Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi Hehe, das wär etwas zu weit
  • @DavidIusow Bist du nach Frankfurt ins Office mit dem Rad😁?
  • (3) https://t.co/pYfTAFyFi6
  • (2) view is from the “Drachenfels” (Dragon’s rock) near Bonn, where Siegfried from the Nibelungen legend fought the Dragon :)) https://t.co/sSLnjJmYwp https://t.co/ZZVB0yNgP1
  • (1) Made 40km with a bike + 400m mountain just to have that view...#SaturdayMotivation https://t.co/aXcLTy7Mdz
  • Ähnlich wie im #SPX steht auch der #DowJones charttechnisch vor einer Make-or-Break-Entscheidungen. In der Erholung haben bereits rund die hälfte der Indexmitglieder die wichitge 200-Tage-Linie überschritten. #Aktien #Coronakrise https://t.co/cPmhncDgdG
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,58 % 🇬🇧GBP: 0,56 % 🇪🇺EUR: -0,40 % 🇯🇵JPY: -0,41 % 🇨🇭CHF: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/0s3lN5ybTh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -1,11 % Silber: -1,74 % Gold: -1,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/c9PeF9iETW
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aSRz6rUBb7
  • Who would have thought that in #Coronavirus - time? The #NASDAQ100 has reached a new #ATH this week - completing the V-shaped correction. The only index where it succeeded.. The measures of the #FED seem to work so far, at least in $NDX https://t.co/VCldcv3x9R
AUD/USD trifft auf ein Stop, GBP/USD Range Trade vollzieht eine schnelle Rückkehr

AUD/USD trifft auf ein Stop, GBP/USD Range Trade vollzieht eine schnelle Rückkehr

2012-08-03 23:13:00
John Kicklighter, Chef-Stratege
Teile:

Ich habe eine Anzahl von Paaren in dieser Woche getradet, aber die zwei, die am meisten heraus stechen, sind der AUD/USD und das GBP/USD. Während dies geschah, wurde mein Stop zweimal beim AUD/USD getroffen, während es mir gelungen ist, mein Ziel beim GBP/USD beide Male zu treffen. Mir gefällt es, am Ende der Woche auf die Trades zurückzuschauen oder nach einer Serie von Trades einfach zu sehen, ob ich Fehler gemacht habe, ob ich meine Marktansicht ändern muss oder ob meine Strategie Ӓnderungen benötigt.

Zwischen dem Shortfall meiner AUD/USD Trades und dem Erfolg meiner GBP/USD Trades sind mir einige Dinge aufgefallen. Erstens, habe ich beide zwei Dinge vorausgesetzt: Richtungen von Risikotrends und einen Schwall in der Volatilität bezüglich der AUD/USD Shorts. Bei diesen handelte es sich ebenfalls um widrige Trendpositionen (der vorherrschende Trend ist bullisch). Bezogen auf das GBP/USD befand sich das Paar in einer Range, und ich habe mich nach nichts weiterem als eine Range-Aufstellung umgesehen. Wenn ich zurückschaue, würde ich meinen Ansatz für das Aufsetzen eines ungleichen Risikos des Aussie nicht ändern und zähle es daher nicht als "Fehler". Jedoch schlägt die Leistung zwischen den beiden vor, dass wir noch immer um eine klare Richtung von den vorherrschenden und darunterliegenden Risikotrends kämpfen.

Mit Blick auf die nächste Woche gefallen mir immer noch sowohl der AUD/USD in seinem Kanal als auch der das GBP/USD in seiner Range. Ich muss mehr Überzeugung sehen, um mich von dem vorherigen abzuwenden (ich werde keine Fortsetzung traden, da dies weiterlaufend ist und gegen meine Basiswert-Tendenz spricht). Für einen Sterling Setup wäre es mir lieber, näher an Schiebezonen-Extremen (1,5750 / 1,5500) einzusteigen, aber dies wäre auch eine hervorragende Breakout Einstellung, falls wir wirklich einen entscheidenden Bruch entdecken, um die Risikotrends und den Dollar (bullisch oder bärisch)zu tragen.

Der EUR/USD ist ein weiteres verlockendes Paar. Es sieht so aus, als ob es den Range-Widerstand bei 1,2315 überwunden hat, aber ein Durchkreuzen wird bei jeder Wende in Frage gestellt werden, da die Probleme in Europa als tiefer liegend angesehen werden als nur eine "Verzögerungstaktik" für Griechenland und Spanien. Es besteht eine bedeutende Widerstandskonfluenz (50-Tag SMA, 50% Fib, Range-Hoch und Keil-Top), die als Katalysator für eine Wende oder einen Bruch dienen könnte.

Für Risikotrends beobachte ich die Kanäle auf den S&P 500 Futures/CFDs und die aufsteigende Trendlinie für den US-Dollar, die auf den Juli zurückgeht und nun bei 10.000 steht.

Meine Buchung, während wir auf das Wochenende zusteuern: Mein AUD/NZD Short von 1,2980 steht ungefähr 90 Pips im Geld. Mein GBP/CAD Long (1,5605) vom Donnerstag ist ebenfalls mittelmäßig im grünen Bereich, nachdem es einen bedeutsamen Congestion-Boden und 61,8% Fib bei 1,5550/75 getestet hat. Ich habe ebenfalls einen USD/JPY Long, der dafür bestimmt ist, Monate zu währen (obwohl ich kurzfristige Trader dabei beobachte, wie sie der aufsteigenden Trendlinie vom 13.02. Aufmerksamkeit schenken) und der EUR/CHF (die Entscheidung des SNB, ob drastischere Maßnahmen aufgegeben oder getroffen werden).

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.