Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
  • Crypto update: #Bitcoin 47287.40 -1.99% #Ether 3578.34 -5.66% #BitcoinCash 1173.73 -2.33% #EOS 10.0743 -3.74% #Litecoin 302.64 -2.17% #Stellar 0.7222 +5.55% #Crypto 10 Index 24140 -3.48% #BTC #ETH #BCH #XLM #LTC
AUD/USD Short zum Mix hinzugeben

AUD/USD Short zum Mix hinzugeben

Jamie Saettele, CMT, Senior Technischer Analyst

Der EUR/USD bleibt oberhalb der Trendlinienunterstützung. Das Risiko bewegte sich zu 13455, während ein Fall unter das Tief vom Dienstag den Weg bis zu dem 20-Tage Average bei 13419 und zu dem Hoch vom 14.01. bei 13403 frei machen würde. Der Kurs muss sich über 13403 halten, damit der Rückgang ab 13711 als 4. Welle angesehen werden kann. Möglicher Widerstand liegt unter dem Hoch vom Freitag bei 13613/43.

"Der langfristige bullische Ausbruch des EUR/AUD ist gegenüber 12568 gültig. Das Ziel der inversen Kopf-Schulter-Formation kommt unter 14000 nicht in Frage." Risiko bewegte sich bis 12895 nach oben. Kurzfristige Unterstützung liegt bei 13040 und 12990. Nun da der AUD/USD nach unten ausbrach, könnte der EUR/AUD richtig anfangen zuzulegen. Das aggressivste Ziel für den AUD/USD liegt bei 9700. Dieses Ziel wird erreicht, wenn sich die Range von 10148-10598 ab 10148 ausdehnt (10148 muss natürlich zuerst nachgeben). Mögliche Unterstützung vor 10148 sind 10287, 10235 und 10192. Shorts wurden letzte Nacht mit Risiko bei 10460 platziert. Ich werde versuchen den Stop nachzuziehen, wenn es angemessen ist.

Keine Veränderung hinsichtlich des EUR/CHF – “Der EUR/CHF könnte ein wichtiges Tief suchen. Der Kurs testet die 50% eines Fortschritts ab dem "Boden". Ich bin bullisch, solange der Kurs über dem ehemaligen Rangehoch von 12183 (Tagesschlusskurs) liegt.” Das Risiko hat sich auf 12250 erhöht.

PENDING

Der EUR/JPY kam gestern Nacht auf 20 Pips knapp unter das Hoch von 2010 (Hoch von 2010 ist 12790) und ist seither um fast 200 Pips gesunken. "Top Warnungen", in Form von Outside Days bei mehr als 2 Standardabweichungen vom 20-Tagesdurchschnitt, schnellten gestern durch jedes Yen-Cross (ich veröffentlichte dies gestern Nacht in meinem Twitter Feed). Der USD/JPY und AUD/JPY stehen fast beim Bruch der kurzfristigen Unterstützungen (9330 und 9595) und sind technisch somit am bärischsten. In meinem Account werde ich jedoch den EUR/JPY aus verschiedenen Gründen traden: 1. Ich bin bereits stark in AUD-Short-Positionen involviert (mit AUD/USD und EUR/AUD), und 2. halte ich bereits eine starke Long-Position beim EUR (mit EUR/USD, EUR/CHF und EUR/AUD). Shorts beim EUR/JPY dienen dazu, die Aussetzung des EUR einzugrenzen. Beachten Sie in den nächsten Tagen die Trendlinien und den 20-Tagesdurchschnitt für Unterstützung (solange wir unterhalb des gestrigen Hochs stehen).

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.