Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze zur USD/ZAR-Kursbewegung:

  • Das Währungspaar konnte seit dem 31. Januar in Impulswellen mit drei korrigierenden Wellen zulegen
  • Das Muster scheint nach oben hin unvollständig
  • Ziel ist 14,85 ZAR, während der Kurs über 13,80 ZAR hält

USD/ZAR-Elliott-Wellen-Muster scheint für Bullen unvollständig

Das Währungspaar USD/ZAR hat von dem Tief am 31. Januar aus aggressiv zugelegt. Wir können diese Bewegung als eine bullische Impulswelle mit einer erweiterten fünften Welle zählen. Nach Abschluss von Impulswellen mit einer erweiterten fünften Welle führt die Korrektur oft zurück in den Kursbereich für Welle ii von (v). Bei dem Währungspaar USD/ZAR liegt dieser Kursbereich in der Region 13,70 ZAR bis 13,85 ZAR. Nach einer Bodenbildung bei 13,80 ZAR am 25. Februar, führte das Währungspaar USD/ZAR eine weitere bullische Impulswelle fort.

Jetzt, nachdem sich das Impulsmuster weiterentwickelt hat, gefolgt von korrigierenden Rücksetzern, bleiben wir bei einem bullischen Bias, solange das Währungspaar weiter über 13,7985 ZAR bleibt.

Die RSI-Divergenz, die in der Nähe des jüngsten Hochs liegt, deutet darauf hin, dass diese kleinere Impulswelle sich ihrem Ende nähert. Es wäre daher normal, wenn das Währungspaar USD/ZAR zurück in Richtung 14,00-14,10 ZAR korrigiert. Falls es zu solch einer Korrektur kommen sollte, werden wir auf die Entwicklung bullischer Symptome achten.

USD/ZAR-Kurschart mit Elliott-Wellen-Markierungen, die einen weiteren Aufwärtstrend prognostizieren.

USD/ZAR – Mittelfristige Ziele

Falls diese Analyse richtig sein sollte und falls das Währungspaar USD/ZAR weiter nach oben drückt, zählen zu einer Reihe von Widerstandsniveaus die Marken 14,45 ZAR und 14,85 ZAR. Diese Niveaus lassen sich durch Berechnen der Distanz der Welle vom 31. Januar bis 14. Februar unter Heranziehung des Fibonacci-Extension-Tools ableiten. Dadurch lässt sich eine 0,618 oder gleiche Wellenmessung von dem Tief am 25. Februar aus projizieren. Wir wissen aus unseren Elliott-Wellen-Studien, dass alternierende Wellen dazu tendieren, Fibonacci- oder gleiche Wellenproportionen aufzuweisen.

USD/ZAR – Fazit:

USD/ZAR könnte einen Dip in den unteren 14er-Bereich aufweisen, um die jüngsten Zugewinne zu korrigieren. Ein bullischer Bias wird aufrecht erhalten, während der Kurs über 13,80 ZAR liegt, mit einem bullischen Hotspot bei einem Dip zu 14,10 ZAR oder einem Ausbruch über jüngste Hochs.

--- Von Jeremy Wagner, CEWA-M

Jeremy Wagner ist zertifizierter Elliott-Wellen-Analyst mit einem Master-Abschluss. Diese Artikel dienen zur Veranschaulichung, wie die Elliott-Wellen-Theorie auf das aktuelle Marktumfeld angewendet werden kann. Auf Jeremys persönlichen Seite finden Sie aktuelle Artikel zur Elliott-Wellen-Theorie und können die Umsetzung der Elliott-Wellen-Theorie in der Praxis erleben.

Wie kann ich mehr über Elliott-Wellen lernen?

Wir verfügen über Elliott-Wellen-Trading-Leitfäden für Anfänger und Fortgeschrittene. Drucken Sie sich diese Leitfäden aus und befassen Sie sich mit den Mustern. Die beiden am häufigsten kommentierten Muster sind Impulswellen und Zickzack-Wellen. Wenn Sie deren Struktur und übliche Fibonacci-Beziehungen verstehen, ist das ein ausgezeichneter Start für das Erlernen von Elliott-Wellen.

Nachdem Sie diese Leitfäden gelesen haben, sollten Sie den zukünftigen Elliott-Wellen-Artikeln folgen, um die Elliott-Wellen-Theorie in der Praxis zu erleben.

Sie sind sich nicht sicher, ob Elliott-Wellen das Richtige für Sie sind? Ob Sie es glauben oder nicht, als ich mit dem Trading begann, konnte ich auch nicht verstehen, warum die technische Analyse funktioniert. Jetzt verwende ich technische Analysen über Elliott-Wellen in 100 % aller Fälle. In Jeremys Podcast-Interview können Sie mehr darüber erfahren, wie er zur Elliott-Wellen-Theorie gekommen ist: Die globalen DailyFX-Märkte entschlüsselt.

Diskutieren Sie diesen Markt mit Jeremy während des montäglichen US Opening Bell Webinars.

Folgen Sie ihm auf Twitter: @JWagnerFXTrader .

Aktuelle Elliott-Wellen-Analysen, die Sie interessieren könnten...

WTI-Rohöl erreicht Entscheidungspunkt auf dem Preischart

Gold- und Silber-Handel unter Druck

Elliott-Wellen-Analyse für NZD/USD: Dreieck dominiert

Acht Szenarien nach Abschluss des Elliott-Wellen-Impulsmusters

Technische Analyse für USD/JPY: Drei-Jahres-Muster abgeschlossen?