Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @VolumeDynamics: Central Banker gang trying to get their Mojo back together again... might be easy in the futures market, but that cash…
  • #BCH - Streit in der #Community und der #Hacker Angriff belasten den #BitcoinCash. BCH gehört heute zu den größten Verlieren mit rund 8 % : https://t.co/a4kKME1vbz @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/w6dByOAuB9
  • And puff. suddenly it’s as if there is no one who wants to sell anymore. #DAX30 https://t.co/cCcUw76ArJ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,58 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/BaubuYHIhX
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,19 % 🇳🇿NZD: -0,41 % 🇦🇺AUD: -0,58 % 🇬🇧GBP: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/RqeljLp704
  • In Kürze:🇪🇺 EUR ECB President Lagarde Speaks in Wiesbaden, Germany um 13:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
  • 🛢️Ölpreis Brent bald bei 50 US Dollar? https://t.co/mJdHLdNshz #Brent #Oilprice #Ölpreis #COVIDー19 #OOTT @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/21o7vO3TNS
  • squeeze them #DAX #DAX30 https://t.co/NxhEFhGzCH
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,57 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,03 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gMG3AymmBl
  • In Kürze:🇺🇸 USD MBA Hypothekenanträge (FEB 21) um 12:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -6.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-26
US-Dollar-Strategien vor Jackson Hole: EUR/USD, GBP/USD

US-Dollar-Strategien vor Jackson Hole: EUR/USD, GBP/USD

2017-08-21 07:00:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

- Sind Sie auf der Suche nach Trading-Ideen? Schauen Sie einmal in unsere Trading-Leitfäden.

In der nächsten Woche findet das mit großem Interesse verfolgte Wirtschafts-Symposium in Jackson Hole statt. Ein Auftreten des EZB-Präsidenten Mario Draghi und eine Rede der Fed-Chefin Janet Yellen werden mit Sicherheit das Marktinteresse auf diese Veranstaltung lenken. Wie wir es schon über weite Teile des Jahres 2016 beobachten konnten, hat der US-Dollar die meiste Zeit dieses Jahres damit verbracht nachzugeben. Obwohl bereits im Mai letzten Jahres ein Tief erreicht worden war, muss dieses Tief sich 2017 erst noch bewähren. Aber im Rahmen des Jackson Hole Symposiums konnte das Gespann aus Janet Yellen und dem stellvertrenden Vorsitzenden der Fed Stanley Fischer dazu beitragen, eine bullische Bewegung des Greenback herbeizuführen, da sie vor bevorstehenden Zinsanhebungen warnten.

Eine Präsidentschaftswahl und drei Zinsanhebungen später stehen wir, was den US-Dollar betrifft, vor einem wahrhaften Chaos. Der DXY-Kurs wird derzeit unter dem Tief des letzten August gehandelt. Das Swing-Tief des letzten August dient im DXY nun als kurzfristiger Widerstand und das unterstreicht, wie aggressiv der Abverkauf des Greenback in diesem Jahr gewesen ist. Obwohl der Dollar in Richtung des Ein-Jahres-Tiefs festgehalten wird, hat sich eine Bären-Flagge zu zeigen begonnen, die wir bereits früher in der Woche diskutiert haben.

US-Dollar Stundenchart per DXY: Bären-Flagge-Formation

US-Dollar-Strategien vor Jackson Hole: EUR/USD, GBP/USD

Chart erstellt von James Stanley

EUR/USD bullisch für Fortsetzung der USD-Schwäche

Dem bullischen EUR/USD-Trades des Jahres 2017 scheint endlich ein Test bevorzustehen. Nach einem beinahe parabolischen Lauf durch den Juli erreichte das Paar neue Jahreshochs und die Bullen begannen eine nachlassende Motivation zu zeigen. Wir haben die Zone der Zusammenflussunterstützung beim Währungspaar EUR/USD von 1,1685 USD bis 1,1736 USD, die bisher - zumindest auf relativer Basis - gehalten hat, bereits diskutiert. Da aber die Tiefs nicht weit darunter liegen und die Hochs ein wenig kürzer zu Ende gehen, beginnen die Aussichten auf einen tieferen Rücksetzer ein wenig attraktiver zu erscheinen. Die Zone um 1,1600 USD könnte für einen tieferen Rücksetzer des Paares besonders attraktiv sein, da dies die Tür für eine bullische Fortsetzung des langfristigen Trends öffnen könnte. Alternativ hierzu würde ein Durchbrechen des vorherigen Swing-Hochs bei 1,1790 USD nach oben einen bullischen Ausbruch aus der Bullen-Flagge mit sich bringen, was ebenfalls eine Möglichkeit für bullische Fortsetzungs-Strategien mit sich bringen kann.

EUR/USD Stundenchart: Bullen-Flagge bleibt, tiefere Unterstützung für bullische Fortsetzung wird gesucht

US-Dollar-Strategien vor Jackson Hole: EUR/USD, GBP/USD

Chart erstellt von James Stanley

GBP/USD für USD-Stärke

Das Britische Pfund war während der meisten Zeit des Monats August eher schwach. Dies folgt auf eine weitere defensive Erklärung der Bank of England nach einem eher soliden Bericht vom Arbeitsmarkt während der ersten Woche des Monats. Weitere schwache Daten aus Großbritannien trugen dazu bei das Paar weiter nach unten zu treiben und zum jetzigen Zeitpunkt haben wir es mit einem recht interessanten Unterstützungsbereich auf dem Chart zu tun.

Wir betrachteten diese Zone des Unterstützungszusammenflusses bei dem Paar am Dienstag, als das Währungspaar GBP/USD eine projizierte Trendlinie, die bei 1,2848 USD auf ein Fibonacci-Niveau trifft, hinunter lief. Was wir dazu schrieben, gilt immer noch: Ein Ausbruch nach unten von dem vorherigen Swing-Tief bei 1,2809 USD aus öffnet die Tür für eine Fortsetzung auf der Short-Seite des Paares. Das würde es Tradern erlauben, auf die vorherige Unterstützung zu blicken. Diese liegt an der Unterseite der Trendlinie und dem Fibonacci-Niveau bei 1,2848 USD und bietet Widerstand bei Einrichtung der Short-Position.

GBP/USD Vier-Stunden-Chart: GBP/USD testet weiter die Zusammenflussunterstützung

US-Dollar-Strategien vor Jackson Hole: EUR/USD, GBP/USD

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.