EUR/CAD-Tradingstrategie: SCHWEBEND SHORT

  • Der Euro bewegt sich gegenüber dem Kanadischen Dollar an der trenddefinierenden Unterstützung
  • Die Fundamentalkräfte scheinen eher für einen Ausbruch nach unten als für einen Sprung nach oben zu spechen
  • Warten auf die Einschätzung des Risiko-Chance-Verhältnisses nach einem technischen Auslöser vor dem Trading

Der Euro findet sich gegenüber dem Kanadischen Dollar an einer entscheidenden technischen Grenze. Der Kurs sitzt genau auf der Unterstützung, die den aufsteigenden Trend von den Tiefs im Februar 2017 aus definiert. Die Abwärtsbewegung von dem Hoch im März 2018, die das Paar in seine derzeitige Position führte, könnte sich alternativ als ein fallender Kanal erweisen, der einen neue entstehenden Abwärtstrend definiert, oder ein Flaggen-Fortsetzungsmuster, das einer Wiederaufnahme des Aufwärtstrends vorausgeht. Welche dieser Entwicklungen sich letztlich als richtig erweist, wird sich zeigen, wenn der Kurs entweder die Unterstützung des aufsteigenden Trends durchbricht oder von ihr aus steigt, um den abwärtsgeneigten Widerstand zu durchbrechen.

Aus fundamentaler Perspektvie scheint das Abwärtsrisiko irgendwie überzeugender. Eine vorsichtige Verbesserung der Wirtschaftsdaten in Kanada gegenüber den Konsensprognosen während der letzten sechs Wochen, hat sich in einer Aufwärtsverschiebung der eingepreisten Erwartungen für Zinsanhebungen durch die BOC geäußert. Die implizierte Wahrscheinlichkeit für eine Zinsanhebung im Rahmen der geldpolitischen Sitzung im Juli liegt nun bei 75,5 Prozent. Gleichzeitig könnte die EZB beginnen, einen Aufschub der Reduzierung ihres QE-Programms zu signalisieren. Eine Zinsanhebung scheint kurzfristig komplett vom Tisch.

Wie es aussieht, fehlt eine Trading-Situation anhand der sich arbeiten ließe. Eine Gelegenheit, einen Short einzugehen, könnte sich entweder bei einem Durchbrechen der Trendunterstützung, die auf Tagesschlussbasis bestätigt wird, oder bei einem Sprung, der nachweislich am Kanal-/Flaggenwiderstand zum Erliegen kommt, bieten. Bei Risiko-Chance-Erwägungen muss berücksichtigt werden, ob eine dieser Entwicklungen auftritt, um feststellen zu können, ob ein Engagement jenseits technischer und fundamentaler Aspekte taktisch Sinn macht. Gleichzeitig ist es ratsam, das Währungspaar EUR/CAD als eine im Entstehen befindliche Gelegenheit auf dem Schirm zu haben.

Euro vs. Kanadischer Dollar – Täglicher Kurschart

FX TRADING-RESSOURCEN