Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • How come I never heard of that masterpiece? #ChuckNorris https://t.co/XV4yVGQt2w
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9412 -1.43% #DOW 21181 -1.70% #FTSE 5364 -1.44% #HANGSENG 22502 -1.22% #IGWeekendMarkets
  • RT @inflation_guy: Why We Can Be Pretty Sure China is Lying About COVID-19 https://t.co/KizA4pK5us https://t.co/xPi73YT9kS
  • It seems like #DAX selling has begun in after-hours on Friday. I guess support at 9.200 is the next target that coincides with the 50 % Fibonacci-Level. After such rally, correction of 50 % is not a rarity. #DAX30 #Trading #Traders #stocktrading https://t.co/rUUwmmNXCL
  • #SPX500 - Current #Coronavirus correction compared with returns in recessions since 1928, shows that current bearish moves are close to average. Is that the bottom or are we exceeding to levels like in 2009? @DavidIusow @CHenke_IG @ErikHansen_IG $ES #Trading @DailyFX https://t.co/za18llJXcx
  • It’s funny how many non fintwit ppl are active with almost always the same question. Is the bottom in? Whole ten years you can’t convince them about to invest in stocks but when prices are crashing they are rushing in. #Stocks #DAX #SP500 #Stockmarket https://t.co/n3NbGsBiWO
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9389 -1.67% #DOW 21189 -1.66% #FTSE 5361 -1.50% #HANGSENG 22486 -1.29% #IGWeekendMarkets
  • #SaturdayMotivation https://t.co/JUAdsa7iuo
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,04 % 🇦🇺AUD: 1,65 % 🇯🇵JPY: 1,48 % 🇨🇭CHF: 1,16 % 🇪🇺EUR: 0,96 % 🇨🇦CAD: 0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OpDqYVvYBX
  • Thx Rotti! Stay healthy as well and nice weekend. https://t.co/CJOudZryd7
GBP/JPY für Dezember-Hoch bereit

GBP/JPY für Dezember-Hoch bereit

2017-05-17 05:58:00
Martin Essex, MSTA, Analyst
Teile:

Das Währungspaar GBP/JPY scheint nach einer kurzen Konsolidierungsphase, die auf eine viel längere Phase nachhaltiger Stärke folgte, bereit, das Hoch vom 15. Dezember 2016 bei 148,44 JPY zu übertreffen. Wie der untenstehende Chart zeigt, konnte das Paar seit Mitte April bis vor wenigen Tagen stark zulegen; es gab dann aber nach bevor es sich konsolidierte. Es ist nicht schwer, dies als eine positive Entwicklung zu werten.

Chart: GBP/JPY Täglicher Zeitrahmen (Dezember 2016 – bis 16. Mai 2017)

GBP/JPY für Dezember-Hoch bereit

Chart von IG

Obwohl es sich von dem Hoch am 10. Mai bei 148,11 JPY zurückgezogen hat, ist das Währungspaar GBP/JPY bei Verfassen dieser Zeilen nur moderat auf 146,10 JPY gefallen und blieb deutlich über den gleitenden 20-, 50- und 100-Tage Durchschnitten. Weiterhin ist der 14-tägige Relative Strength Index – ein Dynamikindikator – unter die Marke 70 gefallen. Das deutet darauf hin, dass sich das Paar nicht mehr im überkauften Bereich befindet.

Gleichzeitig passt aus fundamentaler Sicht ein schwächerer Yen gut in das derzeitige, übergreifende „Risk-on“ Thema in den Märkten, während ein festeres Britisches Pfund angesichts der heutigen, höher als erwarteten Inflationszahlen und der Wahrscheinlichkeit eines Siegs der marktfreundlichen konservativen Partei bei den Parlamentswahlen am 8. Juni nicht überraschen würde.

Ein offensichtliches erstes Ziel ist das Hoch aus dem Dezember 2016 bei 148,44 JPY und falls dieses fallen sollte, kommt nur wenig Widerstand bis zur Marke 150 JPY. Dieser wird sich aber aufgrund der psychologischen Bedeutung runder Zahlen in den Märkten nur schwer durchbrechen lassen.

Nach unten hin könnten Verluste unter eine weitere runde Zahl (145 JPY) ein Warnzeichen sein, insbesondere da der gleitende 20-Tage-Durchschnitt sich derzeit auf genau dem gleichen Niveau befindet. Das wäre also ein guter Wert für einen Stop, falls Sie ein kurzfristiger Trader sein und sich Sorgen über einen Durchbruch nach unten machen sollten, wenn die aktuelle Konsolidierungsphase erst einmal endet.

- Schauen Sie in den DailyFX-Wirtschaftskalender, um herauszufinden, welche der wesentlichen Eventrisiken, die sich auf die Devisenmärkte auswirken, im DailyFX Webinar-Kalender abgedeckt werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.