Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CyTP6EyQ5g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,96 % Silber: -1,20 % Gold: -1,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Scs4lfWHV9
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: -0,35 % 🇬🇧GBP: -0,57 % 🇨🇭CHF: -0,64 % 🇪🇺EUR: -0,69 % 🇳🇿NZD: -0,70 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/iZpJsik9mb
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht-Bärisch https://t.co/2mCvTke49u #EURUSD $EURUSD #forexnews #Forextrader @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/KuXN5PwRnq
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 2,38 % CAC 40: 1,18 % Dow Jones: 0,50 % S&P 500: 0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/p1skpVBqw1
  • #DAX30 - Volatility is dropping and helping #DAX. Find here the daily updated #Bouhmidi Bands @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG @IGDeutschland @IGNederland #Trading https://t.co/OX55IakF30
  • USD/JPY IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long USD/JPY zum ersten Mal seit Mär 24, 2020 09:00 GMT als USD/JPY in der Nähe von 111,12 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu USD/JPY Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/21G916Ju5m
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone (im Vergleich zum Vormonat) (MAR P), Aktuell: 0.5% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Euro-Zone Consumer Price Index Core (YoY) (MAR P), Aktuell: 1.0% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇪🇺 EUR Verbraucherpreisindex der Eurozone, Schätzung (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.8% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
Interesse am EUR/USD Setup, jedoch aktuell in Non-Risk Trades

Interesse am EUR/USD Setup, jedoch aktuell in Non-Risk Trades

2013-07-02 17:56:00
John Kicklighter, Chef-Stratege
Teile:

Das "Potential" für große Deleveraging-Bewegungen ist ungewöhnlich hoch, falls die Risikoaversion über den Markt fegen sollte - doch die "Möglichkeit" einer solch allgemeinen Veränderung im Sentiment noch vor dem US Feiertag und den NFPs am Freitag ist sehr gering. Wir müssen die Marktbedingungen so traden wie auch die Fundamentals und Technicals.

Daher entwickle ich meine Trades im Einklang mit dieser Markt-Landschaft. Aktuell bin ich long im EUR/CHF ab 1,2310 (Stop bei 1,2240, Ziel 1 bei 1,2380), was auf einen technischen Kanal-Breakout abzielt. Dieses Paar ist der traditionellen Risk-on/Risk-off Thematik weniger ausgesetzt. Das Thema "Eurokrise" ist bedenklich, doch es ist schwierig auf Touren zu bringen, und mittlerweile befindet sich der Franken in ernsten Problemen, da er seinen Safe-Haven Status testet.

Ähnlich auf eine feste Risikoposition zugeschnitten ist mein Long GBP/NZD ab 1,9485 (Stop: 1,9390, Ziel 1: 1,9580) ein Spiel auf eine generelle Range zwischen 2,0055 - 1,9450 (es gibt außerdem einen 1,9700 Widerstand). Es gibt eine Risiko-Empfindlichkeit, doch angesichts der Abwesenheit einer starken Überzeugung ist es wahrscheinlicher, dass die Congestion hält.

Angesichts der Trading-Gelegenheiten gefallen mir große Wenden bei Paaren wie dem USD/JPY, EUR/JPY, AUD/CAD, AUD/NZD; doch jene sind alle weit von einer fundamentalen und technischen Bestätigung entfernt. Direkter ist die EUR/USD Range zwischen 1,3075 und 1,2990. Ein kurzfristiger Breakout ist angesichts der Enge des Paares möglich. Doch falls dies zu nahe zur EZB Zinsentscheidung am Donnerstag stattfindet, wird es ins Stocken geraten, bevor es wieder zum Anzug kommt. Falls der Bruch nach dem EZB-Entscheid passiert - um so besser.

Das andere wichtige Zentralbank-Meeting in dieser Woche ist die BoE am Donnerstag. Dies könnte das Pfund mit einem neuen Gouverneur im Amt aufrühren. Ein Blick auf den 4-Stundenchart zeigt, dass der GBP/USD einen aggressiven abnehmenden Keil gebildet hat. Eine Fortsetzung ist ein Higher-Probability Szenario, doch ein Bruch und Wende zurück über 1,5250 wäre unter Voraussetzung des richtigen Auslösers mein bevorzugter Trade.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.