Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,22 % Gold: 0,35 % Silber: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/b3qVbgeK1f
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,40 % 🇨🇭CHF: 0,12 % 🇯🇵JPY: 0,03 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇳🇿NZD: -0,16 % 🇦🇺AUD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jj8BENh4mw
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,26 % CAC 40: 0,18 % S&P 500: 0,00 % Dow Jones: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/QimlWOCXtZ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,21 % 🇨🇭CHF: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇯🇵JPY: -0,05 % 🇳🇿NZD: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/nqfEafhVWl
Trading bis zur Zinssatzentscheidung der Fed

Trading bis zur Zinssatzentscheidung der Fed

2012-09-13 12:26:00
John Kicklighter, Chef-Währungsstratege
Teile:

Wir nähern uns einem ernsthaften Eventrisiko - einem der Sorte, die nicht nur die Volatilität der dominierenden Themen (Risikotrends) auf gefährliche Höhen treibt, sondern möglicherweise die Richtung quer durch die Märkte ändert. Ich habe auf ein ernsthaftes Eventrisiko wie die Entscheidung der Fed gewartet, das den Markt wieder in Schwung bringt; es ist aber sehr wichtig, dieses Eventrisiko richtig zu traden.

Ich habe einige Reports über die Auswirkungen und den Trading-Ansatz geschrieben, mit dem ich auf das Ereignis reagiere. Der fundamentale Hintergrund findet sich in den Daily Fundamentals, die wichtigsten Charts stehen im Infographic-Artikel und im Daily Video stelle ich meine idealen Paare für die verschiedenen Szenarien vor.

In Bezug auf die Aussetzung gegenüber dem Eventrisiko versuche ich, nicht darauf zu wetten, wie das Ergebnis der Entscheidung der Fed ausfällt und wie es von den Märkten interpretiert wird. Deshalb habe ich nur eine Aussetzung mit einer geringen Risikosensibilität, die nicht direkt in der Schusslinie liegt. Ich habe meinen GBP/CAD-Long ab (einem durchschnittlichen Entry von) 1,5640. Bald werde ich die Hälfte davon bei etwa 1,5750 abbauen und bei einem Bruch von 1,5780 könnte ich aufstocken. Dann wäre da noch der EUR/GBP-Long (immer noch eine kleine Position, da mein zweiter Entry nicht erreicht wurde) ab 0,7990. Hier gibt es noch jede Menge Spielraum für Bewegungen, abhängig von der gegenwärtigen Unterbrechung der Euro-Krise.

Hinsichtlich des Volatilitäts-Trading und einer möglichen Trendbildung gibt es eine Fülle von Möglichkeiten (die ich im Video aufliste und in der Live-Sendung erwähnen werde). Für das Szenario ohne QE3 (enttäuschend für Risiko und unterstützend für den Dollar) gefallen mir: USD/JPY mit einer Range-Bewegung in Richtung 79 und vielleicht darüber hinaus, EUR/USD mit einem Reversal zurück unter 1,2800, AUD/USD mit einem Rückgang unter 1,0440, GBP/USD unter 1,6075 und EUR/CAD mit einem Anstieg auf über 1,2650.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Spektrums (die Stimulus-Erwartungen übertreffend und das Risiko unterstützend / den Dollar belastend) ist es schwierig, Paare zu finden, die in einem solchen Szenario noch unterbewertet sind. Es fällt auch schwer, zu sagen, wie ein solches Szenario aussehen würde (wahrscheinlich ein unbegrenztes oder sehr großes Programm). Für dieses Szenario gefällt mir der GBP/USD über 1,6150, der NZD/USD über 0,8225, der AUD/JPY über 81,75 und der EUR/AUD unter 1,2250.

Für ein gemäßigtes Ergebnis (das am wahrscheinlichsten ist) müssen wir nach dem Gehör spielen. Ich denke immer noch, dass daraus letztendlich ein Reversal des EUR/USD und AUD/USD resultieren würde, und ich würde diese Paare gut im Auge behalten.

Eine fundamentale Unterstützung der Bewegungen ist wichtig und auch, dass diese Unterstützung rasch kommt (es sollte nicht mehrere Tage dauern, bis sich diese Entwicklungen ergeben). Da dies ein Szenario mit einer hohen Volatilität ist, das von einem gemeinsamen Thema angetrieben wird, dürften die Korrelationen stark ausgeprägt sein. Somit muss ich aus diesen verschiedenen Möglichkeiten wählen und mich für eine entscheiden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.