Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Tägliche Beobachtungen: 10. August 2012

Tägliche Beobachtungen: 10. August 2012

2012-08-10 13:59:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Gegenwärtige Positionen:

- Short AUD/NZD von 1,3060, Stop bei 1,3080, Ziel 1 bei 1,2850

- Short AUD/USD 1,0585 (1/2), Stop bei 1,0635, Ziel 1 bei 1,0310/30

- Long EUR/CHF von 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Short EUR/GBP ab 0,7942, Stop bei 0,7942, Ziel 1 bei 0,7750

- Long USD/JPY ab 78,22 (1/2), Stop bei 77,60, Ziel 1 erreicht bei 78,60 (geschlossen mit +38 Pips), Ziel 2 bei 79,40, Ziel 3 bei 80,60

Anstehende Positionen:

- Pending Long USD/JPY Tagesschluss >80,65

- Pending Long EUR/USD Tagesschluss >1,2400/05

- Pending Short EUR/USD Tagesschluss <1,2200/20

- AUD/NZD: Am Dienstag schrieb ich: “Heute ist das Paar bis jetzt höher gegangen, nach einem Back-to-Back Inverted Hammer nach einem Rückgang. Dies signalisiert ein mögliches Reversal in den kommenden Tagen. Das könnte unseren Short negativ beeinflussen.” In der Tat kam es wie vermutet zu einer Aufwärtsbewegung, bevor das Ziel 1 erreicht wurde. Wir bleiben dennoch Short, da wir das nur als eine Pause auf dem Weg nach unten ansehen. Rallyes bis 1,3005 sollten verkauft werden. Gemäß unseres ursprünglichen Trade-Plans werde ich bei einem Test der 1,2850 die Hälfte des Gewinns mitnehmen und dann Rallyes bis 1,2920/30 wieder verkaufen. Dank eines Stop am Breakeven (1,3060) ist die gegenwärtige Position vor Verlusten geschützt. Angesichts der jüngsten Divergenz zwischen dem AUD und NZD warte ich darauf, weitere Rallyes in diesem Paar zu verkaufen. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD: Die Erschöpfung des Paars über 1,0600 (das Scheitern einen Tagesschluss über diesem Level zu erreichen) hat einen Pullback ausgelöst und mit einem fundamentalen Katalysator (chinesische Sorgen), tendiert die kurzfristige Kursbewegung tiefer. Bemerkenswert: der vierstündige RSI brach heute unter 50 und ist auf seinem tiefsten Level seit dem 25. Juli; dies deutet an, dass das bullische Momentum abnimmt. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 1,0535/45 frühere Swing Hochs), 1,0580, 1,0600/15 und 1,0630 herein. Wenn man den aktuellen Preis bedenkt, so kommt Unterstützung bei 1,0480/1,0500 (Wochentief), 1,0435/45 und 1,0380/85 herein. Tendenz: bärisch.

- EUR/USD: Der EUR/USD fällt weiterhin tiefer, wie erwartet, wenn man das Fehlen eines fundamentalen Katalysators sieht, das andeutet dass weitere Gewinne wahrscheinlich sind (wobei dies die Ansage oder ein Update über den Fortschritt einer großen Anleihenkauf-Programms ist; oder dass die Federal Reserve eine dritte Runde quantitativen Easings vorschlägt ist näher). Ein Bruch von 1,2310/30 heute deutet auf einen nächst tiefere Level des Kaufens nicht vor 1,2200/20 (frühere Swing Level, aufsteigende Trendlinie von den Hochs vom 24. Juli und 2. August) sein wird. Nichtsdestotrotz bleibt Hoffnung auf ein bullisches Ergebnis, für den Moment. Das aktuelle Scheitern über 1,2400 ist kritisch, wenn man das Potential für einen Inverse Head & Shoulders vom Boden bedenkt. Mit dem Kopf bei 1,2040/45 und der Nackenlinie bei 1,2400/05 wäre die gemessene Bewegung für diese potentielle Umkehrung 1,2760. Wir werden dies bei einem Tagesschluss über 1,2400/05 respektieren. Ein Bruch bei 1,2200/20 nimmt diese Formation zunächst vom Tisch. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 1,2310/30, 1,2400/05 und 1,2440/45 herein. Tägliche Unterstützung kommt bei 1,2200/20 und 1,2155/70 herein. Tendenz: bärisch.

- GBP/USD: Das Durcheinander seitwärts geht weiter und lässt wenig verändert an unserem Ausblick für GBP/USD. Alles in allem ist unser Ausblick unverändert seit Montag. Mit der sich haltenden aufsteigenden Trendlinie ausgehend von den Tiefs am 12. Juli und 25. Juli, ist unsere Tendenz neutral. Ein Tagesschluss unter 1,5580/85 (50-DMA) wäre bärisch, währenddessen ein Schluss unter 1,5490/1,5520 sehr bärisch wäre (da er einen Bruch des Kanals sowie die Tiefs von letzter Woche darstellen würde). Täglicher Widerstand ist 1,5615/20 (10-DMA) und 1,5625/40. Kurzfristige Unterstützung bei 1,5575/80, 1,5490/1.5520, dann 1,5450/60 (Tief vom 25. Juli). Tendenz: neutral.

- USD/JPY: Ein Muster, das lange am Entstehen ist, die USDJPY Inverse Head & Shoulder Formation, die in einem wait-and-see Modus war, bleibt gültig solange sich der Kopf bei 77,60/70 hält. In der Tat hat er das und nach dem Fed Meeting und den Nicht-Farm Gehälter für Juli letzte Woche, ist der USD/JPY kurzfristig konstruktiv, fundamental. Dementsprechend, mit dem Kopf bei 77,60/70, deutet dies auf eine gemessene Bewegung hin zu 83,60/70 wenn eingeleitet. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 79,15/20 (200-DMA) herein. Kursbewegung sollte Range-gebunden bleiben, solange Fortschritte bei 80,60/70 gekappt werden. Auf den Stunden-Charts scheint sich ein Rounded Bottom zu formieren (gestern war der höchste Wechselkurs seit dem 20. Juli) und deshalb tendieren wir für den Moment höher. Tendenz: bullisch.

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.