Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Range-Trader setzen USD/CAD Einstieg bei .9850 fest

Range-Trader setzen USD/CAD Einstieg bei .9850 fest

2012-03-26 17:53:00
Walker England , Trading Instructor,
Teile:

Das Währungspaar USD/CAD bleibt in der Range, die wir zum ersten Mal am 7., März in der "Chart of the Day" besprochen hatten. Der Widerstand hält sich auf der Tages-Chart unten deutlich bei 1.0025, mit einem Ausreißer am 23. März. Dieses Niveau wurde zum siebten Mal getestet, und der Preis sträubt sich weiterhin gegen einen höheren Bruch. Die aktuelle Unterstützung hält sich immer noch beim Tief vom 3. März bei .9841. Wenn der Preis sich über diesem Punkt halten kann und weiterhin in der Range bleibt, könnte es sein, dass Trader sich verschiedene Strategien überlegen um neue Kauf-Order zu tätigen.

Range_Traders_Set_USDCAD_Entries_at_.9850_body_Picture_2.png, Range-Trader setzen USD/CAD Einstieg bei .9850 fest

Normalerweise geht es Range-Tradern darum, Unterstützung zu kaufen und Widerstand zu verkaufen, solange die Niveaus das halten. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Entry-Order vorzubereiten, aber am einfachsten ist es, eine Preis-Order zu tätigen und bei Unterstützung zu kaufen oder bei Widerstand zu verkaufen. Entry-Order ermöglichen es uns, eine Order unabhängig vom aktuellen Markt zu tätigen, die sich realisiert, wenn das Preisniveau, das wir festgelegt haben, aktiv am Markt gehandelt wird. Das ist für Trader ein Riesenvorteil, denn so brauchen wir nicht die ganze Zeit vor einer Tabelle zu sitzen und darauf zu warten, dass das Preisniveau erreicht wird!

Stopp-Limit-Order sind in einem Range-gebundenen Markt leicht zu erkennen. Stop-Losses beim Range-Trading sollten entweder unterhalb der Unterstützungs-Grenze platziert werden, oder über der Widerstands-Grenze. Das erlaubt uns, eine Position im Falle eines Ausbruchs aufzugeben. Wenn der Preis zu einem tieferen Tief oder einem höheren Hoch durchbricht, wurde unsere Range aufgehoben und es ist in unserem eigenen Interesse, nach neuen Positionen zu suchen. Mit Limits können Sie eine ganze oder teilweise Ausweitung der Range entweder in Richtung Unterstützungs- oder Widerstandsniveau anstreben, je nachdem ob Sie tendenziell lieber verkaufen oder kaufen möchten.

Range_Traders_Set_USDCAD_Entries_at_.9850_body_Picture_1.png, Range-Trader setzen USD/CAD Einstieg bei .9850 fest

Ich ziehe es vor, USD/CAD ab einem Wert von .9850 zu kaufen. Stopps sollten unter der Unterstützung von .9800 gesetzt werden. Limits sollten zunächst auf .9950 zielen für eine klare 1:2 Risiko/Gewinn-Rechnung. Zweitrangige Ziele können für den Fall eines Ausbruchs über dem Widerstand, bei 1.0025, gesetzt werden.

Alternative Szenarien verlangen nach einem Ausbruch von Unterstützung und Widerstand.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.