Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Eine mittelfristige fundamentale und technische Analyse für Ihre bevorzugten Währungen und Märkte finden Sie in den DailyFX-Prognosen für das zweite Quartal

GBP/USD: Schwache Kursbewegung

Die Unfähigkeit des Währungspaars GBP/USD in den vergangenen Wochen nach dem steilen Rückgang von dem April-Hoch aus wieder zuzulegen, lässt es weiter in Richtung der Unterstützung um 1,3300 USD laufen, wo sich mehrere Swing-Hochs/Tiefs aus dem Zeitraum Oktober bis Dezember befinden.

Der Short-Trade ist hier bereits ziemlich saftlos; was aber den Pfad des geringsten Widerstands betrifft, scheint für kurzfristige Trader immer noch Raum zu bestehen, bevor das Paar einen potenziellen Wendepunkt erreicht. Falls 1,3300 USD kräftig nachgeben sollte, kommt nichts Wesentliches mehr bis fast 1,3000 USD.

Schauen Sie sich diese vier Ideen an, die Ihnen helfen können, Vertrauen in das Trading zu bilden

GBP/USD-Tageschart (keine Rally nach Verlusten deutet auf weitere Schwäche hin)

GBP/USD-Tageschart – Abschwächende Kursbewegung

GBP/AUD bildet einen absteigenden Keil

Die Kursbewegung des Währungspaares GBP/AUD schwächt weiter ab. Dabei werden Sprünge zunehmend kleiner. Dies nimmt Form an, während eine Trendlinie, die von dem August-Tief aus nach oben verläuft, leicht durchbrochen wird. Der absteigende Keil, der Form annimmt, deutet darauf hin, dass wir schon bald eine weitere Abwärtsbewegung erleben werden.

Ein entschlossener Rückgang unter 1,7900 AUD lässt das Währungspaar GBP/AUD abwärts rollen. Dabei kommt das nächste Unterstützungsziel um 1,7600 AUD, dem Boden einer Konsolidierungsphase zwischen Februar und März.

GBP/AUD-Tageschart (Kursbewegung schwächt ab)

GBP/AUD/Tageschart – Abschwächende Kursbewegung

GBP/AUD: Vier-Stunden-Chart (absteigender Keil)

GBP/AUD: Vier-Stunden-Chart – Es bildet sich ein absteigender Keil

Ressourcen für Devisen- und CFD-Händler

Egal, ob Sie ein neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über zahlreiche Ressourcen, die Ihnen helfen können: Indikator zum Verfolgen des Trader Sentiment, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können, Ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.