Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇨🇭CHF: -0,64 % 🇪🇺EUR: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,70 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iZpJsik9mb
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht-Bärisch https://t.co/2mCvTke49u #EURUSD $EURUSD #forexnews #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/KuXN5PwRnq
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,38 % CAC 40: 1,18 % Dow Jones: 0,50 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p1skpVBqw1
  • #DAX30 - Volatility is dropping and helping #DAX. Find here the daily updated #Bouhmidi Bands @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG @IGDeutschland @IGNederland #Trading https://t.co/OX55IakF30
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/JPY zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 111,12 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/21G916Ju5m
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (MAR P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
USD-Stärke hält an: AUD/USD unter Druck

USD-Stärke hält an: AUD/USD unter Druck

2017-10-24 11:23:00
James Stanley, Strategist
Teile:

- Sind Sie auf der Suche nach Trading-Ideen? Schauen Sie einmal in unsere Trading-Leitfäden.

Wir haben diese Situation in den Webinaren bereits seit einigen Wochen diskutiert, denn der US-Dollar entwickelt nach wie vor das Potenzal für eine bullische Fortsetzung. Jetzt könnte ein schwächerer Australischer Dollar in Verbindung mit einem festen US-Dollar Vorraussetzungen schaffen, die für eine interessante Umkehr-Strategie beim vorherigen bullischen Lauf des Währungspaars AUD/USD sorgen.

Während der US-Dollar den größten Teil der ersten neun Monate des Jahres in einer Flaute steckte, stieg das Währungspaar AUD/USD von einer Jahreseröffnung um 0,7150 USD bis auf einen Test über der Marke 0,8100 USD. Dies schien einer mehr als zwei Jahre langen Seitwärtsbewegung ein Ende zu setzen, nachdem das Währungspaar AUD/USD zwischen Juni 2015 und Juni 2017 die meiste Zeit zwischen 0,7000 USD und 0,7800 USD festgesteckt hatte.

AUD/USD-Monatschart: Ende des zwei Jahre langen Stockens

USD-Stärke hält an: AUD/USD unter Druck

Chart erstellt von James Stanley

Das Leben über 0,8000 USD war für den Australischen Dollar aber nicht annähernd so rosig, wie darunter, und nachdem die Verkäufer gegen Ende September begannen, die Kursbewegung zu dominieren, startete der Kurs eine Abwärtsbewegung, die bis jetzt noch nicht zum Einhalt gekommen ist. So konnten wir gerade erst ein tieferes Tief in Kombination mit einem möglichen neuen tieferen Hoch um die Marke 0,7900 USD erleben.

AUD/USD – Vier-Stunden: Es beginnen sich tiefere Tiefs und tiefere Hochs zu zeigen

USD-Stärke hält an: AUD/USD unter Druck

Chart erstellt von James Stanley

Dies öffnet die Tür für eine tiefere Korrektur der vorherigen, bullischen Bewegung des Währungspaars AUD/USD. Über dem vorherigen Swing-Tief bei 0,7905 USD werden Stops platziert, damit, falls dieser aktuelle Bereich kurzfristigen Widerstands kein „tieferes Hoch“ bleiben sollte, der Trade mit dem Ziel der Schadensbegrenzung aufgelöst wird. Gleichzeitig können die Ziele auf die vorherigen Widerstandsniveaus festgelegt werden (potenziell neue Unterstützung, falls die Abwärtsbewegung sich weiter entwickeln sollte). Der Bereich um 0,7683 USD kann als ein erstes Ziel in Kombination mit einem Breakeven-Stop herangezogen werden, mit untergeordneten Zielen in Richtung 0,7609 USD und dann 0,7517 USD.

AUD/USD – Vier-Stunden: Abwärtsziele für Entwicklung einer tieferen bärischen Bewegung

USD-Stärke hält an: AUD/USD unter Druck

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.