Verpassen Sie keinen Artikel von James Stanley

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von James Stanley abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

- Sind Sie auf der Suche nach Trading-Ideen? Schauen Sie einmal in unsere Trading-Leitfäden. Und falls Sie nach etwas von der Art her Interaktiverem suchen, nehmen Sie doch einmal an unseren DailyFX-Live-Webinaren teil.

EUR/GBP bullisch von der Spannenunterstützung aus

Sowohl der Euro als auch das Britische Pfund waren dieses Jahr gegenüber ihren Gegenstücken in den USA und Japan recht stark. Dadurch bleiben bullische Trends in vielen der populäreren Paarungen, die Tradern zur Verfügung stehen. Für diejenigen, die nach Möglichkeiten für ein Engagement auf der Short-Seite gegenüber dem Britischen Pfund suchen, scheinen sich nur wenige attraktive Optionen zu bieten.

Ein Bereich von Interesse für solch einen Ansatz wäre die jüngste EUR/GBP-Range. Nachdem der Kurs des Paares den größten Teil des letzten Sommers damit verbrachte, einem Aufwärtstrend zu folgen, hat sich ein Pullback entwickelt. Dabei zeigt sich Unterstützung nach wie vor um das 50 Prozent Retracement dieser Bewegung. Das Unterstützungsniveau ist auf ein anderes Fibonacci-Niveau des längerfristigen bullischen Trends ausgerichtet, der 2015 seinen Anfang nahm und erst im letzten Jahr ein neues Acht-Jahres-Hoch erreichte. Das 28,6 Prozent Retracement dieser Bewegung liegt bei 0,8800 GBP und angesichts der Nähe zu dem 50 Prozent Retracement der kurzfristigeren Bewegung bei 0,8810 GBP könnte dies Tradern einen Unterstützungszusammenflussbereich bieten, mit dem sich arbeiten lässt.

Stops können unter 0,8775 GBP gesetzt werden, um dieser Unterstützungszone etwas Raum zu bieten. Dies würde zu einem Risiko-Chance-Verhältnis von besser als 1:1 führen, bei anfänglichen Gewinnzielen bei einem erneuten Test der Marke 0,8900 GBP, woraufhin Stops auf Breakeven nachgezogen werden können. Für diejenigen, die von einem Ausbruch aus der Spanne ausgehen, könnten sekundäre Gewinnziele bei 0,8925 GBP gesetzt werden, direkt innerhalb des 38,2 Prozent Fibonacci-Retracements, das dazu beigetragen hat, den Widerstand letzte Woche festzulegen. Es folgt die psychologisch Marke 0,9000 GBP, die mehrere Male im vierten Quartal des letzten Jahres Widerstand bot.

EUR/GBP-Vier-Stunden: Kursbewegung testet Spannenunterstützung

EUR/GBP-Vier-Stunden-Chart mit Spanne, Fibonacci-Unterstützung

Chart erstellt von James Stanley

Lesen Sie auch:

Sind Sie auf der Suche nach langfristigen Analysen für Euro, GBP oder US-Dollar? Unsere DailyFX-Prognosen für das erste Quartal enthalten Kapitel für alle führenden Währungen. Auf unseren EUR/USD, GBP/USD und US-Dollar Seiten finden Sie außerdem zahlreiche weitere Ressourcen. Trader können sich über den IG Client Sentiment Indikator über die kurzfristige Positionierung auf dem Laufenden halten.