Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • I will make a minor optimization to my #Daytrading strategy. Instead of #Trading from 1m chart, I will switch to 5m now. Therefore position size will be lowered but there is also more room to go for a single trade in this case.
  • $DAX Bias stays bullish despite initial weakness in cash #trading. Lets see if we get a lower high and a range after that. In this case a top forming is getting more probable. https://t.co/hWvz4zjv3K
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,01 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,88 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/twcWkf0OJx
  • In Kürze:🇮🇹 Unternehmensvertrauen um 08:00 GMT (15min) Erwartet: 79 Vorher: 89.5 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-28
  • In Kürze:🇮🇹 Verbrauchervertrauen um 08:00 GMT (15min) Erwartet: 88.5 Vorher: 101 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-28
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,68 % Silber: 0,52 % WTI Öl: -3,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/eLaI9GJN4k
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇳🇿NZD: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Az3OuXnYya
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,93 % FTSE 100: 0,87 % CAC 40: 0,85 % Dow Jones: 0,80 % S&P 500: 0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/U3YDGNKqGt
  • Good Morning. $DAX again strong in premarket #Trading. Important short term level would be yesterdays high at 747 and cash close at 657. Below bigger support zone between 500-545. Next bigger resist at 900 and 944 cash close from 5 March where next gap would be filled. #DAX https://t.co/J78uYCmGau
  • RT @SvdHijden: Live beelden: #Traders die gisteren dacht dan eindelijk de #NASDAQ te kunnen shorten ... https://t.co/0gcrsFZN0T
Tägliche Beobachtungen: August 21, 2012

Tägliche Beobachtungen: August 21, 2012

2012-08-21 13:14:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Gegenwärtige Positionen:

- Short AUD/NZD ab 1,3060, Stop bei 1,3080, Ziel 1 bei 1,2850

- Short AUD/USD ab 1,0510, Stop offen, Ziel 1 offen

- Long EUR/CHF ab 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Short GBP/JPY ab 124,50, Stop bei 125,80, Ziel 1 123,85, Ziel 2 bei 121,50

Anstehende Positionen:

- Pending Short AUD/USD 1,0535/45

- Pending Long USD/JPY Tagesschluss >80,65

- Pending Long EUR/USD Tagesschluss >1,2400/05

- Pending Short EUR/USD Tagesschluss <1,2200/20

- AUD/NZD: Am vergangenen Dienstag schrieb ich: “Das Paar ist bisher heute höher gestiegen nach back-to-back Inverted Hammers im Anschluss an einen Abfall, was eine mögliche Wende in den kommenden Tagen signalisiert; dies könnte das genommene Short negativ beeinflussen.” In der Tat ist eine Bewegung höher gekommen, bevor das Ziel 1 erreicht wurde; wir bleiben trotzdem Short, da wir dies nur als eine Pause in die Tiefe ansehen; Rallyes auf 1,3005 sollten verkauft werden. Laut dem ursprünglichen Tradeplan werde ich bei einem Test von 1,2850 einen 1/2 Profit einstecken und dann die Rallyes zurück auf 1,2920/30 verkaufen. Mit meinem Stop beim Break-Even (1,3060) ist die gegenwärtige Position gegen Verluste isoliert. Angesichts der Divergenz zwischen dem AUD und dem NZD in letzter Zeit, warte ich darauf, weitere Rallyes in diesem Paar zu verkaufen. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD: Angesichts der Kursbewegung in letzter Zeit müssen wir unsere Perspektive zeitnah ändern. Obwohl ein Top sich auf der 4-Stunden-Chart gebildet zu haben schien, das bis auf spät im Juli zurückdatierte angesichts des Bruchs der August Tiefe innerhalb des Monats (das daher eine Wende andeutete), warnen wir jetzt, dass sich jetzt vielleicht eine Bullen-Flagge gebildet hat vom Hoch am 9. August bei 1,0613. Der Schlüssel-Bulle/Bär-Level für heute ist 1,0485/95: ein Schluss darüber sollte zu Anstiegen bis auf 1,0600 führen, während ein Versagen zu einem Pullback bis auf 1,0400/10 führen sollte. Bei dem gegenwärtigen Kurs, steht die Tagesunterstützung bei 1,0480/1,0500, 1,0435/45 und 1,0380/85, obwohl wir wegen der Anzeichen von Ermüdung zeitnah annehmen, dass ein Aufschwung zuerst kommen könnte. Der Interim-Widerstand kommt bei 1,0535/45 (frühere Swing Hochs), 1,0580, 1,0600/15 (August Hoch) und 1,0630. Sollten wir wieder eine Rallye auf 1,0600 sehen, würde noch ein Versagen einen Double-Top vermarkten und einen Schub auf einen Test von 1,0195/1,0200 signalisieren(100-DMA). Tendenz: bärisch.

