Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
AUD/USD trifft auf ein Stop, GBP/USD Range Trade vollzieht eine schnelle Rückkehr

AUD/USD trifft auf ein Stop, GBP/USD Range Trade vollzieht eine schnelle Rückkehr

John Kicklighter, Chef-Stratege

Ich habe eine Anzahl von Paaren in dieser Woche getradet, aber die zwei, die am meisten heraus stechen, sind der AUD/USD und das GBP/USD. Während dies geschah, wurde mein Stop zweimal beim AUD/USD getroffen, während es mir gelungen ist, mein Ziel beim GBP/USD beide Male zu treffen. Mir gefällt es, am Ende der Woche auf die Trades zurückzuschauen oder nach einer Serie von Trades einfach zu sehen, ob ich Fehler gemacht habe, ob ich meine Marktansicht ändern muss oder ob meine Strategie Ӓnderungen benötigt.

Zwischen dem Shortfall meiner AUD/USD Trades und dem Erfolg meiner GBP/USD Trades sind mir einige Dinge aufgefallen. Erstens, habe ich beide zwei Dinge vorausgesetzt: Richtungen von Risikotrends und einen Schwall in der Volatilität bezüglich der AUD/USD Shorts. Bei diesen handelte es sich ebenfalls um widrige Trendpositionen (der vorherrschende Trend ist bullisch). Bezogen auf das GBP/USD befand sich das Paar in einer Range, und ich habe mich nach nichts weiterem als eine Range-Aufstellung umgesehen. Wenn ich zurückschaue, würde ich meinen Ansatz für das Aufsetzen eines ungleichen Risikos des Aussie nicht ändern und zähle es daher nicht als "Fehler". Jedoch schlägt die Leistung zwischen den beiden vor, dass wir noch immer um eine klare Richtung von den vorherrschenden und darunterliegenden Risikotrends kämpfen.

Mit Blick auf die nächste Woche gefallen mir immer noch sowohl der AUD/USD in seinem Kanal als auch der das GBP/USD in seiner Range. Ich muss mehr Überzeugung sehen, um mich von dem vorherigen abzuwenden (ich werde keine Fortsetzung traden, da dies weiterlaufend ist und gegen meine Basiswert-Tendenz spricht). Für einen Sterling Setup wäre es mir lieber, näher an Schiebezonen-Extremen (1,5750 / 1,5500) einzusteigen, aber dies wäre auch eine hervorragende Breakout Einstellung, falls wir wirklich einen entscheidenden Bruch entdecken, um die Risikotrends und den Dollar (bullisch oder bärisch)zu tragen.

Der EUR/USD ist ein weiteres verlockendes Paar. Es sieht so aus, als ob es den Range-Widerstand bei 1,2315 überwunden hat, aber ein Durchkreuzen wird bei jeder Wende in Frage gestellt werden, da die Probleme in Europa als tiefer liegend angesehen werden als nur eine "Verzögerungstaktik" für Griechenland und Spanien. Es besteht eine bedeutende Widerstandskonfluenz (50-Tag SMA, 50% Fib, Range-Hoch und Keil-Top), die als Katalysator für eine Wende oder einen Bruch dienen könnte.

Für Risikotrends beobachte ich die Kanäle auf den S&P 500 Futures/CFDs und die aufsteigende Trendlinie für den US-Dollar, die auf den Juli zurückgeht und nun bei 10.000 steht.

Meine Buchung, während wir auf das Wochenende zusteuern: Mein AUD/NZD Short von 1,2980 steht ungefähr 90 Pips im Geld. Mein GBP/CAD Long (1,5605) vom Donnerstag ist ebenfalls mittelmäßig im grünen Bereich, nachdem es einen bedeutsamen Congestion-Boden und 61,8% Fib bei 1,5550/75 getestet hat. Ich habe ebenfalls einen USD/JPY Long, der dafür bestimmt ist, Monate zu währen (obwohl ich kurzfristige Trader dabei beobachte, wie sie der aufsteigenden Trendlinie vom 13.02. Aufmerksamkeit schenken) und der EUR/CHF (die Entscheidung des SNB, ob drastischere Maßnahmen aufgegeben oder getroffen werden).

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.