Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Going Long EUR/USD, Short AUD/USD bleiben

Going Long EUR/USD, Short AUD/USD bleiben

David Rodriguez, Head of Product

Ich bleibe im Australischen Dollar short gegen den US Dollar, doch versuche diesen EUR/USD Dip zu kaufen, da ich nicht annehme, dass das Währungspaar unterhalb seines 200-Tage Simple Moving Average traden wird.

Zunächst bin ich vor zwei Wochen auf Short-Position im AUD/USD ab der $1,0430 Marke gegangen und habe meinen Trailing-Stop oberhalb der $1,0270 Marke gesetzt.

Ich würde mit der EUR/USD Position gerne gegen den aktuellen Rückgang gehen. Laut meinem Forex-Strategieausblick in dieser Woche denke ich, dass der EUR/USD als Range-Trade besonders attraktiv erscheint. Der RSI bleibt auf den Intraday-Charts schwer überverkauft, und das ist meiner Meinung nach ein gutes Zeichen.

Mir gefällt eine EUR/USD Long-Position solange wie sich das Paar über dem Tief von Ende September und dem 200-Tage SMA bei $1,2800 hält. Profitziele starten bei Intraday Reaktionshöhen bei 1,2960 und der $1,3000 Marke. Ein Minimum 1:1 Rendite zu Risiko Verhältnis setzt voraus, dass die Position bei $1,2880 oder tiefer gültig bleibt.

Ich verbleibe Long USD/JPY, obwohl ich nicht wirklich empfehlen kann es mir gleich zu tun: Das Paar scheint unfähig Kursgewinne zu halten. Daher bleibt die USD/JPY Position solange erhalten, wie das Paar über ¥76 tradet. Profit-Ziele starten bei ¥80 für den USD/JPY.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.