Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
Tägliche Beobachtungen: 13. Februar 2013

Tägliche Beobachtungen: 13. Februar 2013

Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist

Aktuelle Positionen:

- Long EUR/AUD ab 1,3005, Stop bei 1,2925, Ziel 1 bei 1,3160, Ziel 2 bei 1,3280, Ziel 3 bei 1,3530

- Long EUR/CHF ab 1,2018 (1/2), Stop bei 1,2218 (+200-Pips gesichert), Ziel 2 bei 1,2750

- Long EUR/GBP ab 0,8615, Stop bei 0,8585, Ziel 1 bei 0,8710, Ziel 2 bei 0,8750

- Short GBP/USD ab 1,5650, Stop bei 1,5690, Ziel 1 bei 1,5520, Ziel 2 bei 1,5485

- Long USDJPY ab (04.01.) 90,35, Stop bei 91,85 (+150-Pips gesichert), Ziel 2 bei 93,30 HIT, Ziel 3 bei 95,00

Zeitrahmen: 1 Tag bis 1 Woche

Kürzlich geschlossene Positionen:

- Geschlossener Short GBP/USD ab 1,5775 bei 1,5580 für +195 Pips.

- Geschlossener Long USD/JPY (04.01.) ab 90,35 bei 93,30 mit +295-Pips.

Nach dem Webinar heute Morgen über den vierteljährlichen Inflationsbericht der Bank of England schaute ich zwei GBP-basierte Setups an und erwartete nicht nur, dass das Event GBP-expansiv war (was es war), sondern auch, dass meine Moving Average Trading Systeme alle in dieselbe Richtung zeigten: Verkauf des GBP. Das GBP tendierte das ganze Jahr über tiefer, und ich benutzte den 8-EMA/21-EMA Crossover auf dem 1-Stundenchart, bedingt auf demselben Setup wie auf dem 4-Stunden- und dem Tageschart, um Signale auszustellen. Im Vorfeld der BoE-Daten, unterschritt der 1H 8-EMA den 1H 21-EMA beim GBP/USD, während der 8-EMA auf dem 4-Stundenchart bereits unter dem 21-EMA auf dem 4-Stundenchart und der tägliche 8-EMA unter dem täglichen 21-EMA lag. Dies war ein klarer Hinweis darauf, dass bald eine weitere Bewegung in Richtung des vorherrschenden bärischen Trends beim GBP/USD stattfinden würde.

Mit derselben Logik (umgekehrt bei bullischen Setups) beim EUR/GBP wurde eine Long-Position vor der Datenveröffentlichung eröffnet. Einfach ausgedrückt schaute auf die Tagescharts des EUR/USD und des GBP/USD und kam nicht darum herum zu denken, dass ersterer bald in einer weiteren Etappe steigen wird und letzterer sinken wird; eine EUR/GBP Long-Position ist also logisch.

Hinsichtlich des EUR/AUD, tweetete ich das 4-Stunden symmetrische Dreiecks-Setup, das ich beobachte, und bei dem über Nacht die Unterstützung bei 1,2975 erreicht wurde. Ich schaffte einen Einstieg bei 1,3005. Ich lasse diesen Trade etwas locker, da der AUD/USD mehr abprallt, als ich erwartete (wenn 1,0360/80 nicht hält, kann ein Run auf 1,0460 nicht ausgeschlossen werden, bevor er auf 1,0135/75 fällt).

Zudem verbuchte ich heute bei der USD/JPY Long-Position einen größeren Profit; jetzt befindet sich immer noch ein Viertel meiner ursprünglichen Position in Long-Position. Ich habe meinen Stop ebenfalls höher auf +150 Pips gesetzt. Ich erwarte, dass der JPY ziemlich volatil sein wird, da die Meetings der G7/G20 in den nächsten Tagen stattfinden werden, und es wird zahlreiche Kommentare hinsichtlich einer Währungsabwertung geben - gestern wurden wir bereits bitter daran erinnert, wie schnell sich Tradingbedingungen mit einigen schlecht gewählten Worten ändern können.

Wie immer können weitere Trade Ideen und allgemeine makroökonomische Gedanken bei dem Real Time Newsfeed gefunden werden, oder indem man mir auf Twitter folgt @CVecchioFX.

Ich halte ebenso wöchentliche Live Trading Q&A auf DailyFX Plus, Dienstags um 07:15 EST/12:15 GMT, in denen ich tiefer in meine Positionen und Gedankenprozesse hinter meiner Analyse eintauche.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.