Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇦🇺AUD: 0,14 % 🇬🇧GBP: 0,13 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇯🇵JPY: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Grdgn1Uh88
  • In Kürze:🇰🇷 Verbrauchervertrauen um 21:00 GMT (15min) Vorher: 70.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-25
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,50 % Gold: -0,32 % Silber: -0,55 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0dhzHybRPr
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,43 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/RcpCBLEiVF
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,31 % Dax 30: 0,24 % FTSE 100: 0,09 % S&P 500: 0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/c49K8nZDMU
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,50 % Gold: -0,32 % Silber: -0,55 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3tGzTHIkg5
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,44 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/10QePNOn1i
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,28 % Dow Jones: 1,15 % CAC 40: 0,15 % Dax 30: 0,08 % FTSE 100: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ziYPqbyBX7
  • In Kürze:🇨🇦 BoC Gov Poloz Speech um 17:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-25
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,43 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,00 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/3ROCfnwyWy
Tägliche Beobachtungen: 13. August 2012

Tägliche Beobachtungen: 13. August 2012

2012-08-13 11:57:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Gegenwärtige Positionen:

- Short AUD/NZD von 1,3060, Stop bei 1,3080, Ziel 1 bei 1,2850

- Short AUD/USD 1,0585 (1/2), Stop bei 1,0635, Ziel 1 bei 1,0310/30

- Long EUR/CHF von 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Short EUR/GBP ab 0,7942, Stop bei 0,7942, Ziel 1 bei 0,7750

- Long USD/JPY ab 78,22 (1/2), Stop bei 77,60, Ziel 1 erreicht bei 78,60 (geschlossen mit +38 Pips), Ziel 2 bei 79,40, Ziel 3 bei 80,60

Anstehende Positionen:

- Pending Long USD/JPY Tagesschluss >80,65

- Pending Long EUR/USD Tagesschluss >1,2400/05

- Pending Short EUR/USD Tagesschluss <1,2200/20

- AUD/NZD: Am Dienstag schrieb ich: “Heute ist das Paar bis jetzt höher gegangen, nach einem Back-to-Back Inverted Hammer nach einem Rückgang. Dies signalisiert ein mögliches Reversal in den kommenden Tagen. Das könnte unseren Short negativ beeinflussen.” In der Tat kam es wie vermutet zu einer Aufwärtsbewegung, bevor das Ziel 1 erreicht wurde. Wir bleiben dennoch Short, da wir das nur als eine Pause auf dem Weg nach unten ansehen. Rallyes bis 1,3005 sollten verkauft werden. Gemäß unseres ursprünglichen Trade-Plans werde ich bei einem Test der 1,2850 die Hälfte des Gewinns mitnehmen und dann Rallyes bis 1,2920/30 wieder verkaufen. Dank eines Stop am Breakeven (1,3060) ist die gegenwärtige Position vor Verlusten geschützt. Angesichts der jüngsten Divergenz zwischen dem AUD und NZD warte ich darauf, weitere Rallyes in diesem Paar zu verkaufen. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD: Letzte Woche schrieb ich “die Erschöpfung des Paares über 1,0600 (Scheitern einen Tagesschluss über dem besagten Level zu sehen) hat einen Pullback geschürt, und mit einem fundamentalen Katalysator (China-Ängste) wird die zeitnahe Kursbewegung tiefer eingeschätzt." Die Preise konsolidieren nach wie vor, und es sieht sehr danach aus, als wenn sich auf den 4-Stunden Charts ein Top bildet. Der Tageswiderstand liegt bei 1,0580, 1,0600/15 und bei 1,0630. Eine kurzfristige Unterstützung liegt bei 1,0535/45 (Vorherige Swing-Hochs), 1,0480/1,0500 (Tief letzter Woche), 1,0435/45 und bei 1,0380/85. Tendenz: Bärisch.

- EUR/USD: Heute gab es weitere seitwärts Kursbewegung im EUR/USD, da der 20-DMA Unterstützung bot. Das, obwohl die Rallye weg vom Tief des 24. Juli von korrigierender Natur zu sein scheint und über drei Wellen vom Boden (A-B-C Korrektur) verfügt. Diese weist darauf hin, das ein weiterer Fall wahrscheinlich ist. Unserer Meinung nach entspricht dies einem weiteren neuen Tief, nahe dem 2010 Tief bei 1,1875, vor Ausbruch der nächsten großen Bullen-Etappe. Ein Fall in Richtung 1,1695-1,1875 bleibt wahrscheinlich für Mitte September. Ein kurzfristiger Widerstand liegt bei 1,2310/30, 1,2400/05 und bei 1,2440/45. Tägliche Unterstützung liebt bei 1,2200/20 und bei 1,2155/70. Das umgekehrte Kopf & Schulter (Kopf bei 1,2040/45, Nackenlinie bei 1,2400/05, gemessene Bewegung bei 1,2750/60) bleibt als mögliches Ergebnis bestehen. Tendenz: Neutral.

- GBP/USD: Letzte Woche habe ich geschrieben: "das Durcheinander seitwärts geht weiter und lässt wenig unverändert von unserem Ausblick für den GBP/USD. Insgesamt ist unser Ausblick unverändert seit Montag [6.August]. Mit der sich haltenden aufsteigenden Trendlinie ausgehend von den Tiefs am 12. Juli und 25. Juli, ist unsere Tendenz neutral. Ein Tagesschluss unter 1,5580/85 (50-DMA) wäre bärisch, während ein Schluss unter 1,5490/1,5520 sehr bärisch wäre (da er einen Bruch des Kanals sowie den Tiefs von letzter Woche darstellen würde)". Unsere Einstellungen bleiben gleich. Kurzfristiger Widerstand ist 1,5700/05 (August Hoch), 1,5720 (200-DMA) und 1,5755/70 (Juli Hoch, 100-DMA). Tägliche Unterstützung ist 1,5620/25 (10-DMA, 20-DMA) 1,5575/80, 1,5490/1,5520, dann 1,5450/60 (Tief am 25. Juli). Tendenz: neutral.

- USD/JPY:Ein Pattern, dass bereits seit langer Zeit im Entstehen ist, die USD/JPY Inverse Head & Shoulder Formation welche im Wait-and-See Modus war, bleibt gültig solange sich der Kopf bei 77,60/70 hält. In der Tat hat er das, nach dem Fed Meeting und den Juli Non-Farm Gehaltslisten vor zwei Wochen und dem enttäuschenden japanischen BIP im zweiten Quartal diese Woche, ist der USD/JPY kurzfristig konstruktiv, fundamental. Übereinstimmend, mit dem Kopf bei 77,60/70, deutet dies eine gemessene Bewegung hin zu 83,60/70 an, wenn einmal eingeleitet. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 79,15/20 (200-DMA) herein. Die Kursbewegung sollte Range gebunden bleiben solange die Fortschritte bei 80,60/70 gekappt werden. Auf den Stunden-Charts scheint es, als ob sich ein Rounded Bottom formt (gestern war der höchste Wechselkurs seit 20. Juli) und deshalb tendieren wir höher für den Moment. Tendenz: bullisch.

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.