Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Erhalten Sie Benachrichtigungen sobald ein neuer Artikel erscheint
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Suchen Sie nach Prognosen, Trading-Ideen und Weiterbildungsinhalten? Schauen Sie sich die Seite DailyFX Trading-Leitfäden an.

USD/JPY: Kurzfristige Schwäche und Entwicklung eines Dreiecks

Das Währungspaar USD/JPY drehte sich gestern als Folge einer Änderung des straffungsorientierten Tons des Fed-Vorsitzenden Powell. Vorher hatte es die Topside-Trendlinie berührt, was zu einer sich entwickelnden Dreiecksformation seit Anfang Oktober geführt hat. Die Umkehr hat im heutigen Handel weiter Fahrt gewonnen und dürfte dies sehr kurzfristig auch weiter tun.

Derzeit scheint das Abwärtspotenzial aber überschaubar, da sich das Dreieck in Richtung seiner Spitze verengt. Obwohl diese Entwicklung bedeutet, dass sich das Trading in Hinsicht auf die Spannenexpansion verschlechtert, könnte uns mit etwas Geduld ein explosiver Ausbruch in nicht all zu ferner Zukunft bevorstehen.

In welche Richtung? Das bleibt abzuwarten. Die Position des Dreiecks liegt aber direkt an dem Widerstand, der weit bis zum Mai letzten Jahres zurückreicht. Dies macht die potenzielle Explosivität des Musters umso stärker. Ein bullischer Ausbruch benötigt Raum aus dem Dreieck heraus und über 114,73 JPY, damit das Währungspaar USD/JPY Fahrt gewinnen kann. Bei einem Durchbruch nach unten muss die Trendlinie an der Unterseite des Musters durchbrochen werden.

Angesichts dessen, dass der Trend seit früher im Jahr höher liegt, und angesichts der Tatsache, dass sich das Muster direkt unter einem starken Widerstand bildet, scheint ein Ausbruch nach oben attraktiver. In beiden Fällen werde ich auf eine Bestätigung warten, bevor ich einen Trading-Bias entwickle.

USD/JPY-Kurschart (kurzfristige Schwäche, Bildung eines Dreiecks)

USD/JPY-Tagescahrt, Dreieck am Widerstand

Diese vier Grundsätze können Ihnen helfen, Selbstvertrauen als Trader zu entwickeln

.

Nach Scheitern von USD/CAD in der Nähe des Juni-Hochs rückt Trendlinie (wieder) in den Blick

Die Umkehr gestern von dem Juni-Hoch könnte das Währungspaar USD/CAD schon bald unter Druck setzen. Es gibt eine starke Trendunterstützung (am deutlichsten auf dem Vier-Stunden-Chart). Falls sie durchbrochen werden sollte, könnte dies zu einer weiteren Abwärtsbewegung führen. Den Trendlinien muss aber vertraut werden, bis sie durchbrochen werden.

Aber angesichts des starken Abprallers gestern könnten wir letztlich erleben, dass das Währungspaar USD/CAD die Trendunterstützung, auf die es sich mehrere Wochen lang verlassen hat, nicht wieder erreicht, wodurch sich der Trading-Bias zugunsten von Shorts ändern würde. Unterstützung, auf die man bei einem Durchbruch achten sollte, kommt in Form der Marken 1,3180 CAD, 1,3127 CAD, 1,3050 CAD, der Trendlinie aus dem Februar und dem 200-Tage-Durchschnitt, der nahe bei 1,3000 CAD liegt.

USD/CAD-Tageschart (Abpraller am Juni-Hoch)

USD/CAD-Tageschart, Abpraller am Juni-Hoch

USD/CAD Vier-Stunden-Chart (warten, ob Trendunterstützung weiter gehalten werden kann)

USD/CAD Vier-Stunden-Chart, warten, ob Trendunterstützung weiter gehalten werden kann

***Updates zu diesem und anderen Konzepten erhalten Sie in den Trading/technischen Ausblick-Webinaren am Dienstag und Freitag. Falls Sie nach Ideen und Feedback dafür suchen, wie Sie Ihren Gesamtansatz im Trading verbessern können, leisten Sie mir doch am Donnerstag bei der Webinarserie Ein besserer Trader werden Gesellschaft.

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie gerade erst neu einsteigen oder bereits erfahrener Trader sind, wir stellen Ihnen zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader-Sentiments, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen bei der Verbesserung der Trading-Performance helfen, und einen Leitfaden speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.

---Von Paul Robinson, Marktanalyst

Folgen Sie Paul auf Twitter unter @PaulRobinsonFX