Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,49 % 🇨🇭CHF: 0,30 % 🇪🇺EUR: 0,25 % 🇳🇿NZD: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bqX4yTj7mP
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,85 % Gold: 0,73 % WTI Öl: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/87kL2SfdIP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,03 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,77 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wdOo9ULUDS
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,68 % FTSE 100: 0,56 % CAC 40: 0,48 % Dow Jones: 0,09 % S&P 500: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kjRioqC6nY
  • #DAX Update. 500-540 support held two times $DAX https://t.co/VM3jIij96q https://t.co/GTA3G5H8AK
  • Do you really think it matters what #Trump says? The only thing the #Stockmarket matters about atm is, when is the conference over so we can push it again. No other reaction expected.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,81 % Gold: 0,88 % WTI Öl: -0,65 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xhJK4QjBCx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,25 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/OlXj4EcqDQ
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,08 % CAC 40: -0,22 % Dax 30: -0,26 % S&P 500: -0,61 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/2oxNzSKNex
  • EUR/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass EUR/USD Trader am wenigsten nettolong sind seit Mai 21, als EUR/USD in der Nähe von 1,10 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xWqWRn0fSR
Tägliche Beobachtungen: 22. August 2012

Tägliche Beobachtungen: 22. August 2012

2012-08-22 11:59:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Gegenwärtige Positionen:

- Short AUD/NZD ab 1,3060, Stop bei 1,3080, Ziel 1 bei 1,2850

- Short AUD/USD von 1,0510, Stop bei Entry, Ziel 1 bei 1,0410

- Long EUR/CHF ab 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Long EUR/USD (1/4) von 1,2469, Stop bei Tagesschluss <1,2405, Ziel 1 bei 1,2680, Ziel 2 bei 1,2760

- Short GBP/JPY ab 124,50, Stop bei 125,80, Ziel 1 123,85, Ziel 2 bei 121,50

- Long USD/JPY von 79,28, Stop bei Tagesschluss <79,20/25, Ziel 1 bei 79,60, Ziel 2 bei 80,60/65

Anstehende Positionen:

- Pending Long USD/JPY Tagesschluss >80,65

- Pending Short EUR/USD Tagesschluss <1,2200/20

- AUD/NZD: Am vergangenen Dienstag schrieb ich: “Das Paar ist bisher heute höher gestiegen nach back-to-back Inverted Hammers im Anschluss an einen Abfall, was eine mögliche Wende in den kommenden Tagen signalisiert; dies könnte das genommene Short negativ beeinflussen.” In der Tat ist eine Bewegung höher gekommen, bevor das Ziel 1 erreicht wurde; wir bleiben trotzdem Short, da wir dies nur als eine Pause in die Tiefe ansehen; Rallyes auf 1,3005 sollten verkauft werden. Laut dem ursprünglichen Tradeplan werde ich bei einem Test von 1,2850 einen 1/2 Profit einstecken und dann die Rallyes zurück auf 1,2920/30 verkaufen. Mit meinem Stop beim Break-Even (1,3060) ist die gegenwärtige Position gegen Verluste isoliert. Angesichts der Divergenz zwischen dem AUD und dem NZD in letzter Zeit, warte ich darauf, weitere Rallyes in diesem Paar zu verkaufen. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD: Versagen über 1,0485/95 gestern lässt uns glauben, dass die Rallye ausgehend vom aktuellen Tief (und einer Bewegung auf neue August Tiefs) die kurzfristige bärische Perspektive an Ort und Stelle lässt (jedoch durch den Druck and die Oberseite warnen wir davor, dass eine Bull Flag vorhanden sein könnte ausgehend vom Hoch am 9. August bei 1,0613). Beim aktuellen Preis kommt die tägliche Unterstützung bei 1,0435/45 1,0400/10 (Kanal-Unterstützung zurückdatiert auf den Juni 200-SMA auf 4-Stunden-Chart) und 1,0380/85. Kurzfristiger Widerstad kommt bei 1,0480, 1,0535/45 (frühere Swing Hochs), 1,0580, 1,0600/15 (August Hoch) und 1,0630. Sollten wir nochmals eine Rallye hoch zu 1,0600 sehen, würde ein weiteres Versagen einen Double Top vermarkten und einen Push für einen Test bei 1,0195/1,0200 (100-DMA) signalisieren. Tendenz: bärisch.

- EUR/USD: Endlich, eine Lösung! Der EUR/USD schloss über den entscheidenden 1,2405 und 1,2440/45 Levels, und signalisiert, dass weitere Gewinne wahrscheinlich sind, zumindest auf technischer Basis. Dementsprechend ist das Iverse Head & Shoulders Pattern ausgehend von den neuen Tiefs im Spiel. Davon ausgehend, dass der Kopf bei 1,2040/45 ist, würde dies 1,2760 in den Fokus rücken, solange sich der Preis über 1,2405 hält. Vorläufiger Widerstand kommt bei 1,2500, 1,2560, 1,2625 und 1,2680 herein. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 1,2440/45, 1,2405, 1,2310/30, 1,2250/65 und 1,2155/70 herein. Tendenz: vorsichtig bullisch.

- GBP/USD: Widerstand im kurzfristgen Kanal ist bei 1,5770 gebrochen, und eröffnet Raum für einen Run zu 1,5880/1,5900. Dies ist der erste Schluss über der 100-DMA und der 200-DMA seit Mitte Mai. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 1,5685/90 (10-DMA), 1,5635/40 (dem Tief von letzter Woche) und 1,5625 (aufsteigende Trendlinien-Unterstützung ausgehend von den Tiefs am 6. August und 10. August). Tendenz: bullisch über 1,5770.

- USD/JPY: Der USD/JPY kommt weiterhin von den aktuellen Hochs herunter, wie erwartet, wenn man die kurzfristige technische Congestion bedenkt, die sich materialisiert hat. Solange der Preis über 79,20/25 (200-DMA) schliesst, ist kurzfristiger Widerstand im Fokus bei 79,50/70 (August Hoch, 100-DMA). Eine Bewegung über (?) den genannten Level bringt die Nackenlinie auf das Inverse Head & Shoulders Pattern bei 80,60/65 (frühere Swing Hochs im Mai und Juni) in den Fokus. Vorläufige Unterstützung kommt bei 79,15/20, 78,60 (frühere Swing Tiefs) und 78,10/20 (Tiefs von letzter Woche) herein. Tendenz: bullisch.

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.