Verpassen Sie keinen Artikel von Martin Essex

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Martin Essex abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

UPDATE 2

Seit meinem ersten Update (unten) am 1. Mai ist das Währungspaar GBP/USD weiter abgerutscht und liegt derzeit bei 1,3454 USD – direkt unter dem erwähnten Ziel. Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt gekommen, die Short-Position zu schließen und die sehr erheblichen Gewinne mitzunehmen.

Zur Erinnerung: Das Währungspaar GBP/USD lag, als die Verkaufsempfehlung ursprünglich ausgesprochen wurde, bei 1,3936 USD und bei 1,3629 USD empfahl ich die Mitnahme eines Teils der Gewinne. Jetzt steht das Paar bei 1,3454 USD und obwohl es weiter fallen könnte, steigt das Risiko einer Rally. Man sollte nicht zu gierig sein!

UPDATE

Am 26. April empfahl ich im Analysten-Pick den Verkauf des Währungspaars GBP/USD, das zu diesem Zeitpunkt bei 1,3936 USD gehandelt wurde. Seitdem hat das Paar alle meine Ziele erreicht: 1,3764 USD, 1,3717/1,3712 USD und 1,3659 USD. Derzeit wird das Paar bei 1,3629 USD gehandelt. Ich schlage daher vor, mindestens die Hälfte der erheblichen Gewinne mitzunehmen.

Das Währungspaar GBP/USD bleibt in einem Abwärtstrend und nächstes Abwärtsziel ist das Tief vom 11. Januar bei 1,3458 USD. Irgendwann muss es aber wohl zu einem Rücksetzer kommen. Es ist daher ratsam, auf diesen Niveaus Gewinne mitzunehmen.

Gesprächsansätze bei GBP/USD:

- Nach Berühren eines 2018-Hochs bei 1,4377 USD am 17. April fiel das Währungspaar GBP/USD wieder unter das psychologisch signifikante 1,40 USD Niveau.

- Jetzt scheinen sich diese Tiefs wohl mit den Februar- und März-Tiefs als anfängliche Ziele fortzusetzen.

Schauen Sie sich die IG-Client-Sentiment-Daten an, damit Ihr Trading profitabler wird.

Einen längerfristigen Ausblick finden Sie in unserer Prognose für das zweite Quartalfür das Britische Pfund.

GBP/USD-Verluste sind von Bestand

Der Ausblick für das Währungspaar GBP/USD verdüstert sich nach einem Rückgang vom 2018-Hoch bei 1,4377 USD auf die aktuellen Niveaus unter der Marke 1,40 USD immer mehr. Das Paar befindet sich bereits unter den gleitenden 20- und 50-Tage-Durchschnitten und ist jetzt auch unter den gleitenden 100-Tage-Durchschnitt gefallen. Dies bestätigt, dass der Trend jetzt nach unten verläuft.

Die Dinge begannen sich so richtig zu verschlechtern als die Trendlinie am 29. März durchbrochen wurde, die das Währungspaar während der meisten Zeit des letzten Monats unterstützt hatte. Sie diente dann als Widerstand und nach mehreren Versuchen eines Ausbruchs rutschte der Kurs am 18. April stark ab und gibt seitdem immer weiter nach.

GBP/USD-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen (bisheriger Jahresverlauf)

Aktueller GBP/USD-Tageschart

Chart von IG

Die Aufmerksamkeit gilt jetzt mehreren wichtigen Unterstützungsniveaus, die grundsätzlich die nächsten mittelfristigen Ziele darstellen. Als erstes kommt das Tief vom 9. Februar bei 1,3764 USD, gefolgt von dem Tief vom 1. März bei 1,3712 USD. Die langfristig aufsteigende Trendlinie, die das Paar seit dem 14. März letzten Jahres unterstützt hat, liegt derzeit um das gleiche Niveau bei 1,3717 USD und darunter liegt das Hoch vom 20. September letzten Jahres bei 1,3659 USD.

Beachten Sie auch, dass obwohl der vierzehntägige Relative Strength Index sich der 30er-Marke annähert, was bedeuten würde, dass der Markt überverkauft ist, er noch nicht dort angekommen ist.

Wenn wir uns dem Wochenchart unten zuwenden, können wir eine kritische Wochenumkehr in der letzten Woche sehen. Das Währungspaar GBP/USD erreicht ein neues Hoch des Aufwärtstrends, schloss aber unter dem Tief der vorhergehenden Woche – ein weiteres bärisches Signal.

GBP/USD-Kurschart – Wöchentlicher Zeitrahmen (Mai 2016 bis heute)

Aktueller GBP/USD-Wochenchart

Chart von IG

Nach oben hin besteht in diesem Szenario die Möglichkeit einer Rally zurück auf das Hoch vom 17. April bei 1,4377 USD, was eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrends signalisieren würde.

Ressourcen, die Ihnen helfen in den Devisenmärkten zu handeln

Egal, ob Sie ein neuer oder ein erfahrener Trader sind. DailyFX verfügt über viele Ressourcen, die Ihnen helfen können: Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, die mehrere Male pro Tag stattfinden, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen, Ihre Trading-Performance zu verbessern, und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.Sie können lernen, wie ein Profi zu traden, wenn Sie unseren Leitfaden über die Eigenschaften eines erfolgreichen Traders lesen.