Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YyZcRMvQz0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,72 % Gold: 0,59 % Silber: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xsnw26an01
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,12 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,29 % 🇯🇵JPY: -0,44 % 🇳🇿NZD: -0,68 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/vWJvtL0ohz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,18 % CAC 40: -0,21 % S&P 500: -0,85 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/aiR25mVAZk
  • As I can’t see any news on that move I guess somebody doesn’t want to be in the market when PMIs will come out tomorrow. Of course it’s not serious. What a week. #DAX #SPX #Trading
  • RT @StrayDogTrading: $NDX leading - but to the downside for a change. Leading stocks red. https://t.co/SQqdSAfz9u
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14), Aktuell: 415k Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,13 % 🇯🇵JPY: -0,67 % 🇳🇿NZD: -0,67 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/V0ZFHKBvi8
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,07 % Dow Jones: 0,04 % CAC 40: 0,03 % Dax 30: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/dESXAmB6oH
Long EUR/USD, Short GBP/USD

Long EUR/USD, Short GBP/USD

2017-06-26 16:54:00
James Stanley, Währungsstratege
Teile:

- Sind Sie auf der Suche nach Trading-Ideen? Schauen Sie einmal in unsere Trading-Leitfäden. Und falls Sie nach etwas von der Art her Interaktiverem suchen, nehmen Sie doch einmal an unseren DailyFX Live-Webinaren teil.

Erhalten Sie James Stanleys Analysen direkt per E-Mail. Hier können Sie sich anmelden.

Ich schleppe immer noch ein gewisses USD/JPY-Long-Engagement aus der letzten Strategie kurz vor der Fed-Zinsanhebung vor zwei Wochen mit mir herum, denn nur das erste Ziel ist erreicht worden. Da wir jetzt aber am Anfang einer Woche mit einer Vielzahl von Treibern stehen, sind die Anforderungen an eine Fortsetzung der USD-Stärke unglaublich hoch. Aber angesichts der Litanei an Treibern, die diese Woche veröffentlicht werden soll, wird sich der Dollar wohl bewegen müssen. Nachfolgend diskutiere ich Strategien für den Dollar in beide Richtungen und betrachte das Währungspaar EUR/USD mit Blick auf eine USD-Schwäche und das Währungspaar GBP/USD mit Blick auf eine USD-Stärke.

Long EUR/USD am Markt – Stops unter 1,1050 USD

Der aktuelle IG Client Sentiment steht bei -2,58 zu 1 (bei Verfassen dieses Artikels) und das ist für das Währungspaar EUR/USD bullisch.

Ich hatte schon vor zwei Wochen hier versucht eine bullische Bewegung mitzugehen, im Zusammenhang mit der FOMC-Bewegung griff der Stop aber am Breakeven. Die Motivation für die bullische Sicht auf das Paar ist die fortwährende Stärke, die sich auf den langfristigen Charts zeigt, denn der sich aufwärts neigende Kanal, der die Kursbewegung des Paars EUR/USD die meiste Zeit des Jahres 2017 dominiert hat, gilt immer noch. Während der letzten Wochen konnten wir erleben, wie einige bärische Faktoren auf das Paar durchschlugen, wie etwa eine weitere defensive EZB-Erklärung oder die straffungsorientierte Zinsanhebung der Fed. Dennoch wird die längerfristige Unterstützung immer noch respektiert. Stops werden unter dem vorherigen Swing-Tief bei 1,1074 USD gesetzt, mit etwas zusätzlichem „Spielraum“, während ein erneutes Antesten des Widerstands bei 1,1280 USD die Tür für eine Breakeven-Stop-Bewegung öffnet.

Long EUR/USD am Markt

Stop unter 1,1050 USD

Breakeven-Stop: 1,1280 USD

Ziel 1: 1,1350 USD

Ziel 2: 1,1500 USD

Long EUR/USD, Short GBP/USD

Chart erstellt von James Stanley

Short GBP/USD am Markt – Stops über 1,2834 USD

Falls die USD-Stärke weiterhin Gebote anlockt, gefällt mir der Gedanke, auf eine weitere Schwäche des Britischen Pfunds zu warten. Obwohl der Japanische Yen immer noch ein gewisses Schwächeelement bieten mag, könnte die unklare Brexit-Situation in Kombination mit einer über-defensiven BoE weiter für einen gewissen Druck sorgen. Ein erneutes Testen des Widerstandsniveaus 1,2750 USD heute morgen lässt die Aussichten auf eine bärische Fortsetzung ein wenig attraktiver erscheinen. Und das kann die Tür für Strategien auf der Short-Seite öffnen. Wir betrachteten die technische Ausgangslage letzte Woche in dem Artikel Der Ausbruch des Britischen Pfunds.

Stops werden über dem Swing-Hoch nach der Wahl bei 1,2829 USD gesetzt, mit etwas zusätzlichem Polster. Die Ziele sind auf das vorherige Swing-Tief bei 1,2604 USD gerichtet und dann auf das wichtige psychologische Level 1,2500 USD:

Short GBP/USD am Markt

Stops über 1,2834 USD

Breakeven-Stop-Bewegung + Ziel 1: 1,2604 USD

Ziel 2: 1,2500 USD

Long EUR/USD, Short GBP/USD

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.