Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Long EUR/USD, Long USD/JPY

Long EUR/USD, Long USD/JPY

2017-06-13 14:35:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Suchen Sie nach Trading-Ideen?Informieren Sie sich mit unseren Trading-Leitfäden. Sie sind kostenlos und wurden für das erste Quartal 2017 auf den neuesten Stand gebracht. Falls Sie nach Ideen suchen, die von der Art her kurzfristiger sind, schauen Sie doch einmal in unser IG Client Sentiment.

Für den Rest dieser Woche besteht ein hohes Gesamtrisiko und eines, das recht wahrscheinlich bleibt, ist die Volatilität des US-Dollar im Vorfeld der erwarteten Zinsanhebung durch die US-Notenbank Federal Reserve. Der US-Dollar ist 2017 einem Abwärtstrend gefolgt und unglaublich schwach und dies obwohl die Fed während des ganzen Jahres beharrlich aggressiv geblieben ist.

Diese beiden Strategien versuchen einen abgesicherten Ansatz beim US-Dollar zu finden - mit einem USD-Long-Engagement im Paar USD/JPY und einem gleichzeitigen USD-Short-Engagement im Währungspaar EUR/USD. Das Ziel dieser Absicherung ist es aus der FOMC-Ankündigung morgen mit einer Seite der Strategie als Gewinner zu gehen, während die andere um einen geringeren Betrag als das, was die „Gewinnerseite“ möglicherweise erzielen mag, „herausgestoppt“ wird. Das effektive Netto-Engagement dieser Strategie ist EUR/JPY-Long. Aber Ziel hierbei ist es, die Kursbewegungsstrategie bei EUR/JPY-Long zu nutzen, um zu versuchen, sich um den Dollar herum zu positionieren, indem versucht wird, den USD-Dollar mit einem starken Euro zu koppeln und einem, zumindest bis vor kurzem, schwachen Yen. Beachten Sie: Es ist möglich, auf beiden Seiten einer Absicherung zu verlieren. Solch eine Strategie ist bestrebt, das Risiko im Zusammenhang mit „großen“, Schlagzeilen machenden Ereignissen zu mindern. Eine vollständige Eliminierung des Risikos bei einem Engagement ist aber nicht möglich, insbesondere nicht während äußerst volatiler Phasen im Markt, wie wir sie für den Rest der Woche erwarten.

Long EUR/USD, Stops unter 1,1070 USD

Breakeven-Stop-Bewegung bei 1,1295 USD

Ziel 1: 1,1360 USD

Ziel 2: 1,1500 USD

Long EUR/USD, Long USD/JPY

Chart erstellt von James Stanley

Long USD/JPY, Stops unter 108,80 JPY

Breakeven-Stop-Bewegung bei 110,70 JPY

Ziel 1: 111,61 JPY

Ziel 2: 112,40 JPY

Ziel 3: 113,25 JPY

Long EUR/USD, Long USD/JPY

Chart erstellt von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.