Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

USD/JPY-Tradingstrategie: SHORT bei 110,09 JPY

  • Der Yen scheint seine Zugewinne fortzusetzen, nachdem der Aufwärtstrend des US-Dollar zu einem Ende gekommen ist
  • Die Kursbewegung wird von Risikoaversion in Verbindung mit der Angst vor Handelskriegen bestimmt
  • Abwärtsbewegung markiert Fortsetzung der Kursverluste seit Dezember 2016

Finden Sie heraus, was die USD/JPY-Positionen anderer Trader über den bevorstehenden Kurstrend aussagen!

Es sieht so aus, als würde der US-Dollar gegenüber dem Yen weitere Verluste hinnehmen müssen, nachdem der Kurs unter die Trendunterstützung gerutscht ist, die ihn seit Ende März nach oben führte. Ein Blick auf den Vier-Stunden-Chart zeigt einen vielsagenden erneuten Test der durchbrochenen Abwärtsbarriere als Widerstand und ein Halten. Dies bekräftigt die Argumente für eine bärische Überzeugung.

US-Dollar/Japanischer Yen – Vier-Stunden-Chart

Die immer wieder beliebte japanische Anti-Risiko-Währung begann nach erneuter Angst vor einem Handelskrieg eine stärkere Aufwärtsbewegung. US-Präsident Donald Trump hatte seine Unzufriedenheit mit den bilateralen Gesprächen zwischen den USA und China zum Ausdruck gebracht und forderte später zu einer Untersuchung von KFZ-Importen auf. Dies erinnert an die Zeit vor der Anhebung der Zolltarife für Stahl und Aluminium.

Wendet man sich dem Tageschart zu, sieht man, dass die Bewegung nach einem Scheitern an dem fallenden Trendlinienwiderstand kam, der die Aufwärtsbewegung bereits seit Mitte Dezember 2016 deckelt. Unterstützungslinien liegen im Staubereich 107,83 JPY bis 108,83 JPY. Ein Durchbruch darunter hat einen Umkehrpunkt auf dem Chart bei 106,78 JPY zum Ziel.

Yen scheint bereit Zugewinne gegenüber dem US-Dollar auszubauen

Die Risiko-Chance-Parameter scheinen attraktiv und es wurde bei 110,09 JPY eine Short-Position aktiviert. Anfängliches Ziel ist ein Kursrückgang bis zu einem Testen der Unterstützung in der Nähe der Marke 109,00 JPY. Falls die längerfristig fallende Trendlinie auf Tagesschlussbasis durchbrochen werden sollte, wird ein Stop-Loss aktiviert.

FX TRADING-RESSOURCEN