Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Mein #USWahl2020 Szenario. Ich glaube der Markt wird im Falle eines #Trump Siegs schlechter performen. Warum? Der Markt braucht insbesondere in dieser Zeit neue Hoffnungen. Und die kann Trump m.E. nicht mehr bieten. Sein schlechter Umgang mit #COVID19 ist ebenso nicht eingepreist
  • Ja, es ist der niedrigste Anstieg der Anträge im Rahmen der Krise, aber immer noch mehr als das Doppelte von den Vorkrisenlevel. Aber wer feiern will, der findet sicher immer etwas. https://t.co/EZHHlJOrg7
  • Immer wieder interessant, wie Analysten schreiben, die Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA würden gegenüber der Vorwoche fallen (declined, falling). NEIN, sie sind nicht gefallen. Sie sind nur langsamer gestiegen. https://t.co/NSi9Mzb54H
  • - AQ in Deutschland fällt leicht auf 6,2 % im September. Kurzarbeit verringert sich ebenso. Reversal aufgrund des #LockdownLight möglich. - DE BIP 8,2% QoQ, besser als die erwarteten 7,3 %. https://t.co/AzaKEV8hTQ
  • #WTI: Der Ölpreis bricht aus der Rechteckformation aus, weitere Verluste könnten folgen und zu einer Trendforstetzung führen. Kursziel auf Basis der Formation: $31. Erfahre in meinem Börsenbrief mehr: https://t.co/TXZFdbCskL #OOTT #crude @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/GQ2LlxgBLb
  • #DAX #DAX30 $DAX https://t.co/vN4flkyvtT
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Rettung ist nicht in Sicht https://t.co/G5ABxTH83I #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG https://t.co/UjRqLyBKWp
  • 👇 https://t.co/J0V7FG90SH
  • RT @FirstSquawk: TWITTER Q3 20 EARNINGS RESULTS:ADJ EPS: $0.19 (ESTIMATE: $0.05) - REVENUE: $936.2M (ESTIMATE: $780.5M) - DAILY ACTIVE US…
  • RT @FirstSquawk: FACEBOOK Q3 20 EARNINGS RESULTS: - EPS: $2.71 (ESTIMATE: $1.91) - REVENUE: $21.47B (ESTIMATE: $19.84B) - AD REVENUE: $21…
Jetzt könnte die Zeit gekommen sein, um USD/JPY-Long zu gehen

Jetzt könnte die Zeit gekommen sein, um USD/JPY-Long zu gehen

2017-06-07 08:23:00
Martin Essex, MSTA, Analyst
Teile:

Das Währungspaar USD/JPY fiel am Dienstag von einem vor kurzem am 11. Mai erreichten Hoch bei 114,39 JPY signifikant auf ein Tief von 109,28 JPY. Aber dieser Trend könnte sich ändern.

Die Stärke des Japanischen Yen im Handel am Dienstag wurde weithin der „Risk-off“-Stimmung in den Märkten im Vorfeld der Parlamentswahlen in Großbritannien am Donnerstag und der Aussage des ehemaligen FBI-Direktors James Comey vor dem US-Kongress am gleichen Tag sowie der Sorge über einen Streit zwischen Katar und anderen arabischen Ländern über die angebliche Unterstützung des Golfstaats des Irans und islamistischer Gruppierungen zugeschrieben.

Außerdem steht der US-Dollar immer noch aufgrund der Meldung viel schwächerer als erwarteter US-Arbeitsmarktzahlen (Non-Farm Payrolls) für Mai unter Druck, während der Yen durch Meldungen, dass die japanischen Barlöhne im April um jährlich 0,5 Prozent gestiegen sind, dem stärksten Anstieg seit vier Monaten, Auftrieb erhielt.

Diese Sorgen könnten sich allerdings zerstreuen. Die amtierende konservative Partei bleibt starker Favorit für einen Wahlsieg bei den Wahlen in Großbritannien. Dies obwohl sich ihre Führung in den Umfragen verringert hat. Und die Aussage Comeys wird für die Märkte nur von Bedeutung sein, falls sie US-Präsident Donald Trump von seinen Wirtschaftsplänen ablenkt. Katar ist keine größere, ölproduzierende Nation. Es besteht daher die Wahrscheinlichkeit einer Rally des Währungspaars USD/JPY.

Chart: USD/JPY täglicher Zeitrahmen (2017 bis heute)

Jetzt könnte die Zeit gekommen sein, um USD/JPY-Long zu gehen

Chart von IG

Technisch hat sich die Lücke im Tageschart aus dem April durch die jüngste Abwärtsbewegung gefüllt. Über 108 JPY gibt es starke Unterstützung von den Tiefs, die vor einigen Tagen verzeichnet wurden. Demgegenüber gibt es vor der Handelsspanne 110,50-112,00 JPY, die bereits vor dem letzten Herbst bestand, nur wenig Widerstand. Ein Durchbruch über diese Niveaus würde die jüngsten Hochs um 114,30 JPY wieder zurück ins Spiel bringen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.