Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Mittelfristige fundamentale und technische Analysen für Ihre bevorzugten Währungen und Märkte finden Sie in den DailyFX-Prognosen.

Im Moment bieten sich bei den führenden Währungen mit dem starken Dollar nicht viele großartige Gelegenheiten. Dadurch verlagert sich die Aufmerksamkeit zu anderen Währungspaaren. Das Währungspaar AUD/NZD verzeichnete seit dem Erreichen eines Bodens an einer Trendlinie, die bis 2015 zurückreicht, eine starke Rally und es könnte sich schon bald eine weitere Long-Gelegenheit bieten.

Die derzeitigen Verluste setzen einen Unterstützungskreuzungspunkt unter Druck. Der Zusammenfluss zwischen Kursunterstützung im Juli, die Trendlinie von dem April-Tief aus und ein erneuter Test der durchbrochenen Trendlinie vom Oktober-Hoch aus machen den unteren 1,0800 NZD Bereich zu einem wichtigen.

Bis es jedoch zu einem bullischen Abpraller von der Unterstützung kommt, ist ein Einkauf in den aktuellen Kursrückgang nicht attraktiv. Falls es heute oder in den nächsten Tagen zu einer starken Kehrtwende kommen sollte, dann könnten wir mit Bestätigung der Unterstützung die Schwäche der letzten Zeit als eine Gelegenheit sehen, in eine längere Aufwärtsbewegung in Richtung des Widerstands über 1,1000 NZD einzusteigen.

Verunsichert Sie die niedrige Volatilität? Sie sind nicht alleine. Diese vier Ideen können Ihnen helfen, die richtige Richtung zu finden – Vertrauen in Trading aufbauen

AUD/NZD-Tageschart (Warten auf einen bullischen Abpraller von der Unterstützung)

AUD/NZD-Tageschart mit Unterstützungszusammenfluss; erst ist noch ein bullischer Abpraller erforderlich

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie ein neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können: Indikator zum Verfolgen des Trader Sentiment, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können, Ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.