Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
Grosse Chancen stehen für Yen-Crosses und EUR/USD bevor

Grosse Chancen stehen für Yen-Crosses und EUR/USD bevor

John Kicklighter, Chef-Stratege

Viele Paare und Kapitalmarkt-Benchmarks schlossen diese Woche mit monatelangen oder Jahreshochs, und die meisten davon ohne gleichen Nenner. Mit den Sechsmonatshochs vom US Dollar und dem S&P 500 auf einem Fünfjahreshoch, gibt es auf dem Markt eine ziemliche Spannung, um wieder auf ein fundamentales Niveau umzukehren. Das ist interessant, denn es gibt klare technische Levels, mit denen wir arbeiten können und große Ereignisse, die die Volatilität für spezifische Paare anregen.

Für die nächste Woche halte ich zwei kleine Trades. Mein USD/CHF Long (0,9350, Stop: 0,9200) ist eine kleine Position, die den Fall des Frankens nutzen sollte, falls der EUR/CHF seine Rallye fortsetzt oder sich mit einem ernsthaften Sturz zurückzieht - was die Korrelation zum EUR/USD wiederbeleben und einen starken Rückgang des Euros andeuten würde, der immer noch den USD/CHF stützt.

Ich zog die erste Hälfte meines GBP/USD Short (1,5985) am Freitag für einen Profit von +110 ab und habe seither mein Trailing Stop auf Breakeven verschoben. Dies wird eine Fortsetzung erlauben, ob sie nun durch Risikoaversion oder aufgrund natürlicher Weiterführung nach dem Trendlinienbruch eintritt.

Zu den Gelegenheiten: Ich bemerkte im Wochenend-Video, dass der EUR/USD in einer Range zwischen 1,3400 und 1,3250 stecken geblieben ist. Da es zurzeit keine thematischen auslösenden Momente gibt, zeigt dieses Paar eine Abweichung zu den Risikotrends, die den historisch starken Bewegungen des Paares vorausgehen. Ich werde auf eine solche Bewegung warten und den Bruch dieser Grenzen als mögliche Bestätigung nutzen.

Ganz oben auf dem Kalender stehen den Yen-Crosses eine ernste BoJ-Zinssatzentscheidung und angestaute Erwartungen hinsichtlich eines unbegrenzten Stimulus bevor. Diese Währung (Yen) ist extrem überverkauft und wird ihre außerordentlichen Tiefs nur solange halten können, wie die politischen Entscheidungsträger den Erwartungen entsprechen werden. Nachdem der USD/JPY mit einem 10 Wochen andauerndem Anstieg schloss, ist das Paar (Stellvertreter des Yen) extrem überzogen und bereit für eine Korrektur. Ich nehme nicht unbedingt an, dass eine Wende in dieser Woche stattfinden wird, aber ich werde bereit sein, falls das Ergebnis dies stützt und technische Wenden gemacht werden.

Ich sehe Trade-Gelegenheiten für alle Yen-Crosses, aber ich neige vor allem zu GBP/JPY, EUR/JPY und USD/JPY. Mehr davon, wenn wir zeitlich näher dran sind.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.