Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn ich mir so Einzelwerte anschaue, insbesondere im Tech-Bereich, sieht es nach Blutbad aus. Gesamtmarkt mMn aber relativ ruhig. Leicht volatile Konsolidierung/Korrektur. Nicht panisch genug um #Powell aus der Reserve zu locken. #Aktien $TNX https://t.co/004ELzyyID
  • RT @MJKS2030: Saudischer Ölminister: Ich glaube an den Superzyklus wenn ich ihn sehe. - oder so 😆👌 #börse #Finanzen 04.03.21, 18:46 
  • Und ebenso ein Bsp. fürs #Trading unabhängig von News oder Ereignissen. Wenn #Powell den Markt gleich stützt, dann ist gut, wenn nicht, auch egal. Risk=0 Einen schönen Feierabend. Family time. https://t.co/mGFTtmZHJR
  • https://t.co/iYmLOX4S98
  • "Sollte Russlands Forderung nach mehr Ausweitung sich durchsetzen, könnte Saudi-Arabien mit den freiwilligen Kürzungen gegensteuern und diese eventuell nicht komplett zurückfahren" Nix Reuters. DailyFX (@DailyFX_DE) 😉 #Brent #WTI #Oelpreis #OPEC https://t.co/KSrNlBViy9
  • #WTI #Oil https://t.co/nBbaM7sQxZ
  • #Polkadot: Allzeithoch bei über 40 Dollar in Schlagdistanz 👉https://t.co/FYQzQ2LsfZ #DOTUSD #krypto #kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @emden_research https://t.co/xXrHTvb1J9
  • Bsp, warum der StopLoss hier nicht sofort nach TG1 auf BE gewandert ist. Siehe Zackenmuster. Wahrscheinlichkeit, dass es einen Rebound gibt, war erhöht. Jetzt kann der Stop aber auf BE, weil ein erneuter Test wahrscheinlich den Einbruch bewirken wird. #Daytrading https://t.co/ANzA8MDfjk
  • #Goldpreis https://t.co/5VlY0jJDxw
  • Goldpreis: Ein mögliches Szenario wäre der Rebound 👉https://t.co/M7cMyQwuAA #Gold #XAUUSD #Goldpreis #Inflation @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/mlWqsBF8Pm
Weitere Divergenz bei AUD/USD und NZD/USD

Weitere Divergenz bei AUD/USD und NZD/USD

James Stanley, Senior Strategist

- Sind Sie auf der Suche nach Trading-Ideen? Schauen Sie einmal in unsere Trading-Leitfäden.

Das Währungspaar AUD/NZD hatte in letzter Zeit einen recht flotten Lauf. Derzeit bietet sich dem Paar von einer Trendlinie, die vor ungefähr zwei Monaten begann, ein gewisses Unterstützungselement. Und während dies die Tür für Topside-Strategien bei dem Paar öffnet, könnte es auch dafür genutzt werden, um ein abgesichertes Engagement gegenüber dem US-Dollar einzugehen, wobei der Neuseeland-Dollar gegenüber dem US-Dollar verkauft und der Australische Dollar gekauft wird. Ziel solch einer Strategie sind optimierte Risiko-Chance-Verhältnisse, so dass selbst ein 50/50 zu einer Reihe rentabler Trades führen kann.

AUD/NZD Vier-Stunden-Chart: Bullische Trendlinien-Inflektion hält die Tiefs

Weitere Divergenz bei AUD/USD und NZD/USD

Chart erstellt von James Stanley

Long-AUD/USD für Fortsetzung der USD-Schwäche

Das Währungspaar AUD/USD flirtet weiter mit dem psychologisch wichtigen 0,8000-Niveau und früher diese Woche brachte eine Unterstützungsinflektion, die zeigt, wie die Märkte sich immer mehr an 0,8000+ USD AUD/USD Kassakurse gewöhnen. Nichtsdestotrotz möchte ich dieser Position noch etwas Raum geben, damit mich ein erneutes Testen um 0,8000 USD nicht umhaut. Direkt unter der aktuellen Unterstützung liegt eine Zusammenflusszone, die von 0,7929 bis 0,7946 USD verläuft. Dies könnte ein idealer Washout-Level sein, da ein Kurs unter dieser Zone darauf hinweisen würde, dass die bullische AUD/USD-Position noch nicht für einen Höhepunkt bereit ist.

Ein Stop bei 0,7915 USD bringt etwas Distanz unter dieser Zone bei ca. 100 Pips Risiko. Das schafft die Möglichkeit eines Breakeven-Stops innerhalb des vorherigen Hochs bei 0,8100 USD mit einem anfänglichen Gewinnziel bei 0,8160 USD. Weitere Ziele können bei 0,8200 USD und 0,8250 USD festgelegt werden.

AUD/USD-Stundenchart

Weitere Divergenz bei AUD/USD und NZD/USD

Chart erstellt von James Stanley

NZD/USD-Short für USD-Stärke-Szenarios

Während der US-Dollar weiter Schwäche zeigt, ist der Neuseeland-Dollar seit Ende Juli sogar noch schwächer. Der vorherige Höhenflug des Währungspaars NZD/USD wird weiter gebremst. Wir sehen derzeit einen Widerstand in einer interessanten Zone des Paares. Der Kurs von 0,7335 USD ist das 38,2 Prozent Retracement der größeren Bewegung des Paares zwischen 2009 und 2011 und dieses Niveau hat viele Male in der jüngeren Vergangenheit als Unterstützung/Widerstand gedient.

Dies kann die Tür für einen ähnlichen 100-Pip-Stop, wie oben bereits für die AUD/USD-Position erwähnt, bei 0,7366 USD öffnen, mit einem Breakeven-Stop bei 0,7200 USD. Das erste Ziel bei 0,7150 USD könnte eine tiefere Breakeven-Stop-Bewegung zulassen. Zusätzliche Gewinnziele würden dann bei 0,7100 USD festgelegt und dann bei dem wichtigen psychologischen Level 0,7000 USD.

NZD/USD-Tageschart

Weitere Divergenz bei AUD/USD und NZD/USD

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.