Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/GBP-Kurs bricht nach unten – weitere Verluste möglich

EUR/GBP-Kurs bricht nach unten – weitere Verluste möglich

2018-11-13 15:50:00
Martin Essex, MSTA, Analyst
Teile:

EUR/GBP-Kurs, Nachrichten und Analysen:

  • Das Währungspaar EUR/GBP ist auf den tiefsten Stand seit April gefallen und weitere Verluste scheinen plausibel.
  • Das Tief vom 17. April bei 0,8620 GBP ist ein angemessenes erstes Ziel.

EUR/GBP-Kurs unter Druck

Das Währungspaar EUR/GBP ist während der letzten drei Handelssitzungen stark gefallen, hat eine Lücke auf dem Tageschart geschlossen und fällt auf den tiefsten Stand seit sieben Monaten. Nachdem sich der Abwärtstrend jetzt fest etabliert hat, könnten die Verluste noch weitergehen. Dabei wäre das Tief vom 17. April bei 0,8620 GBP ein mögliches erstes Ziel.

EUR/GBP-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen (30. Januar bis 13. November 2018)

Aktueller EUR/GBP-Kurschart

Chart von IG

Falls dieses Niveau durchbrochen werden sollte, kommt bis zu einer langfristigen Trendlinie direkt unter 0,85 GBP nur noch wenig Unterstützung und dann die Tiefs aus dem Frühjahr 2017 bei 0,8384 GBP, das am 10. Mai berührt wurde, und 0,8313 GBP, das am 18. April erreicht wurde. Gleichzeitig haben wir Widerstand bei 0,8798 GBP in Form des gleitenden 20-Tage-Durchschnitts (DMA), bei 0,8828 GBP in Form des 50-Tage-DMA und bei 0,8889 GBP in Form des 100-Tage-DMA sowie von einer Trendlinie, die bei 0,8906 GBP liegt.

Diese technische Schwäche wird von fundamentalen Faktoren unterstützt. Der Euro steht aufgrund des Streits zwischen Italien und der Europäischen Union über den Haushalt Italiens unter Druck, während das Pfund von zunehmender Hoffnung auf eine Brexit-Einigung zwischen der EU und Großbritannien profitiert.

Beachten Sie auch, dass die Privat-Trader in dem Paar Netto-Long bleiben und eine nonkonformistische Sichtweise des Sentiments legt ebenfalls nahe, dass weitere Verluste möglich sind.

Ressourcen, die Ihnen helfen können, an den Devisenmärkten zu handeln

Egal, ob Sie ein neuer oder ein erfahrener Trader sind, DailyFX verfügt über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.