Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,33 % 🇬🇧GBP: 0,16 % 🇦🇺AUD: 0,10 % 🇪🇺EUR: 0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/eP1ZkcJXPD
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,26 % S&P 500: 0,21 % Dow Jones: 0,20 % CAC 40: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HRWRh0s64E
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,02 % Gold: -0,04 % Silber: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/zbeWRlqUVz
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,25 % 🇬🇧GBP: 0,14 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇦🇺AUD: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/40zz2AEVtv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,91 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,76 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/KyMkfB1Dgk
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,29 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇦🇺AUD: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7RFznqWWVb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,15 % Silber: 0,12 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/a7QWL4xeJl
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1T3mNDIZsc
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,02 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/8zLJO3bEOc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,03 % WTI Öl: 0,00 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DDBqVgWLNU
Prüfung des Terrains mit zögernder Yen-Cross-Wende

Prüfung des Terrains mit zögernder Yen-Cross-Wende

2013-01-09 05:25:00
John Kicklighter, Chef-Währungsstratege
Teile:

Der Yen erlebte gestern seine größte Rallye in vier Monaten, aber das ist eine starke Bewegung für eine Währung, die in den letzten vier bis sechs Monaten einen sonst vorherrschenden Bärentrend verfolgte. Ich möchte es vermeiden, ein Top zu wählen, versuche allerdings auch im Spiel bleiben.

Ein bescheidener technischer Durchbruch ist bei Yen-Crosses für viele Paare bemerkbar, aber ich bin vorsichtig bei meinen Anstrengungen das Schicksal herauszufordern und beobachte zunächst. Der USD/JPY ist zum Beispiel nicht das beliebteste Paar, da es nicht sehr empfindlich auf Risikotrends reagiert (einer der wahrscheinlichsten Katalysatoren für einen Yen-Rebound). Gleichzeitig halten der AUD/JPY und der NZD/JPY ein sehr großes Carry, das von mir gezahlt werden müsste bis eine Short-Position sich als ergiebig erweist.

Stattdessen habe ich kleine Positionen beim EUR/JPY ab 113,80 (Stop 120 Pips) und GBP/JPY ab 140 (Stop 125 Pips) platziert, um mich bei dieser potentiellen Wende ein wenig dem Risiko auszusetzen. Da beide wahrscheinlich denselben Trend verfolgen werden (und wir müssen erst noch eine bestätigte Wende erleben), ist die Trade-Größe begrenzt, um das Risiko klein zu halten. Klar ausgedrückt bin ich bei den Yen-Crosses ein mittel- bis langfristiger Bulle. Mit dem Schritttempo der Währung, die Labilität der Risikotrends und die Zweifel hinsichtlich einer Intervention Japans, scheint eine kurzfristige Korrektur vernünftig.

Wenn dann die Korrektur jedoch gemacht ist, werde ich Entry-Punkte bei Long-Positionen für den USD/JPY und CAD/JPY suchen. Dies muss sich aber erst noch entwickeln.

Eine Bewegung in Richtung Risikoaversion gibt der Yen-Wende das größte Potential, aber sie beeinflusst auch am meisten den breiteren Markt - und es gibt angestauten Druck, der freigesetzt werden muss. Der EUR/USD liegt in einer engen Range und gefährlich nahe bei 1,3000. Andererseits bleibe ich für eine weitere risikoreiche Stimmung offen, und falls sich eine entwickeln sollte, würde sie dem GBP/USD ermöglichen, auf über 1,6000 zu steigen.

Um mich etwas vom Risiko abzuwenden, habe ich eine Long-Position beim GBP/CAD über seiner Range-Unterstützung bei 1,5845 (Stop 1,5775) genommen. Ich erwäge auch das GBP/AUD mit der abgenutzten Unterstützung bei 1,5275 und das GBP/NZD, das nach einem siebentägigen Rückgang auf eine bemerkenswerte Trendlinie fiel (obwohl beide etwas risikoempfindlich sind). Der EUR/GBP, AUD/CAD und EUR/CHF sind es ebenfalls wert, beobachtet zu werden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.