Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Der Euro hat vor kurzem signifikante Unterstützung für die Bewegung weg von der Unterseite einer Trendlinie gefunden, die sich bis zu einem Jahr zurückverfolgen lässt (am besten sichtbar auf dem Wochenchart). Dies hauchte ihm seit Freitag etwas Leben ein, aber dieses aufsteigende Momentum ist an einem Paar semi-bärischer Umkehrkerzen ins Stocken geraten.

Während das Währungspaar EUR/USD von hier aus nach unten umkehren könnte, könnte sich bei etwas mehr Stärke ein optimalerer Einstiegspunkt für Shorts bieten, da einige Trendlinien im letzten Jahr weiter unten verliefen. Diese Linien verlaufen zudem nahe der 200-Tage-Linie, was die 11300/50 aus einer Risiko-Chance-Perspektive zu einem potenziell optimalen Wert macht, um nach der Entwicklung einer weiteren Abwärtsbewegung Ausschau zu halten.

Trading-Prognosen und Weiterbildungs-Leitfäden für Trader aller Erfahrungsstufen finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden.

EUR/USD-Wochenchart (untere/obere Seitenlinien)

Ausblick für Euro und Pfund: EUR/USD und GBP/USD – Charts, die es zu beachten gilt

EUR/USD-Tageschart (200-Tage-Linie, schwacher Ton/Trend)

Ausblick für Euro und Pfund: EUR/USD und GBP/USD – Charts, die es zu beachten gilt

Das Währungspaar GBP/USD entwickelt ein kurzfristiges Muster (Vier-Stunden-Chart), aber achten Sie auf langfristigere Unterstützung, sollte die Dreiecksformation ausgelöst werden. Bevor der Boden der Unterstützungszone bei dem Flash-Crash-Tief von 11905 vom Oktober 2016 erreicht ist, besteht noch Spielraum, aber Käufer könnten sicher auch früher auf den Plan treten. Das bedeutet jedoch nicht, dass ein guter Trade nicht früher möglich ist. Der Schlüssel wird darin liegen, die Kursbewegungen zu verfolgen und auf Anzeichen für das Auftreten von Käufern nach einem bärischen Durchbruch zu achten, falls es tatsächlich zu einem bärischen Durchbruch kommt.

Symmetrische Dreiecke können nach oben hin durchbrochen werden. In diesem Fall könnte es der gestiegene Druck auf die Unterstützung weiter anheben, wenn die Oberseite des Musters durchbrochen wurde. Das Fazit lautet: Warten Sie auf ein Durchbrechen des Musters, bevor Sie einer Trading-Tendenz folgen.

GBP/USD-Tageschart (langfristige Unterstützung fällt auf 11905)

Ausblick für Euro und Pfund: EUR/USD und GBP/USD – Charts, die es zu beachten gilt

GBP/USD-Vier-Stunden-Chart (Dreieck bewegt sich auf Auslöserpunkt zu)

Ausblick für Euro und Pfund: EUR/USD und GBP/USD – Charts, die es zu beachten gilt

***Für diese und weitere Ideen bringen wir Updates in den Trading-/technischen Webinaren, die jeweils am Dienstag und Freitag um 9 Uhr GMT stattfinden. Falls Sie nach Ideen und Feedback dafür suchen, wie Sie Ihren Gesamtansatz im Trading verbessern können, leisten Sie mir doch immer donnerstags bei der Webinarserie Ein besserer Trader werden Gesellschaft.

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits ein erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

---Von Paul Robinson, Marktanalyst

Folgen Sie Paul auf Twitter unter @PaulRobinsonFX