Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,14 % CAC 40: -0,16 % S&P 500: -0,50 % Dow Jones: -0,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vrX04CwlB0
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,21 % 🇳🇿NZD: -0,38 % 🇪🇺EUR: -0,58 % 🇬🇧GBP: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/K5pOA8VRKc
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,33 % Dow Jones: -0,49 % Dax 30: -0,76 % CAC 40: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/mgqD9QoE3Q
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 9,82 % Silber: 2,20 % Gold: 0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mEPxCBlxWj
  • Liebe #Trader, schaut mal vorbei. @DailyFX_DE hat die Website relauncht. In neuem, modernen Design, werden nach und nach weitere Inhalte und Funktionen hinzukommen. @SalahBouhmidi #Trading #Forex https://t.co/lzcYBIJ1mo https://t.co/MDlmdpcB5B
  • 🇺🇸 USD NAHB Immobilienmarktindex (SEP), Aktuell: N/A Erwartet: 66 Vorher: 66 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,95 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,39 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/7LGAchZ9Q8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 9,24 % Silber: 2,02 % Gold: 0,70 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PX5CEkyo01
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,41 % Dow Jones: -0,41 % Dax 30: -0,65 % CAC 40: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G5rqVCBFmS
  • 🇺🇸 USD Manufacturing (SIC) Production (AUG), Aktuell: N/A Erwartet: 0.1% Vorher: -0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-17
Technische Ansätze für USD/CAD und EUR/GBP: Beide scheinen schwächer zu werden

Technische Ansätze für USD/CAD und EUR/GBP: Beide scheinen schwächer zu werden

2019-06-21 11:01:00
Paul Robinson, Währungsstratege
Teile:

USD/CAD könnte sich wie 2017 entwickeln

Die Verluste von dem 2016-Hoch aus führten zu einem längeren, unruhigen aufsteigenden Kanal, aus dem letztlich 2017 ein harter Ausbruch erfolgte. Auf diesen Ausbruch folgte dann ein weiterer unruhiger, längerer Anstieg ab Mitte 2017 bis Anfang dieses Jahres. Der Kanal ist zwar länger, weist aber immer noch die gleiche bärisch erscheinende Kursüberschneidung auf, die für eine Korrekturbewegung spricht.

Wir konnten in dieser Woche beobachten, wie das Währungspaar USD/CAD begonnen hat, aus dem Aufwärtskanal nachzugeben und diese Entwicklung könnte sich schon bald auf rasante Art verschlechtern, wie dies bereits vor einigen Jahren der Fall gewesen ist. Nicht weit entfernt findet sich Unterstützung in Form des letzten Tiefs in der Kanalstruktur, das im Januar bei 1,3068 CAD erreicht wurde, und dann in Form der Trendlinie aus 2012.

Falls die Dinge für den US-Dollar aber hässlich werden sollten und sich 2017 wirklich wiederholen sollte, dann dürften diese Unterstützungspunkte nur kleinere Hindernisse darstellen. Bei kurzfristigen Trades besteht immer noch Raum nach unten bevor diese Hindernisse erreicht werden.

Verkaufs-Rallys und Konsolidierungen sind hier ein umsichtigerer Ansatz als längeren Abwärtsbewegungen hinterherzulaufen. Es gibt Widerstand mit variierenden Winkeln (siehe Chart) von 1,3238 CAD bis hinauf in die Nähe von 1,3300 CAD. Achten Sie hier auf Hinweise auf eine ins Stocken kommende Aufwärtsdynamik.

Falls Kräfte im Gesamtbild das Währungspaar USD/CAD nach unten treiben sollten, dann dürfte es einige gute kurzfristige Ansatzpunkte geben, die sich entlang des Pfades des geringsten Widerstands entwickeln und irgendwann zu einer Rückkehr zu dem 1,2000 CAD Niveau führen könnten.

Trading-Prognosen und Weiterbildungs-Leitfäden für Trader aller Erfahrungsstufen finden Sie auf der Seite DailyFX Trading-Leitfäden.

USD/CAD-Wochenchart (vor Ausbruch – vielleicht nach Art des Jahres 2017?)

Technische Ansätze für USD/CAD und EUR/GBP: Beide scheinen schwächer zu werden

USD/CAD-Tageschart (Warten auf Sprung/Konsolidierung)

Technische Ansätze für USD/CAD und EUR/GBP: Beide scheinen schwächer zu werden

EUR/GBP weist längerfristigen Widerstand und kurzfristige Kursmuster auf

Das Währungspaar EUR/GBP ist ein Paar, auf das ich mich nicht oft einlasse, denn es bietet aus meiner Perspektive keine tollen Aussichten. Jetzt sieht es aber so aus, als wäre einer dieser Zeitpunkte gekommen, zu dem es in der Tat zu netten Ansätzen kommen könnte, da einige technische Entwicklungen Form annehmen.

Zunächst haben wir da eine Trendlinie, die von dem 2017-Hoch aus nach unten verläuft. Sie brachte, seitdem sie zu Beginn des letzten Monats von dem Boden aus nach oben gelaufen ist, die größte Gruppe von Verkäufern. Falls die Rally heute ins Stocken kommen sollte, könnte es zu einer gewissen Umkehrsituation auf dem Wochenchart kommen.

Zieht man den Vier-Stunden-Chart heran, hat eine Aufwärtskanalstruktur das Währungspaar EUR/GBP den größten Teil des Monats nach oben geleitet. Mit den Abverkäufen am Dienstag und Mittwoch kam das bullische Muster aber zu einem Ende. Um einen Ausbruch aus diesen Sequenztypen zu bestätigen, wären Verluste unter das allerjüngste Tief innerhalb des Kanals wünschenswert.

Es könnte schon bald zu einem Durchbrechen dieses Tiefs kommen, falls sich eine rechte Schulter eines Schulter-Kopf-Schulter (SKS) Musters bilden sollte. Eine Abwärtsbewegung von den aktuellen Niveaus in etwa und ein darauffolgendes Durchbrechen der Marke 0,8871 GBP auf einer Vier-Stunden-Schlussbasis würde das SKS-Muster auslösen (und auch ein tieferes Tief bilden). Dies dürfte eine Bewegung in Richtung etwas unter 0,8800 GBP, dem Boden des aufsteigenden Kanals, in Gang setzen.

Mein Kollege Daniel Dubrovsky sieht die Dinge ähnlich. Schauen Sie in seinen Artikel zum Währungspaar EUR/GBP.

EUR/GBP-Tageschart (Rückzug von Trendlinie)

Technische Ansätze für USD/CAD und EUR/GBP: Beide scheinen schwächer zu werden

EUR/GBP Vier-Stunden-Chart (Kanal durchbrochen, SKS-Muster bildet sich)

Technische Ansätze für USD/CAD und EUR/GBP: Beide scheinen schwächer zu werden

***Updates zu diesen und anderen Konzepten erhalten Sie in den Trading/technischen Ausblick-Webinaren um 9 Uhr GMT am Dienstag und Freitag. Falls Sie nach Ideen und Feedback dafür suchen, wie Sie Ihren Gesamtansatz im Trading verbessern können, leisten Sie mir doch am Donnerstag jeder Woche bei der Webinarserie Ein besserer Trader werden Gesellschaft.

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

---Von Paul Robinson, Marktanalyst

Folgen Sie Paul auf Twitter unter @PaulRobinsonFX

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.