Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Second buy stop order for today was not triggered, so I stay in wait and see mode. Trying not to over-complicate, we`re still in an uptrend and have made a new high today. Lets see how it plays out. #DAX is good supported to the downside #DAX30 #FDAX #StockMarket $DAX https://t.co/HJLh4WiZvF https://t.co/0YDpFzSkIc
  • RT @pejeha123: @SalahBouhmidi @phi_trading @DavidIusow @IGNederland @DailyFX @AdlerTrading #Bouhmidibands are great indicators!
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,23 % Gold: -0,07 % WTI Öl: -1,75 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/MjOdMnVgIF
  • #DAX: Back to #Bouhmidi bandwith after a breakout. We used the breakout to go short. Finally we in profit since #DAX30 turns back under upper #Bouhmidi-Band. Stopp-Loss is already in profit. -NoAdvice- @DavidIusow @pejeha123 @IGNederland @DailyFX https://t.co/WKDeaZGjp9
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/BNsfCmbOXX
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,06 % Gold: -0,13 % WTI Öl: -1,96 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/y4GFODwUYn
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,93 % CAC 40: 0,24 % S&P 500: 0,22 % Dow Jones: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/B9YouZkIta
  • Das #GBPUSD steht vor dem wichtigen Widerstandsbereich bei 1,30 US-Dollar. Charttechnisch dürften erst weitere bullische Impulse in Gang gesetzt werden, wenn die psychologische Marke überwunden werden kann. https://t.co/12HpixrWjQ #Brexit @DavidIusow #forextrader #GBP https://t.co/iDjSeFmkzi
  • ✅ As I started #Trading it was hard for me to wait for a trade, although most of the trades were loss-trades. Now I enjoy the time where I am not in the market, although my positive performance grows. ✅
  • 🇺🇸 USD Housing Starts (MoM) (OCT), Aktuell: 3.8% Erwartet: 4.9% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-19
Kurzfristige Trading-Ansätze für EUR/USD und AUD/USD

Kurzfristige Trading-Ansätze für EUR/USD und AUD/USD

2019-08-14 17:02:00
Michael Boutros, Technischer Stratege
Teile:

In dem Strategiewebinar dieser Woche erhalten Sie eine ausführliche Aufgliederung dieses Ansatzes und mehr!

Euro-Kurschart – EUR/USD 120 Min.

Euro-Kurschart – EUR/USD 120 Min. – Technischer Ausblick

Chart erstellt von Michael Boutros, Technical Strategist; EUR/USD auf Tradingview

In meinem jüngsten technischen Kursausblick für den Euro schrieb ich, dass das Währungspaar EUR/USD „den Widerstand des Abwärtstrend testet. Aus einer Tradingperspektive gilt die unmittelbare Aufmerksamkeit einem Ausbruch aus dieser kurzfristigen Konsolidierung als Orientierung“. Die Wocheneröffnungsspanne löste sich heute nach unten hin auf. Die Verluste testen nun einen kurzfristigen Unterstützungszusammenfluss bei 1,1138/1,1143 USD. Achten Sie hier auf eine Reaktion. Ein Durchbruch unter diese Zone würde die Aufmerksamkeit nach unten in Richtung des 61,8 % Retracements / der Eröffnung der letzten Woche bei 1,1106/1,1112 lenken. Achten Sie auf anfänglichen Widerstand zurück bei 1,1182/1,1187. Es wäre ein Durchbruch über 1,1223 USD erforderlich, um die Aufmerksamkeit beim Euro wieder nach oben zu verschieben.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit unserem Trading-Leitfaden für Einsteiger!

EUR/USD Trader Sentiment

Euro Trader-Sentiment – EUR/USD-Kurschart – Technischer Ausblick
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei -1,22 (55,0 % der Trader sind Long – schwach bärischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 1. Juli Netto-Long. Der Kurs hat seitdem um 2,0 % nachgegeben. Die Long-Positionen sind 2,9 % höher als gestern und 2,1 % niedriger als letzte Woche. Die Short-Positionen sind 8,5 % niedriger als gestern und 6,7 % niedriger als letzte Woche. Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass das Währungspaar EUR/USD weiter nachgeben könnte.
  • Die Trader sind stärker Netto-Long als gestern und als in der letzten Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentimentperspektive einen stärkeren EUR/USD-bärischen nonkonformistischen Trading-Bias.

Finden Sie heraus, wie Verschiebungen bei der Privat-Trader-Positionierung im Euro sich auf den Trend auswirken. Erfahren Sie mehr über das Sentiment

.

Kurschart für den Australischen Dollar - AUD/USD 240min

Kurschart für den Australischen Dollar – AUD/USD 240 Min. – Technischer Ausblick

Chart erstellt von Michael Boutros, Technical Strategist; AUD/USD auf Tradingview

In dem Kursausblick für den Australischen Dollar der letzten Woche betrachteten wir einen größeren Unterstützungszusammenfluss bei 0,6733/0,6745 USD, einer Region, die von dem Swing-Tief im Januar und der 1,618 % Extension der Verluste von dem Jahres-Hoch aus definiert wird. Der Australische Dollar testete diese Zone heute noch einmal. Ein Durchbruch darunter würde den Weg für einen weiteren Lauf an den Tiefs in der Nähe von 0,6677 USD und darüber hinaus frei machen. Wir achten hier unten auf eine Kehrtwende des Kurses. Anfänglicher Widerstand findet sich an der Wocheneröffnung, unterstützt von 0,6828/0,6832 USD. Ein Durchbruch durch / Schluss über 0,6855 wäre als Hinweis darauf, dass eine größere Erholung läuft, erforderlich. In meinem letzten wöchentlichen Kursausblick für AUD/USD finden Sie längerfristige technische Trading-Niveaus.

AUD/USD Trader Sentiment

Trader Sentiment für den Australischen Dollar – AUD/USD-Kurschart – Technischer Ausblick
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar AUD/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis liegt bei -3,18 (76,1 % der Trader sind Long) – bärischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 19. Juli Netto-Long. Der Kurs hat seitdem um 3,8 % nachgegeben. Die Long-Positionen sind 1,3 % niedriger als gestern und 1,6 % niedriger als letzte Woche. Die Short-Positionen sind 11,9 % niedriger als gestern und 8,4 % höher als letzte Woche. Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der Kurs des Währungspaares AUD/USD weiter fallen könnte.
  • Die Trader sind stärker Netto-Long als gestern und letzte Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung im Australischen Dollar und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive einen stärkeren AUD/USD-bärischen nonkonformistischen Trading-Bias.

Eine vollständige Aufgliederung von Michaels Tradingstrategie finden Sie in seiner Serie zu den Grundlagen der technischen Analyse zur Entwicklung einer Tradingstrategie

– von Michael Boutros, Währungsstratege bei DailyFX

Folgen Sie Michael auf Twitter @MBForex

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.