- EUR/USD: Der Abprall der unteren Range-Begrenzung hat sich realisiert, und die Schlüssel-Level zur Oberseite werden getestet inmitten von kreiselnden Gerüchten; in der Tat könnten wir den Anfang einer bullischen Bewegung auf 1,2760 zu sehen. Momentan beobachten wir 1,2405 in dem EUR/USD, die mögliche Nackenlinie für ein potentiales Inverse Head & Shoulders bodenerreichendes Muster. Mit einem Kopf bei 1,2040/45, würde dies 1,2760 in das Vorfeld rücken, bei einem Tagesschluss oberhalb 1,2405. Die zeitnahe Unterstützung liegt bei 1,2310/30, 1,2250/65, und 1,2155/70. Tendenz: neutral, könnte sich heute auf bullisch verschieben.

- GBP/USD: Obwohl die seitwärts Kursbewegung sich fortsetzt, ist der GBP/USD jetzt wieder beim Top eines kurzfristigen Kanals, und drückt auf den Widerstand bei 1,5465/70. Und trotz der sehr mageren Trading-Bedingungen, zu mindest basierend auf den Leveln, wäre dies eine bedeutende Bewegung nach oben. Das Paar droht, zum ersten Mal seit Mitte Mai über seinem 100-DMA und 200-DMA zu schließen; und ein Schluss über 1,5770 würde einen Break-Out für eine Bewegung auf 1,5880/1,5900 andeuten. Die zeitnahe Unterstützung kommt bei 1,5685/90 (10-DMA), 1,5635/40 (Tief der vorherigen Woche), und 1,5625 (die ansteigende Trendlinien-Unterstützung vom Tief vom 6. August und dem 10. August). Tendenz: neutral, könnte sich heute auf bullisch verschieben.

- USD/JPY: Eine Reihe von besser als erwarteten US Daten hat die fundamentale Tendenz dieses Paares verschoben, und tatsächlich hat der gerundete Boden auf der Stunden-Chart, wie erwartet, ein bullisches Ergebnis hervorgerufen. Dies könnte der erste Schritt sein, die USD/JPY Inverse Head & Shoulder Formation auszuspielen. Mit dem Kopf bei 77,60/70 und der Nackenlinie bei 80,60/70, deutet dies auf eine mäßige Bewegung auf 83,60/70 zu, wenn sie erst einmal anfängt. Der Tagesschluss über 79,15/20 (200-DMA) gestern, bringt unserer Meinung nach den zeitnahen Widerstand bei 79,60/65 (100-DMA) in Fokus, welches auch der Punkt ist, bei dem das Paar heute seinen Top erreicht hat. Wir nehmen an, dass das Paar kurzfristig noch überkauft ist und ein Pullback vor weiteren bullischen Bewegungen gewährleistet sein könnte. Die vorläufige Unterstützung erscheint bei 79,15/20, 78,60 (frühere Swing Tiefs) und 78,10/20 (Tiefs der vorherigen Woche). Tendenz: bullisch.

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.