Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/NOK Prognose: Ölpreis belastet norwegische Krone

EUR/NOK Prognose: Ölpreis belastet norwegische Krone

2020-02-06 16:21:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) - Der Broker IG taxiert zur Stunde den EUR/NOK auf 10,14 Kronen. Damit liegt der Euro heute rund 0,10 Prozent höher als am Vortag. Die Ölpreis-Stabilisierung ist noch auf wackeligen Füßen und kann die norwegische Krone aktuell nicht aus den Abwärtstrend befreien.

Wichtige Gesprächspunkte:

  • Kampf um 61,80-%-Retracement
  • Kurzfristiges Abwärtspotenzial reicht bis zur 100-Tage-Linie

61,80-%-Retracement im Fokus der Trader

In den vergangenen zwei Tagen konnte die Krone ein Teil ihrer Verluste wieder wettmachen. Heute scheint der Euro mithilfe leichte Schwäche im Ölpreis, das bedeutende 61,80-%-Retracement bei 10,1256 Kronen zu verteidigen. Gelingt es das Retracement zu halten, könnte es zu weiteren Aufwärtsimpulsen in Richtung 10,20 Kronen kommen.

Der Trend im EURNOK bleibt intakt und konnte durch die Ölpreis-Schwäche begünstigt werden. Dennoch könnte bei einem Verlust des Retracement der EUR/NOK etwas federn lassen.

Vertrauensbildung im Trading
Vertrauensbildung im Trading
Empfohlen von Salah-Eddine Bouhmidi
Vertrauen ergibt sich aus einer soliden Strategie und Risikomanagement.
Leitfaden anfordern

Das Abwärtspotenzial eicht kurzfristig bis zur aufwärtsgerichteten 100-Tage-Linie bei 10,05 Kronen Kronen. Hier fallen der Dreiecksausbruchspunkt, das 50-%-Retracement und die besagte 100-Tage-Linie zusammen. Erst der Verlust dieses Stützbereichs, könnte für herber Verluste im EUR/NOK führen – die einen Angriff auf die psychologische Marke bei 10 Kronen ermöglichen könnten.

EUR/NOK Chart (Täglich)

Ölpreis belastet Norwegische Krone

Quelle: IG

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.