Verpassen Sie keinen Artikel von Salah-Eddine Bouhmidi

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Salah-Eddine Bouhmidi abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Das Brokerhaus IG taxier zur Stunde das Devisenpaar auf 1,3162 CAD. Damit liegt das Währungspaar rund 0,10 Prozent höher als am Vortag. Charttechnisch deutet die Ausgangslage auf eine kurzfristige Fortsetzung des Abwärtstrends.

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Lernen Sie von unseren DailyFX Experten und sichern Sie sich unseren kostenlosen Leitfaden um ihre Profitabilität zu steigern.

Trendkanal bleibt im Spiel

Der seit vergangenen Woche im Spiel befindende Abwärtskanal bleibt weiterhin intakt. Im heutigen Handel konnte zwar die Trendoberseite bei 1,3171 CAD getestet, aber nicht überwunden werden. Damit der Trend gebrochen werden kann, müssen die Bullen zunächst die Trendoberseite überwinden und den 50-Tage-EMA bei aktuelle 1,3177 CAD auf Schlusskursbasis hinter sich lassen. Seit Ende der vergangenen Woche bildet die Glättungslinie gepaart mit dem 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 1,3181 CAD eine starke Widerstandszone, die es zu bewältigen gilt.

Wie sieht die Stimmung der Dollar-Trader bei IG aus? Sind sie mehrheitlich Long oder Short positioniert? Mit unserem kostenfreien IG Sentiment können sich die Positionierung anschauen und ggf. in Ihre Handelsentscheidung mit einbauen.

Wochenpivotpunkt stützt den Greenback

An der Unterseite schützen der Wochenpivotpunkt bei 1,3154 CAD und das bedeutende 50-%-Retracement bei 1,3156 CAD das Devisenpaar vor weiteren Verlusten. Ferner bildet kurzfristig das 61,80-%-Retracement bei 1,3131 CAD, die letzte Bastion für die Bullen. Eine Preisgabe der genannten Marke könnte den Trend beschleunigen und somit fortsetzen. Mit einer ersten Gegenbewegung könnte dann bei 1,3122 CAD oder an der November-Unterstützung bei der psychologischen Marke von 1,3088 CAD gerechnet werden.

Möchten Sie mehr über den Forexhandel lernen? Hier können Sie unseren Einsteigerleitfaden kostenfreien herunterladen.

Mögliches kurzfristiges Trading-Setup für USD/CAD

Sollte der Kurs im Verlauf des Tages den 50-Perioden-EMA nicht überwinden können, steigen die Chancen einer kurzfristigen Fortführung des Abwärtstrends. Dieser könnte beschleunigt werden wenn der Wochenpivotpunkt preisgegeben werden würde. Der erste Take-Profit (TP 1) könnte dann bei 1,3122 CAD gesehen werden. An der Oberseite wäre bei einer Übernahme der 1,3241 CAD der Abwärtstrend kurzfristig hinfällig.

Entry: 1,3178 CAD

SL: 1,3214 CAD

TP 1: 1,3122 CAD

TP 2: 1,3088 CAD

USD/CAD auf Vierstundenbasis

kurzfristiges shortpotenzial im USDCAD 19.11.2018

Quelle: IG Handelsplattform