Verpassen Sie keinen Artikel von Paul Robinson

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Paul Robinson abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Eine mittelfristige fundamentale und technische Analyse für Ihre bevorzugten Währungen und Märkte finden Sie in den DailyFX-Prognosen für das zweite Quartal

EUR/CAD-Strategie

Die starken Verluste des Währungspaars EUR/CAD bringen eine feste Trendlinie, die bis in den Februar 2017 zurückreicht, ins Spiel. Bei der Trendlinie liegt der 200-Tage MA, der ihrer Bedeutung zusätzliches Gewicht verleiht. Er liegt derzeit, bei Schreiben dieser Zeilen, unter der Linie; falls wir aber einen kräftigen Abpraller (idealerweise heute) erleben sollten, dann könnte er einen attraktiven Punkt bieten, in ein heruntergeschlagenes Währungspaar an der Unterstützung einzusteigen.

Für den Fall eines starken Abprallers sollten bei Einstieg Stops hinreichend unter dem Tief der Rejection-Bar platziert werden. Ein Kopf ist eine Trendlinie von dem März-Hoch aus, auf das man achten sollte. Da aber eine breitere Unterstützung besteht, dürfte das Währungspaar EUR/CAD damit zurechtkommen, falls der Trade funktionieren soll. 1,5462 CAD und 1,5718 CAD sind die ersten Kursniveaus mit denen man sich auseinandersetzen muss und anfängliche Ziele. Längerfristig können sich diese jüngsten Verluste, falls das Momentum sich erholen kann, als ein Pullback innerhalb des breiteren Aufwärtstrends seit Februar letzten Jahres erweisen.

Schauen Sie sich diese vier Ideen für das Bilden von Vertrauen in das Trading

EUR/CAD-Tageschart (Achten Sie auf eine Kursbewegung an der Trendlinie)

EUR/CAD-Tageschart – Achten Sie auf Kursbewegung an der Trendlinie

NZD/JPY-Strategie

Das Währungspaar NZD/JPY befindet sich derzeit in dem Prozess eines Testens der signifikanten horizontalen Unterstützung, die bis zu der Lücke gegen Ende des Jahres 2016 zurückreicht. Von dem mittleren 75er-Bereich aus kam es zu starken Rallys; eine im April 2017 und die andere gerade erst im vergangenen März. Ein starker Abpraller (d. h. kritische Umkehr, bullische umfassende Kerze) könnte eine Trading-Setup für eine Gegenbewegung ins Spiel bringen. Stops bei Longs werden am besten unter dem gebildeten Swing-Tief gesetzt, sofern solch eines gebildet werden sollte. Ziel ist die Trendlinie von der Januar-Spitze aus.

Im Fall eines Durchbruchs unter die Unterstützung sollten Sie auf eine Fortsetzung des jüngsten Kursrutsches achten.

NZD/JPY-Tageschart (starke Kursunterstützung)

Das Währungspaar NZD/JPY testet die Unterstützung – Achten Sie auf eine starke Momentumumkehr

Ressourcen für Devisen- und CFD-Trader

Egal, ob Sie ein neuer oder erfahrener Trader sind, wir verfügen über mehrere Ressourcen, die Ihnen helfen können: Indikatoren zum Verfolgen des Trader Sentiment, vierteljährliche Trading-Prognosen, tägliche Analytik- und Weiterbildungs-Webinare, Trading-Leitfäden, die Ihnen helfen können, Ihre Trading-Performance zu verbessern und einen speziell für diejenigen, die neu im Devisenhandel sind.