Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,20 % Gold: -0,32 % Silber: -0,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ONjhKV7625
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,08 % 🇬🇧GBP: 0,07 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇦🇺AUD: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇪🇺EUR: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8uPDkqA1vR
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,12 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,33 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/m5IjLT1yj1
  • Lol forget #Trading, folks. Start selling pdf courses on Gumroad. That’s the real shit 😂😂😂 https://t.co/DsqhFkzNGZ
  • Eid Mubarak euch allen 🙏🏻 Wünsche euch und euren Familien alles gute #EidMubarak #EidAlFitr
  • One common edge of successful short term #traders that I often saw is to take a position before a classical TA pattern was fully confirmed. #Daytrading
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,37 % 🇪🇺EUR: -0,43 % 🇦🇺AUD: -0,44 % 🇬🇧GBP: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/syvnmkO1Ik
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,69 % Silber: 0,67 % Gold: 0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/dym85AJrx2
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,17 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,90 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/fsyQ97dctx
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,38 % FTSE 100: 0,18 % Dow Jones: 0,03 % S&P 500: 0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/mmNT4PK1Jy
Tägliche Beobachtungen: August 20, 2012

Tägliche Beobachtungen: August 20, 2012

2012-08-20 15:25:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Gegenwärtige Positionen:

- Short AUD/NZD ab 1,3060, Stop bei 1,3080, Ziel 1 bei 1,2850

- Long EUR/CHF ab 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Short GBP/JPY ab 124,50, Stop bei 125,80, Ziel 1 123,85, Ziel 2 bei 121,50

Anstehende Positionen:

- Pending Short AUD/USD 1,0535/45

- Pending Long USD/JPY Tagesschluss >80,65

- Pending Long EUR/USD Tagesschluss >1,2400/05

- Pending Short EUR/USD Tagesschluss <1,2200/20

- AUD/NZD:Am vorherigen Dienstag schrieb ich: “Das Paar ist heute bisher höher gestiegen nach back-to-back Inverted Hammer im Anschluss an einen Abfall, was eine mögliche Wende in den kommenden Tagen signalisiert; das könnte das genommene Short negativ beeinflussen." Tatsächlich sahen wir eine Bewegung hoch, bevor es das Ziel 1 erreichte; wir bleiben trotzdem short, da wir das nur als eine Pause auf dem Weg in die Tiefe ansehen; und Rallyes auf 1,3005 sollten verkauft werden. Laut dem ursprünglichen Tradeplan werde ich bei einem Test von 1,2850 einen 1/2 Profit einstecken und dann Rallyes auf 1,2920/30 wiederverkaufen. Mit meinem Stop beim Break-Even (1,3060), ist die gegenwärtige Position von Verlusten isoliert. Angesichts der Abweichung zwischen dem AUD und dem NZD in letzter Zeit, warte ich darauf, weitere Rallyes in diesem Paar zu verkaufen. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD: Das Top, das wir auf den 4-Stunden-Charts als sich bildend vorhersagten, wird bald bestätigt, nachdem die Preise jetzt unterhalb 1,0500 durchgebrochen sind; idealerweise würde ein Tagesschluss unter 1,0435/40 (August Tief) das bestätigen. Bei dem gegenwärtigen Kurs kommt die kurzfristige Unterstützung bei 1,0435/45 und 1,0380/85, obwohl wir wegen der Anzeichen von Ermüdung bei den kurzfristigen Zeitspannen annehmen, dass ein Aufschwung erst kommen könnte. Der zeitnahe Widerstand kommt bei 1,0480/1,0500, 1,0535/45 (frühere Swing Hochs), 1,0580, 1,0600/15 (August Hoch) und 1,0630. Sollten wir wieder eine Rallye auf 1,0600 sehen, würde noch ein Versagen einen Double-Top markieren und einen Schub auf einen Test von 1,0195/1,0200 (100-DMA) signalisieren. Tendenz: bärisch.

- EUR/USD: Das Paar ist heute zurück gefallen nachdem es seine 50-DMA am Freitag verfehlt hat, aber die Preise werden voraussichtlich weiterhin schwanken, während Widerstand wie auch Unterstützung sich um aktuellen Preise zusammenziehen. Die Bundesbank-Kommentare bieten den signifikantesten Katalysator um den EUR/USD von seiner Range zu drängen, mit der wahrscheinlichsten Auflösung abwärts, wenn man die Tendenz des Kommentars bedenkt. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 1,2360/80 (frühere Swing Hochs, Freitags-Hoch, 50-DMA) herein. Ein Tagesschluss über dieser Zone bringt 1,2405 in den Fokus, die potentielle Nackenlinie auf was ein Inverse Head & Shoulder Bottoming Pattern sein könnte. Angesichts des Kopfes bei 1,2040/45, sollte dies 1,2760 in den Fokus rücken on bei einem Tagesschluss über 1,2405. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 1,2310/30, 1,2250/65 und 1,2155/70 herein. Tendenz: neutral.

- GBP/USD: Mehr seitwärts Kursbewegung im GBP/USD während ein leichtes Volumen und wenige Katalysatoren die Gelegenheit für das Paar angeboten haben, seine außergewöhnlich enge Range zu brechen. Tatsächlich ist der 5-Tages ATR auf 62,3-Pips gesunken, die niedrigste Rate seit Anfang Mai, als das Paar bei 1,6146 tradete. Im kommenden Monat sank der GBP/USD bis auf 1,5268. Nichtsdestotrotz hat sich unser Ausblick seit Montag [ 6. August] etwas verändert. Mit der aufsteigenden Trendlinie ausgehend von den sich haltenden Tiefs am 12. Juli und 25. Juli, ist unsere Tendenz neutral. Vorläufiger Widerstand kommt bei 1,5710/15 (200-DMA), 1,5735/45 (August Hoch, 100-DMA) und 1,5755/60 (aufsteigender Trendlinien-Widerstand von der Parallele genommen von den Tiefs am 6. August und 10. August zum Hoch am 7. August) herein. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 1,5670/75 (10-DMA), 1,5635/40 (dem Tief von letzter Woche, 20-DMA), und 1,5625 (aufsteigender Trendlinien-Widerstand von den Tiefs am 6. August und 10. August). Tendent: neutral.

- USD/JPY: Eine Reihe von besser als erwarteten US-Daten hat die grundsätzliche Tendenz dieses Paares verschoben und in der Tat hat der Rounded Bottom auf den Stunden-Charts ein bullisches Ergebnis geformt, wie erwartet. Dies könnte der erste Schritt in der die USD/JPY Inverse Head & Shoulder Formation sich ausspielt. Mit dem Kopf bei 77,60/70 und der Nackenlinie bei 80,60/70, deutet dies eine gemessene Bewegung hin zu 83,60/70 an, wenn eingeleitet. Der Tagesschluss über 79,15/20 (200-DMA) gestern bringt unserer Meinung nach den kurzfristigen Widerstand in den Fokus bei 79,60/65 (100-DMA), was auch da ist, wo das Paar heute seinen Höhepunkt überschritt. Wir nehmen an, dass das Paar auf kurzfristigeren Zeitrahmen überkauft werden wird und ein Pullback könnte garantiert sein, vor weiteren bullischen Bewegungen. Vorläufige Unterstützung kommt bei 79,15/20, 78,60 (frühere Swing Tiefs) und 78,10/20 (Tiefs von letzter Woche) herein. Tendenz: bullisch.

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.