Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Markieren Sie den 4. März in Ihrem Kalender – Er könnte ein schlechter Tag für EUR/GBP werden

Markieren Sie den 4. März in Ihrem Kalender – Er könnte ein schlechter Tag für EUR/GBP werden

2018-02-22 16:10:00
Martin Essex, MSTA, Analyst und Redakteur
Teile:

Abwärtsrisiko beim Währungspaar EUR/GBP

- Der 4. März ist ein wichtiges Datum. Sie sollten ihn in Ihrem Kalender notieren, denn an dem Tag finden die Parlamentswahlen in Italien statt.

- Am gleichen Tag dürften in Deutschland die Abstimmungsergebnisse der SPD bekanntgegeben werden, ob man zu einer großen Koalition mit der CDU/CSU unter Bundeskanzlerin Merkel bereit ist.

- Ein „falsches“ Ergebnis in einem der Fälle oder sogar in beiden Fällen könnte das Währungspaar EUR/GBP schwächen.

Lernen Sie wie ein Profi zu traden – in diesem Leitfaden zu den Eigenschaften eines erfolgreichen Traders

Neu im Devisenhandel und Sie möchten mehr über das Traden des Euro erfahren? Schauen Sie in unsere Forex Trading-Leitfäden

Short im Währungspaar EUR/GBP

Den 4. März sollten Sie sich im Kalender rot markieren. An dem Tag finden in Italien die Parlamentswahlen statt und laut den Meinungsumfragen liegt die gegen das Establishment gerichtete und im Großen und Ganzen euroskeptische Fünf Sterne Bewegung vorne. Die rechtsgerichtete Liga Nord ist ebenfalls euroskeptisch. Wenn also eine der Parteien Teil einer Koalitionsregierung werden sollte, was als nach den Wahlen wahrscheinlich scheint, könnte der Euro Schaden nehmen.

Am gleichen Tag stimmen in Deutschland die Mitglieder der sozialdemokratischen Partei darüber ab, ob man eine große Koalition mit der CDU/CSU unter Bundeskanzlerin Angela Merkel eingehen soll. Sollte es eine Zustimmung geben, könnte Deutschland endlich eine neue Regierung bekommen. Falls dem aber nicht so sein sollte, wird Merkel eine Minderheitsregierung bilden müssen oder es kommt zu Neuwahlen. Beide Optionen sind potenziell negative Entwicklungen für die Währung.

Praktisch bedeutet dies, dass politische Instabilität ebenso sehr im Euro-Raum eine Befürchtung ist, wie in Großbritannien, wo die politische Zukunft von Premierministerin Theresa May immer noch unklar ist. Sollte ihre regierende konservative Partei sich entscheiden, sie des Amtes zu entheben, oder falls sie sich entscheiden sollte, Wahlen anzusetzen, würde das Pfund mit Sicherheit leiden. Aber derzeit scheint dies weniger wahrscheinlich als in der Vergangenheit.

Es scheint daher unwahrscheinlich, dass die aktuelle Stabilität des Währungspaars EUR/GBP noch lange halten wird. Eine ernsthafte Möglichkeit wäre, dass die politischen Probleme in Deutschland oder Italien – oder ein Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen – beim Währungspaar EUR/GBP zu Verlusten führen werden, insbesondere da die Europäische Zentralbank keine Anstalten zu machen scheint, den Zeitplan für die Straffung der Geldpolitik im Euro-Raum vorzuverlegen.

EUR/GBP-Kurschart – Täglicher Zeitrahmen (1. September 2017 bis 22. Februar 2018)

EUR/GBP-Kurschart

Chart von IG

Wie der Chart oben zeigt, wurde das Währungspaar EUR/GBP seit Mitte September des letzten Jahres die meiste Zeit in einem relativ engen Kanal zwischen 0,90 GBP und 0,87 GBP gehandelt. Falls die SPD in Deutschland sich aber gegen eine Koalition entscheiden sollte oder Euroskeptiker Teil einer Koalition in Italien werden sollten, lassen sich Verluste erwarten. Jede Bewegung unter das Tief vom 25. Januar bei 0,8690 GBP wäre ein starkes Verkaufssignal, während nur ein Anstieg über das Hoch vom 12. Januar bei 0,8929 GBP die Negativität vertreiben würde. Ein Stop direkt darüber wäre daher eine weise Entscheidung.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.