Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,27 % Silber: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/O7e5h3eYrF
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,45 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pUwvzpIGse
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,60 % CAC 40: -0,65 % Dow Jones: -2,27 % S&P 500: -2,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/v4xgaJm5iY
  • RT @Samir_Madani: For those of you who see empty streets and wonder why oil demand is said to be only down by 10-30 million barrels per day…
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 3), Aktuell: 664 Erwartet: N/A Vorher: 728 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-03
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EdXzYeiMTH
Kurzfristige Strategien für NZD/USD, AUD/USD und EUR/USD

Kurzfristige Strategien für NZD/USD, AUD/USD und EUR/USD

2018-04-23 05:16:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:

Hier ist ein Update zu einigen der Strategien, die wir während der letzten vollen Woche des Aprilhandels verfolgen. Höhepunkt des Wirtschaftskalenders dieser Woche werden der EZB-Zinsentscheid und die erweiterten BIP-Werte für die USA für das erste Quartal sein. Hier sind die Niveaus, die man in Erwägung ziehen sollte.

NZD/USD im freien Fall

NZD/USD – 240 Min. Kurschart

NZD/USD-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

In unserem „Fazit“ der letzten Wocheschrieben wir, dass der Neuseeland-Dollar „sich von dem Widerstand der Aufwärtsneigung umgekehrt hat und die Beweislast liegt jetzt bei einem Durchbruch unter die Parallelunterstützung, was darauf hindeuten würde, das ein signifikanteres Hoch besteht. Aus Trading-Perspektive favorisiere ich ein sukzessives Mitgehen mit Stärke, während der Kurs sich unter der Wocheneröffnung bei 0,7356 USD befindet.“ Der Neuseeland-Dollar hat seitdem alle unsere Unterstützungsziele durchlaufen und die Kursverluste werden jetzt innerhalb von Pips der Tiefs der Monatseröffnungsspanne gehandelt.

Die bärische Entkräftigung wird jetzt auf den Widerstandszusammenfluss bei 0,7303 USD gesenkt. Ein Durchbruch nach unten von hier aus hätte 0,7186 USD und das März-Swing-Tief bei 0,7153 USD zum Ziel. Aus Trading-Perspektive warte ich auf eine kurzfristige Erholung, die günstigere Short-Einstiege bietet. 0,7245 USD und 0,7274 USD sind Bereiche von Interesse für eine mögliche Erschöpfung / Short-Einstiege.

NZD/USD IG Kundenpositionierung

NZD/USD Client Sentiment
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass die Trader im Währungspaar NZD/USD Netto-Short sind. Das Verhältnis liegt bei -1,02 (49,5 Prozent der Trader sind Long) – extrem schwacher bullischer Wert.
  • Die Trader sind bereits seit dem 20. März Netto-Short; der Kurs ist seitdem um 0,9 Prozent gesunken.
  • Die Long-Positionen sind 2,4 Prozent höher als gestern und 55,0 Prozent höher als letzte Woche.
  • Die Short-Positionen sind 8,7 Prozent niedriger als gestern und 40,8 Prozent niedriger als letzte Woche.
  • Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass der NZD/USD-Kurs weiter steigen könnte. Die Trader sind jedoch weniger Netto-Short als gestern und gegenüber der letzten Woche und die jüngsten Veränderungen des Sentiments warnen, dass der aktuelle NZD/USD-Kurstrend sich trotz der Tatsache, dass Trader Netto-Short bleiben schon bald nach unten umkehren könnte.

In unserem kostenlosen eBook erfahren Sie mehr über die Merkmale eines erfolgreichen Traders!

Australischer Dollar: Umkehr an kritischer Unterstützung

AUD/USD – 120 Min. Kurschart

AUD/USD-Kurschart – 120 Min. Zeitrahmen

Im technischen Ausblick für den Australischen Dollarder letzten Woche schrieben wir: „Ein kurzfristiger eingebetteter Kanal lässt den Blick nach unten richten, während der Kurs sich unter dem Hoch der Wocheneröffnungsspanne bewegt. Es wäre ein Durchbruch über 0,7707 USD erforderlich, um die Dinge ins Rollen zu bringen. In einem solchen Szenario liegen die anschließenden Topside-Ziele bei 0,7748 USD, 0,7780 USD und dem 61,8-Prozent-Retracement bei 0,7812 USD.“ In der Tat verzeichnete der Kurs eine Rally auf ein Hoch von 0,7818 USD, bevor er sich vor Wochenschluss scharf umkehrte. Die Verluste haben inzwischen die gesamten monatlichen Zugewinne neutralisiert.

Achten Sie auf anfänglichen Monatseröffnungswiderstand bei 0,7686 USD. Es wäre ein Durchbruch über 0,7728 USD erforderlich, was darauf hindeuten würde, dass ein signifikanteres Tief besteht. Ein Durchbruch nach unten von hier aus hätte wieder einmal die kritische Unterstützung an der Trendlinienunterstützung 2016 im Bereich um 0,7630 USD (breitere bullische Entkräftigung) zum Ziel. Aus Trading-Perspektive bevorzuge ich ein sukzessives Mitgehen mit kurzfristiger Schwäche in diesen wichtigen Unterstützungszusammenfluss.

Neu im Devisenhandel? Beginnen Sie mit unserem Trading-Leitfaden für Einsteiger!

EUR/USD: Ausschau nach einem kurzfristigen Erschöpfungs-Tief

EUR/USD – 240 Min. Kurschart

EUR/USD-Kurschart – 240 Min. Zeitrahmen

Der Euro testet die untere Grenze des Konsolidierungsmusters, das die Kursbewegung seit dem Februar-Hoch definiert hat. Die unmittelbare Aufmerksamkeit ist immer noch abwärtsgerichtet, wir achten jedoch auf eine kurzfristige Unterstützung unmittelbar vor den Tiefs der Monatseröffnungsspanne bei 1,2220/1,2230 USD. Unser breiterer Ausblick bleibt gegenüber dem früher im Monat unverändert. Wir halten Ausschau nach einem Tief im Bereich um 1,2230 USD oder sogar bei 1,2167 USD für eine größere Erholung. Der kritische Widerstand befindet sich am Jahres-Tagesschlusshoch bei 1,2409 USD.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.