Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
Kurzfristige Setups in den Paaren USD/CAD und EUR/USD

Kurzfristige Setups in den Paaren USD/CAD und EUR/USD

Michael Boutros, Strategist
  • Leisten Sie Michael bei seinen wöchentlichen Live-Trading-Webinaren Gesellschaft, jeweils montags auf DailyFX um 12:30 Uhr GMT (8:30 Uhr ET)
  • Klicken Sie hier, um sich für Michaels E-Mail-Verteiler anzumelden.

Hier ein Update zu den Setups, die ich zur Wocheneröffnung verfolge. Eine ausführliche, tiefergehende Analyse dieser Strategien und mehr finden Sie im heutigen Strategie-Webinar.

USD/CAD 120 Min. Chart

USD/CAD 120 Min. Zeitrahmen

Wir haben diese Wende an der Schlüsselunterstützung seit vergangenem Monat verfolgt, wobei die Rallye sich nun einem wichtigeren Fibonacci-Widerstand bei 1,2733/39 CAD nähert. Achten Sie auf eine Kursreaktion an dieser Stelle, wobei die unmittelbare Oberseiten-Tendenz bei einem Vorstoß in diese Kursschwelle gefährt ist. Falls es sich um eine nachhaltige Rallye handelt, dürfte das Tief vom Wochenanfang bzw. die Kanalunterstützung im Bereich 1,2629 CAD für Unterstützung sorgen. Ein Durchbruch nach oben peilt die Marke von 1,2860 CAD an. Klicken Sie hier, um das jüngste Update zum Paar USD/CAD zu lesen.

Nehmen Sie teil an Michaels zweiwöchentlich stattfindendem Live-Webinar zu den Grundlagen der technischen Analyse- Hier kostenfrei anmelden!

USD/CAD IG Client Sentiment
  • Die Zusammenfassung des IG-Client-Sentimentszeigt, dass Trader im Paar USD/CAD Netto-Long sind – das Verhältnis beträgt +4,26 (81,0 Prozent der Trader sind long) – bärischer Wert
  • Privat-Trader waren seit 7. Juni Netto-Long– der Kurs ist seitdem um 5,9 Prozent gefallen
  • Long-Positionen sind gegenüber gestern um 16,7 Prozent und gegenüber der Vorwoche um 11,4 Prozent gestiegen
  • Short-Positionen sind um 12,9 Prozent höher als gestern, aber 9,0 Prozent niedriger als in der Vorwoche
  • Wir positionieren uns in der Regel konträr zum Sentiment der Privat-Trader und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet an, dass der Kurs des Paares USD/CAD noch weiter fallen könnte. Privat-Trader sind stärker Netto-Long als gestern und vergangene Woche und die Kombination aus aktuellem Sentiment und jüngsten Änderungen weist auf eine Stärkung des Paares USD/CAD hin – es liegt eine bärische nonkonformistische Trading-Tendenz vor.
  • Dennoch prallt der Kurs vom neuen Jahrestief ab, wobei das Sentiment sich Extremwerten nähert, was das Risiko einer umfassenderen Erholung unterstreicht.

Verfolgen Sie, was die Positionierung der Privat-Trader über den Trend im Paar USD/CAD verrät.In diesem kostenlosen Leitfaden erfahren Sie, wie das Sentiment Ihrem Trading helfen kann!

EUR/USD: Ausblick / Level bleibt bzw. bleiben unverändert. Nach dem Einknicken des Euro nach der Publikation des US-Arbeitsmarktberichts rechne ich derzeit nach wie vor mit einem Kursverfall, aber letztlich sollten wir auf diesen Pullback setzen. Unterhalb der Marke von 1,1876 USD bleibt das Risiko geringer, wobei ein Durchbruch unterhalb des Levels von 1,17 USD erforderlich wäre, um eine umfassendere Korrektur anzukündigen.

Unsere neuen Projektionen für das Paar EUR/USD für das dritte Quartal finden Sie in den DailyFX Trading-Prognosen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.