Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Gold Angebot-Nachfrage-Verhältnis mit starkem Spike und auf höchstem Stand in den letzten zehn Jahren. So langsam können #ETFs und andere Investments den Ausgleich bei der fallenden Nachfrage in den anderen Segmenten nicht mehr erbringen. #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/4Bf1Bjgq65
  • Der #BTCUSD hat seit Jahresbeginn fast +90% zulegt, obwohl es mit #Corona sehr viele Risiken gibt. Ist #Bitcoin etwa das neue #Gold - also ein sicherer Hafen in der Krise? Erfahre mehr dazu in meinem Interview mit Rene will Rendite: https://t.co/Tc1m2TQ69p @TimoEmden $BTC
  • Always a pleasure with you @CryptoMichNL - More is coming stay tuned #BTC 🚀 https://t.co/p3mNL91OO3
  • “We know from previous events that, even if the government doesn’t say we’re going to go into quarantine, peoples’ behavior still change and GDP will fall,” #Lockdown2 #Wirtschaft #USA https://t.co/1wGxxMiu66
  • Mein #USWahl2020 Szenario. Ich glaube der Markt wird im Falle eines #Trump Siegs schlechter performen. Warum? Der Markt braucht insbesondere in dieser Zeit neue Hoffnungen. Und die kann Trump m.E. nicht mehr bieten. Sein schlechter Umgang mit #COVID19 ist ebenso nicht eingepreist
  • Ja, es ist der niedrigste Anstieg der Anträge im Rahmen der Krise, aber immer noch mehr als das Doppelte von den Vorkrisenlevel. Aber wer feiern will, der findet sicher immer etwas. https://t.co/EZHHlJOrg7
  • Immer wieder interessant, wie Analysten schreiben, die Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA würden gegenüber der Vorwoche fallen (declined, falling). NEIN, sie sind nicht gefallen. Sie sind nur langsamer gestiegen. https://t.co/NSi9Mzb54H
  • - AQ in Deutschland fällt leicht auf 6,2 % im September. Kurzarbeit verringert sich ebenso. Reversal aufgrund des #LockdownLight möglich. - DE BIP 8,2% QoQ, besser als die erwarteten 7,3 %. https://t.co/AzaKEV8hTQ
  • #WTI: Der Ölpreis bricht aus der Rechteckformation aus, weitere Verluste könnten folgen und zu einer Trendforstetzung führen. Kursziel auf Basis der Formation: $31. Erfahre in meinem Börsenbrief mehr: https://t.co/TXZFdbCskL #OOTT #crude @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/GQ2LlxgBLb
  • #DAX #DAX30 $DAX https://t.co/vN4flkyvtT
EUR/JPY-Strategie: Abwärtstrend könnte sich nach Sprung fortsetzen

EUR/JPY-Strategie: Abwärtstrend könnte sich nach Sprung fortsetzen

2017-06-21 09:49:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Gesprächsansätze:

  • EUR/JPY-Strategie: Short bei 124.03 JPY
  • Kerzenmuster deutet auf ein mögliches Wiedereinsetzen des Abwärtstrends des Euro gegenüber dem Yen hin.
  • Die sich abwärts orientierende Short-Position testet wieder einmal die Marke 123,00 JPY.

Der Euro bildete nach dem Testen des kritischen Widerstands ein bärisches „Dark Cloud Cover“ Kerzenmuster. Das deutet darauf hin, dass eine Abwärtsbewegung gegenüber dem Japanischen Yen bevorstehen könnte. Die Umkehr erfolgt am Schnittpunkt der erst vor kurzem durchbrochenen Nackenlinienunterstützung und der Obergrenze des monatelangen Abwärtstrends.

Von hier aus öffnet ein Tagesschluss unter dem Widerstand, der zur Unterstützung geworden ist, bei 122,89 JPY die Tür für eine Herausforderung des 38,2 Prozent Fibonacci-Retracements. Alternativ käme bei einem Schub über das Hoch vom 20. Juni bei 124,65 JPY die nächste größere Aufwärtsbarriere bei 125,82 JPY, ein Doppel-Top.

Die Risiko-Chance-Parameter scheinen akzeptabel und eine EUR/JPY-Short-Position wurde bei 124,03 JPY aktiviert. Der Trade hat Anfangs 123,01 JPY zum Ziel, mit einem Stop-Loss, der bei einem Tagesschluss über 124,65 JPY ausgelöst wird. Bei Erreichen des ersten Ziels wird der Gewinn für die Hälfte des Engagements mitgenommen und der Stop auf Breakeven nachgezogen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Entwicklung Ihrer FX-Trading-Strategie? Schauen Sie in unsere Leitfäden!

EUR/JPY-Strategie: Abwärtstrend könnte sich nach Sprung fortsetzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.