Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Mein „Bias“ basierend auf Gedanken, auf die in meinen Webinaren (9:30 Uhr Morgendliche Setups, 15:45 Marktüberblick), im DailyFX Forum, Echtzeitnachrichten-Feed und in Analysen näher eingehe.

----

----

----

EURUSD:

Stimmung seit Anfang Mai mit zunehmend expansiv auf drehender EZB bearish. Ich rechne mit weiterem Druck in den kommenden Wochen.

Übergeordnete Trading-Level EUR/USD

  • Ich bin übergeordnet bearish für den EUR/USD gestimmt solange der Kurs unter der 1,373 notiert

=> für weitere Diskussionen eignet sich der EUR/USD Talk, gerade den übergeordneten Druck fängt der EUR/USD Artikel ein: EUR/USD: Kerninflation der Eurozone wird unverändert erwartet

----

----

----

GBPUSD:

Das Pfund setzt seine Korrekturbewegung gegenüber dem USD fort. Dem Bruch des Mai-Tiefs folgte der Bruch durch die 200-Tage-Linie. Die übergeordnete Aufwärtstendenz droht zu kippen. Zuletzt setzte der Inflation Report und Mark Carneys Worten setzten das Pfund weiter unter Druck. Es folgte ein überraschend starker Rückgang in der Inflation.

Es zeigt sich, ganz derartig schnell wird die Bank of England wohl den Leitzins nicht anheben. Die Bank of England ruderte rhetorisch zurück. Das gestern veröffentlichte Sitzungsprotokoll offenbarte, zwei der neun Notenbanker stimmten auf der letzten Sitzung für eine Zinserhöhung von 25 Basispunkten. Heute enttäuschten die Einzelhandelsumsätze.

Übergeordnete Trading-Level GBP/USD

----

----

----

NZDUSD:

Übergeordnete Trading-Level NZD/USD

----

----

----

DAX:

Übergeordnete Trading-Level DAX

Die Erholungsbewegung über die 9.200er Marke gelang dem Kurs. Nun erreichte der Kurs auch die nächste Etappe und stieß über die 9.400 Marke. Oberhalb hellt sich das Bild zunehmend auf. Unter der 9.400 werte ich den Kurs aus als anfällig für weitere Schwäche.

  • Mein aktuelle Bias unterhalb der 9.400er Marke bearish (siehe Chart)
  • Oberhalb der 9.400 hat der Kurs als Widerstand noch die 200-Tage-Linie zu überwinden (aktuell um 9.520). Mein Bias ist erst oberhalb der 200-Tage-Linie wieder bullish.