn sie alle übereinstimmen, gehen wir den Trade ein. Das ist so ähnlich, wie die Zylinder in einem Schloss auszurichten. Sobald das erledigt ist, geht das Schloss ganz leicht auf.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.