Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Im DAX ist erkennbar, dass wir uns seit geraumer Zeit an der oberen Aufwärtstrendkanalbegrenzung der Aufwärtsbewegung ausgehend von den Juni-Tiefs entlang hangeln, sich im (15, 5, 5)-Slow Stochastic allerdings erste bearishe Divergenzen abzeichnen.

Insgesamt ist eine Korrektur auch daher wünschenswert, da durch die Einleitung einer Korrektur in den Bereich um 8.970 Punkte, etwas tiefer in den Bereich der September-Hochs um 8.770 Punkte der DAX anschließend mit erneut anziehenden Notierungen und einem Bruch des derzeitigen Allzeithochs bei 9.254 Punkten eine fortlaufende Struktur steigender Hochs und Tiefs vollziehen und somit markttechnisch zeigen, dass der Aufwärtstrend gesund ist.

Nähere Gedanken und Diskussionen zum US-Dollar finden sich im deutschen DailyFX-Forum im DAX Talk

DAX_Short_gegen_die_9.200er_Marke_Stop_ueber_9.254_Ziel_mindestens_8.970_body_Picture_2.png, DAX Short gegen die 9.200er Marke, Stop über 9.254, Ziel mindestens 8.970

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_Short_gegen_die_9.200er_Marke_Stop_ueber_9.254_Ziel_mindestens_8.970_body_Picture_1.png, DAX Short gegen die 9.200er Marke, Stop über 9.254, Ziel mindestens 8.970