Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,76 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,00 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/UolcGJ0GEm
  • #DAX - Volatility jumps higher again and is putting pressure on #DAX30 - Check the daily #Bouhmidi Bands here: @DavidIusow @CHenke_IG @IGNederland https://t.co/GHaQrsOdLq
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,53 % Silber: -3,63 % WTI Öl: -3,81 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/AM0jRlI6kH
  • RT @FirstSquawk: G20 TRADE MINISTERS TO HOLD EMERGENCY TALKS TODAY - REPORT Get our news in real-time: https://t.co/JlOKqd0Bkj
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,05 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇳🇿NZD: -0,44 % 🇨🇦CAD: -0,47 % 🇪🇺EUR: -0,54 % 🇬🇧GBP: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/m3xydg0PX1
  • 🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR), Aktuell: 92.9 Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,97 % CAC 40: 0,50 % Dow Jones: 0,24 % S&P 500: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZRW16TTiDM
  • In Kürze:🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Daten ohne Ende https://t.co/aY2RdEpx8l #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/UwCzfMTVqH
  • GBP/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short GBP/USD zum ersten Mal seit Dez 13, 2019 als GBP/USD in der Nähe von 1,33 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu GBP/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mjASBWCdNX
Kurzfristige Trading-Ansätze für EUR/USD und USD/JPY

Kurzfristige Trading-Ansätze für EUR/USD und USD/JPY

2018-10-19 18:49:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit unserem Trading-Leitfaden für Einsteiger!

EUR/USD-Tageschart

EUR/USD-Tageschart

Zu Beginn der Woche erwähnte unserer technischer Ausblick für EUR/USDeine kritische Widerstandsregion für den Kurs und unser „Fazit“ lautete: „Achten Sie aus Tradingperspektive auf eine mögliche Kurserschöpfung bei einer Rally in den Bereich 1,1617/1,1627 USD – der Trade bleibt konstruktiv, solange der Kurs sich über 1,15 USD bewegt“. Der Kurs verzeichnete ein Hoch bei 1,1621 USD, bevor er sich früh in der Woche scharf umkehrte. Die Verluste durchliefen alle unsere Unterstützungsziele bevor sie kurzzeitig unter unser bullisches Entkräftigungsniveau durchbrachen, um das Tief der Monatsspanne zu testen. Die Umkehr am Freitag dürfte nun von der Neigungsunterstützung und außerhalb des Handels erfolgen. Was also hat das zu bedeuten?

Die Umkehr verheißt kurzfristig nichts Gutes und zu Beginn der nächsten Woche hätten wir gerne eine Kursstabilisierung über dem 1,15 USD Handle, was darauf hindeuten würde, dass der „Washout“ vorüber ist. Obere Widerstandsziele finden sich an der Wocheneröffnung bei 1,1540 USD und dann wieder bei 1,1617/1,1627 USD – einer Region, die von der Monatseröffnung und den Hochs der Eröffnungsspanne, dem 50 % Retracement der Verluste Ende September und dem gleitenden 100-Tage-Durchschnitt definiert werden. Bei einer Schwäche jenseits des Tagesschlusstiefs auf dem Monatschart bei 1,1490 USD wäre das Paar anfällig. In solch einem Szenario würden sich 1,1411 USD und das Tagesschlusstief auf dem Jahreschart bei 1,1345 USD eröffnen.

In unserem kostenlosen eBook erfahren Sie mehr über die Merkmale eines erfolgreichen Traders!

EUR/USD Trader Sentiment

Kurzfristige Trading-Ansätze für EUR/USD und USD/JPY
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar EUR/USD Netto-Long sind. Das Verhältnis steht bei +1,27 (55,9 % der Trader sind Long) – schwach bärischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 1. Oktober Netto-Long. Der Kurs hat seitdem um 0,8 % nachgegeben.
  • Die Long-Positionen liegen 13,4 % niedriger als gestern und 2,8 % höher als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 8,2 % niedriger als gestern und 8,5 % niedriger als letzte Woche.
  • Wir nehmen dem mehrheitlichen Sentiment gegenüber normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der EUR/USD-Kurs weiter fallen könnte. Und doch sind die Trader weniger Netto-Long als gestern, aber stärker Netto-Long als letzte Woche und die Kombination aus aktueller Positionierung und jüngsten Veränderungen verleiht uns aus Sentiment-Perspektive einen weiterhin gemischten Trading-Bias für das Währungspaar EUR/USD.

USD/JPY-Tageschart

USD/JPY-Kurschart

Früher in dieser Woche diskutierten wir eine kritische Unterstützungsbarriere beim Währungspaar USD/JPY an der unteren Parallele einer Pitchfork-Formation, die von den Jahrestiefs aus verläuft. Die Region im Fokus war 111,60/111,76 USD und ist definiert von „den Hochs der Eröffnungsrange des Monats September und dem 61,8-Prozent-Retracement des August-Vorrückens“. Das Tief diese Woche lag bei 111,63 USD. Die nachfolgende Erholung führte den Kurs wieder zurück zu dem Eröffnungswiderstand auf dem Jahreschart bei 112,65 USD.

Die Aufmerksamkeit gilt zu Beginn der nächsten Woche einem Ausbruch aus dieser Spanne unmittelbar über der Neigungsunterstützung. Ein Ausbruch nach oben hätte dabei 113,08/113,27 USD zum Ziel – einem Bereich von Interesse für eine Kurserschöpfung und ein guter Punkt, um das Long-Engagement zu reduzieren / zu schließen und um auf mögliche Short-Einstiege zu achten. Die Intraday-Tradingniveaus bleiben gegenüber dem technischen Ausblick für USD/JPY dieser Woche unverändert.

Zögern Sie vor Entscheidungen oder verpassen Sie Gelegenheiten? Lernen Sie, Vertrauen in Ihr Trading aufzubauen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.