Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Es ist noch nicht ausgestanden https://t.co/Aq43qyvkpg #DAX #DAX30 #Trading #Aktien #crash https://t.co/A2gKKc52CP
  • Good morning. As always #DAX Futures are trying to rebound with the help of #SPX and #DOW. But a lot of damage was done and index has to go above many resistance level now. As #coronovirus maybe was just a catalysator, I guess it’s not all done yet with the correction. #DAX30 https://t.co/bLfOOo19Cc
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,42 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OFdOXCHTbB
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,03 % 🇬🇧GBP: -0,01 % 🇳🇿NZD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/GXAe3H1A1Z
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,41 % CAC 40: 0,40 % S&P 500: 0,39 % Dax 30: 0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/E8kSCRYjWs
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,09 % Silber: -0,21 % WTI Öl: -0,62 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ccXBwxyKEm
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,04 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,08 % 🇯🇵JPY: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/609ZJ2U84T
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,42 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,96 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OeEuTaw1Yt
  • 🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (DEC), Aktuell: -2 Erwartet: N/A Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
  • In Kürze:🇦🇺 AUD NAB Konjunkturoptimismus (DEC) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-28
Yen-Paare am Widerstand: USD/JPY, AUD/JPY, EUR/JPY und GBP/JPY

Yen-Paare am Widerstand: USD/JPY, AUD/JPY, EUR/JPY und GBP/JPY

2019-01-24 16:34:00
Paul Robinson, Währungsstratege
Teile:

Tun Sie sich derzeit schwer? Das geschieht den besten von uns. Lesen Sie diese vier Kernkonzepte, die Ihnen helfen, Ihr Selbstvertrauen als Trader

zu stärken.

„Yen-Komplex“ generell an Widerstandsniveaus

Mehrere Yen-Paare werden nach dem Flash-Crash früher im Monat am oder in der Nähe von Widerstandsniveaus gehandelt. Wenn es zu einem ungewöhnlichen Ereignis, wie einem Flash-Crash, kommt, entwickelt sich normalerweise für eine gewisse Zeit eine Erholung (wie sich beobachten ließ) bevor die Kursrichtung zunehmend wieder weniger gewiss wird. Nachdem die Erholung und der Kurs sich nun am Widerstand befinden, stellt sich die Frage, ob es zu einem Durchbruch kommen wird oder ob sich Schwäche erwarten lässt.

Um mit dem Währungspaar USD/JPY zu beginnen, drückt der Kurs derzeit gegen das Tief aus dem August und tut sich bisher schwer nach oben gehandelt zu werden. Solange der Kurs nicht aggressiv über 110,00 JPY schließt, könnte es schon bald zu einer Bewegung nach unten in Richtung 108,00 JPY oder darunter kommen.

Den mittelfristigen fundamentalen und technischen Ausblick finden Sie in der Yen-Prognose für das erste Quartal

.

USD/JPY-Tageschart (August-Tief)

AUD/JPY hat bereits begonnen, vom Widerstand (Tiefs aus dem September und Oktober) nachzugeben. Eine kleinere bärische Umkehr am 18. Januar brachte den Ball nach unten hin ins rollen. Achten Sie darauf, wie der Kurs reagiert, falls er auf 77,08 JPY gehandelt werden sollte. Dieses Paar ist aufgrund seiner Korrelation in Zeiten von Marktstress auch gegenüber Verlusten im Aktienmarkt besonders anfällig. Der S&P 500 hatte von seinem Tief aus einen guten Lauf und es könnte schon bald zumindest zu einem Rücksetzer kommen.

USD/JPY-Tageschart, August-Tief

AUD/JPY-Tageschart (Tief aus September/Oktober))

EUR/JPY bewegt sich an den Tiefs aus dem Mai und August, was bisher weitere Kurszugewinne gedeckelt hat. Der Kurs nimmt die Form eines Dreiecks an, was bedeutet, er könnte sich schon bald vom Widerstand nach unten wenden oder ihn mit Wucht durchdringen. Für den Moment heißt es in Hinblick auf Widerstand und den allgemeinen Trend „im Zweifelsfall für den Angeklagten“.

EUR/JPY-Tageschart (Tiefs aus Mai/August)

EUR/JPY-Tageschart, Tiefs aus Mai/August

GBP/JPY explodierte aufgrund eines starken Pfund Sterling. Das könnte sich aber schon bald ändern, da sowohl Kurs- als auch Trendlinienwiderstand im Weg stehen. Bei einem Schluss über 144,00 JPY hätte das Paar den Widerstand durchlaufen und könnte in Richtung der 200-Tage-Linie über 145,00 JPY laufen. Andernfalls könnte sich der Kurs einfach nur in der Anfangsphase einer Abwärtsbewegung befinden

GBP/JPY-Tageschart (Kurs- und T-Linien-Widerstand)

GBP/JPY-Tageschart, Kos und T-Linien-Widerstand

***Updates zu diesen und anderen Konzepten erhalten Sie in den Trading/technischen Ausblick-Webinaren am Dienstag UndFreitag. Falls Sie nach Ideen und Feedback dafür suchen, wie Sie Ihren Gesamtansatz im Trading verbessern können, leisten Sie mir doch am Donnerstag bei der Webinarserie Ein besserer Trader werden Gesellschaft.

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

---Von Paul Robinson, Marktanalyst

Folgen Sie Paul auf Twitter unter @PaulRobinsonFX

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.