Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Kurzfristige Strategien für GBP/USD, EUR/USD, USD/JPY und USD/MXN

Kurzfristige Strategien für GBP/USD, EUR/USD, USD/JPY und USD/MXN

2017-05-12 14:44:00
Michael Boutros, Strategist
Teile:

GBP/USD: Sterling hatsich vom Neigungs-Widerstand zurückgezogen und reagiert auf die anfängliche Unterstützung bei 1,2828/1,2854 USD. Während wir hier vor Woschenschluss auf eine Reaktion warten, bleiben unsere Niveaus / unser Ausblick unverändert. Sollte es zu einem Durchbrechen kommen, warten wir auf eine Erschöpfung / Long-Einstiege bei einer Bewegung in die strukturelle Unterstützung. Es wäre ein Durchbruch über die Wocheneröffnung bei 1,2984 USD erforderlich, um den Bullen wieder die Kontrolle zu übergeben.

EUR/USD: Das Paar tut sich nach dem Durchbruch unter die Unterstützung bei 1,0872 USD schwer. Kurz vor Schluss der Woche könnte es zu einem weiteren Schub nach unten kommen, ich warte aber auf ein Tief des Paares bei um 1,0820/1,0830 USD, sofern unsere Auslegung richtig ist.

Unsere Euro-Prognosen für das zweite Quartal und mehr finden Sie in den DailyFX Trading-Prognosen.

Kurzfristige Strategien für GBP/USD, EUR/USD, USD/JPY und USD/MXN
  • Eine Zusammenfassung des IG Client Sentiment zeigt, dass Trader beim Währungspaar EUR/USD Netto-Short sind - bullischer Wert
  • Privat-Anleger sind seit dem 18. April netto-short - das Paar ist seitdem um 2,5 Prozent gestiegen.
  • Long-Positionen sind 10,6 Prozent niedriger als gestern, aber 28,7 Prozent über den Niveaus, dieletzte Woche verzeichnet wurden.
  • Short-Positionen sind 0,2 Prozent niedriger als gestern und 6,5 Prozent niedriger als letzte Woche
  • Obwohl das breitere Sentiment weiter nach oben gerichtet ist, sorgt der jüngste Rückgang des Verhältnisses dafür, dass der unmittelbare Topside-Bias vor dem US-Eventrisiko morgen anfällig ist. Aus Trading-Perspektive bevorzuge ich eine nachlassende Schwäche in die strukturelle Unterstützung in der Nähe der Zusammenflussunterstützung bei 1,0820 USD.

Was sagen Verschiebungen der Positionierungen von Privat-Anlegern über den breiteren Euro-Trend aus? In diesem kostenlosen Leitfaden können Sie lernen, wie Sentiments Ihrem Trading helfen können!

USD/JPY: Ich schrieb über diese Strategie im heutigen Scalp-Report. Wir achten auf das Risiko eines kurzfristigen Ausbruchs nach unten in das 61,8 Prozent-Retracement der Spanne 2017 bei 114,60

JPY.

USD/MXN 240 Min.

USD/MXN 240 Min. Chart

Gestern erwähnten wir das Risiko einer fortwährenden Schwäche beim Währungspaar USD/MXN. Der Kursrückgang hat jetzt die Wocheneröffnung und die Tiefs der wöchentlichen Eröffnungsspanne durchlaufen. Der Fokus bleibt vor Wochenschluss nach unten auf unter 19,1230 MXN gerichtet. Die kurzfristige Unterstützung sehen wir bei 18,7837 MXN, unterstützt von 18,6631 MXN.

Erfahren Sie, wie die Verschiebungen bei der Privat-Positionierung sich auf die Markttrends auswirken

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.