Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,05 % Dax 30: -0,12 % CAC 40: -0,14 % Dow Jones: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DDZ3fIwX2F
  • In meinem Turbo #Webinar haben wir die anstehende #FED-Sitzung sowie die morgigen Neuwahlen in #UK besprochen und #Trading Ideen vorgestellt. Erfahren Sie hier mehr: 📺https://t.co/jv0G7RQwx9📺 (Aufzeichnung) @IGDeutschland @DavidIusow @CHenke_IG #Turbo24 #DAX30 https://t.co/UxMDSms8VX
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Pflichtlektüre :-)
  • @DavidIusow @CHenke_IG Perfekte Lektüre bevor es heute Abend mit #FED Entscheidung weitergeht :-)
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,62 % 🇳🇿NZD: 0,29 % 🇬🇧GBP: 0,16 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/IsOBbyGX5U
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,77 % CAC 40: 0,34 % S&P 500: 0,17 % Dow Jones: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/bbkjaobIFM
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (DEC 6), Aktuell: 822k Erwartet: -2924k Vorher: -4856k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • Still: Find the error #FDAX #StockMarket #fintwit https://t.co/kXgALoPiLc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,22 % Gold: 0,21 % WTI Öl: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/iYVP25OIo6
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (DEC 6) um 15:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -2924k Vorher: -4856k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
Tägliche Beobachtungen: 12. September 2012

Tägliche Beobachtungen: 12. September 2012

2012-09-12 16:00:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Währungsstratege
Teile:

Gegenwärtige Positionen:

- Short AUD/USD ab 1,0490, Stop bei 1,0530, Ziel 1 bei 1,0400

- Long EUR/CHF von 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Long USD/JPY ab 77,92 (hinzugefügt), Stop bei 77,60, Ziel 1 bei 79,60, Ziel 2 bei 80,60/65

Anstehende Positionen:

- Short GBP/USD ab 1,6120/40 (habe Entry heute verpasst)

- Pending Long USD/JPY Tagesschluss >80,65

- AUD/USD: Der AUD/USD drückt sich weiter höher und testet 1,0500. Dabei durchbricht er die Hochs vom Freitag und löscht somit alle seit dem 23. August verzeichneten Verluste - innerhalb von nur fünf Tagen! Kurzfristig gibt es zwei Hauptlevel in Bezug zur Oberseite: 1,0530/45 (frühere Hochs vom Juli und August) und 1,0560/70 (Widerstand einer fallenden Trendlinie von den Hochs vom 29. Februar und 9. August). Zeitnahe Unterstützung entsteht bei 1,0435/45 (Swings von Mitte Juli und Anfang August) und bei 1,0400. Tendenz: Bärisch.

- EUR/USD: In dieser Woche hat sich wenig geändert: “Der EUR/USD schaffte am Freitag einen gewaltigen technischen Durchbruch, indem er eine jahrelang abnehmende Trendlinie, die auf die Hochs im August 2011 und Oktober 2011 zurückgeht, zerschmetterte. Dies markiert jetzt einen möglichen langfristigen Boden am Tief bei 1,2040/45. Obwohl unsere Tendenz für eine Bewegung in Richtung 1,1500 bis 1. November widerlegt ist, würde ein Wochenschluss wieder innerhalb des Kanals – unter 1,2620/35 zurück (früheres Jahrestief im Januar) – nahelegen, dass sich ein falscher Breakout ereignet hat.” Die kurzfristige Unterstützung liegt bei 1,2930/35 (61,8% Fibonacci Retracement vom Februar-Hoch zum Juli-Tief) und 1,2980/1,3000. Die Unterstützung liegt bei 1,2820/25 (Swing-Hochs von Ende Mai), 1,2740/50, 1,2620/35, 1,2500/10 und 1,2460/80. Tendenz: bullisch.

- GBP/USD: Ich habe geschrieben: “Solange der Kurs im Tageschart von 1,5930/40 unterstützt wird, gibt es Grund zur Annahme, dass im September ein Anlauf auf 1,6120/40 möglich ist.” Der GBP/USD stieg bis 1,61020/40 und kehrte dann um. Das lässt vermuten, dass sich ein kurzfristiges Top gebildet hat, da jetzt der kurzfristige Trend mit dem starken Widerstand des längerfristigen Trends in Konflikt gerät. Bei einem Bruch von 1,6120/40 stünden die früheren Swing-Hochs aus dem April bei 1,6260 (Schluss) und 1,6300 (Hoch) im Fokus; dies würde auch einen Bruch der abnehmenden Trendlinie der Hochs vom April 2011 und August 2011 darstellen. Unterhalb von 1,5930/40 liegt die kurzfristige Unterstützung bei 1,5860/75 (steigende Trendlinie der Tiefs am 2. August und 31. August), 1,5770/85 (Swing-Tiefs von Ende August) und 1,5700. Tendenz: bullisch über 1,5930/40.

- USD/JPY: Ein Bruch des Swing-Tiefs vom 1. Juni bei 77,65/70 steht noch aus. Es ist auch unwahrscheinlich, dass es dazu kommt, es sei denn, ein signifikanter fundamentaler Katalysator kommt ins Bild: Die Federal Reserve kündigt ein umfassendes Anleihenkaufprogramm an. Wir haben argumentiert, dass “ein Durchbruch unter das August-Tief bei 77.90 wahrscheinlich zu einem Absturz auf neue Tiefs mit einem Potenzial von 77,65/70 und 77,30 führt.” Auch wenn dies schon begonnen hat, bleiben wir in den kommenden 24 Stunden vorsichtig. Eine Bewegung über 77,90 zurück würde 78,10/20, 78,60 und 79,10/30 freilegen (100-DMA, 200-DMA, abnehmende Trendlinie der Hochs am 20. April und 25. Juni). Tendenz: neutral.

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.