Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gestern beließ der FOMC die Zinsen wie erwartet unverändert. Es war die Pressekonferenz mit dem Fed-Vorsitzenden Powell, die eine starke Umkehr des US-Dollar auslöste. Die Umkehr führte zu soliden technischen Ansätzen für weitere Stärke des Dollar in den kommenden Tagen. Euro und Schweizer Franken im Rampenlicht...

EUR/USD kehrt sich an wichtiger Trendlinie um

Der Euro wurde bis zu der Trendlinie hinauf gehandelt, die von dem März Hoch aus nach unten verläuft, bevor er abverkauft wurde und eine scharfe Umkehrkerze auf dem Tageschart zeichnete. Solange der Kurs nicht über 1,1265 USD schließt, behält die Umkehr von dem Trendwiderstand Gültigkeit. Richtet man den Blick nach unten, scheint ein Lauf an dem Tief bei 1,1174 USD schon bald bevorzustehen, mit Potenzial für Verluste auf neue Tiefs und einem Test der Unterseite der Trendlinien in der Nähe von 1,1000 USD.

Ein Durchbrechen der Marke 1,1000 USD würde als ein großes Ding gelten, denn damit wäre das Währungspaar EUR/USD unter sämtliche Unterstützungslinien getrieben. Dadurch wäre der Weg frei, die Lücke der Wahlen in Frankreich 2017 bei 1,0724 USD zu schließen. Für den Moment ist das Bilden eines neuen Swing-Tiefs das Ziel und ich werde auch davon ausgehen, da Niedrigvolatilitätsbedingungen weiter ein Verbuchen von Gewinnen favorisieren, wenn sich erst einmal neue Swing-Tiefs oder Hochs gebildet haben.

Finden Sie heraus, welche fundamentalen Faktoren beim Währungspaar EUR/USD im Spiel sind – in unserer Euro-Prognose für das zweite Quartal

.

EUR/USD-Tageschart (Umkehrkerze von der Trendlinie aus)

EUR/USD-Tageschart, Umkehrkerze von der Trendlinie aus

USD/CHF dreht sich an der Unterstützung um und blickt auf den Bereich um 1,0300 CHF

Das Währungspaar USD/CHF hat sich vom Top eines breiten Keilbildungsmusters und dem November-Hoch zurückgezogen, bevor es dann gestern wieder kräftig nach oben lief. Dies dürfte ausreichen, um das Paar in Richtung einiger signifikanter Swing-Hochs laufen zu lassen, die sich 2015 und 2016 um die Marke 1,0330 CHF gebildet haben. Verluste unter das Umkehr-Tief gestern bei 1,0266 USD wären Grund zur Vorsicht bei bullischen Wetten.

Finden Sie heraus, welche fundamentalen Faktoren beim US-Dollar im Spiel sind – in der Prognose für den US-Dollar für das zweite Quartal

.

USD/CHF-Tageschart (Widerstand um 1,0300 CHF im Blick)

USD/CHF-Tageschart, Widerstand um 1,0300 CHF im Blick

***Updates zu diesen und anderen Konzepten finden Sie in den Trading/technischen Webinaren um 9 Uhr GMT am Dienstag und Freitag. Falls Sie nach Ideen und Feedback dafür suchen, wie Sie Ihren Gesamtansatz im Trading verbessern können, leisten Sie mir doch am Donnerstag jeder Woche bei der Webinarserie Ein besserer Trader werden Gesellschaft.

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

---Von Paul Robinson, Marktanalyst

Folgen Sie Paul auf Twitter unter @PaulRobinsonFX