Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher Download
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @HFI_Research: U.S. Oil Production Disappoints To The Downside In December #OOTT $USO https://t.co/G44L0lxkDr
  • RT @AndysCycles: Simple math: US deaths from flu around 16,000. Flu Case Fatality (CFR) rate is around 0.05-0.1% COVID-19 CFR is around 2.…
  • RT @GotfrydKarol: China's PMI. Choose your favourite color https://t.co/lb3d8UVKhL
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 1,37 % 🇨🇭CHF: 0,24 % 🇪🇺EUR: 0,24 % 🇬🇧GBP: -0,53 % 🇦🇺AUD: -0,92 % 🇳🇿NZD: -0,93 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4sAswBT5uH
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,91 % Gold: -3,62 % Silber: -6,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UpdRy3ujh2
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,05 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/0jB3XuvIhN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,16 % Dax 30: 0,97 % S&P 500: 0,09 % Dow Jones: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/UHTec1GpEr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,62 % Gold: -4,32 % Silber: -6,92 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/XytvtxGlUF
  • 👍😎 3hours ago https://t.co/4eJMIz61TU
  • RT @Schuldensuehner: #Gold and #Silver join the Virus bloodshed. Gold plunges >4%, biggest slide since 2013, Silver down >7%. https://t.co/…
Tägliche Beobachtungen: 26. Juli 2012

Tägliche Beobachtungen: 26. Juli 2012

2012-07-26 11:57:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Währungsstratege
Teile:

Aktuelle Positionen:

- Short AUD/NZD von 1,3060, Stop bei 1,3080, Ziel 1 bei 1,2850

- Long EUR/CHF von 1,2018, Stop bei 1,1990, Ziel 1 bei 1,2500, Ziel 2 bei 1,2750

- Short GBP/JPY (1/2) von 123,63, Stop bei 122,60, Ziel 2 bei 120,00, Ziel 3 bei 118,80

- Long USD/JPY von 78,22, Stop bei 77,60, Ziel 1 bei 78,60, Ziel 2 bei 79,40, Ziel 3 bei 80,60

Pending Positionen:

- Pending Short EUR/USD bei 1,2220/40

- Pending Long USD/JPY >80,65

- AUD/JPY: Es scheint, dass das Paar seine Welle 4 Rallye beendet hat, ausgehend vom Tief am 1. Juni bei 74,45/50. Die Formation ist ordentlich, wenn man bedenkt, dass der Welle 4 Abschluss bei 82,35/40 niedriger liegt als der Welle 1 Abschluss bei 82,48/50. Dies ist unerlässlich für den impulsiven Rückgang von den März-Hochs aus. Wir versuchen nun Rallyes für den Test der 2011 Tiefs bei 72,00/05 zu verkaufen. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 79,40/50 (frühere Swing Hochs und Tiefs) und dann bei 78,35/50 herein. Steigungen sollten bis 82,35/40 gekappt werden. Ein Bruch über diesem Level signalisiert eine Umkehr und entkräftet unser bärisches Setup. Tendenz: Bärisch.

- AUD/NZD: Das hohe Beta-Cross ist nun an einem Pivot-Level oberhalb von 1,3000 platziert, wo sich der Widerstand an zwei vorherigen Tests, die auf den 6. März datiert sind, festhält. Mit dem Preis nun in der Widerstandszone (1,3010-1,3060), und tägliche RSI Erschöpfungszeichen zur Oberseite zeigend (sich überkauften Levels nähernd), scheint das Paar vorbereitet auf einen Pullback. Während meine Ausgangsposition gegen einen kleinen Verlust ausgenommen wurde, bleibe ich beim Shorten dieses Paares unnachgiebig und habe damit begonnen, nochmalig zu shorten (Einzelheiten oben). Tendenz: Bärisch.

- AUD/USD: Wie gestern angemerkt, hätte ein Abschluss oberhalb von 1,0275/85 (10-DMA, 200-DMA) eine Bewegung zu 1,0500 erzeugt, und heute ist es evident, dass der aufsteigende Kanal der letzten sechs Wochen weiterhin respektiert wird. Beim aktuellen Preis (1,0380) kommt der zeitnahe Widerstand bei 1,0440 und bei 1,0480/95 zum Einsatz. Wir werden versuchen in diesen Level Rallyes zu verkaufen. Die zeitnahe Unterstützung kommt bei 1,0310/30, 1,0245/65, 1,0210/15 und dann bei 1,0170/90 zum Einsatz. Tendenz: Kurzfristig bullisch, mittelfristig bärisch.

- EUR/JPY:Das Paar hat seine gemessene Kopf-Schulter-Kopf & Bewegung von 98,60 zu 95,60 (vom Kopf bei 101,60, Nackenlinie bei 98,60) vervollständigt, und technisch gesehen ist das Paar auf den kurzzeitigen Charts überverkauft. Wir erwarten folglich etwas Konsolidierung, falls nicht sogar einen Sprung vor einem weiteren Abverkauf. Zudem scheinen wir, mit zunehmenden Gerede von japanischen Offiziellen, aus unseren Long-JPY Trade zu einem idealen Zeitpunkt ausgestiegen zu sein. Wir versuchen bei einer Rallye wieder zu verkaufen, aber der Trend ist nun definitiv unten, da das Paar jetzt seine niedrigsten Level in über einem Jahrzehnt gebrochen hat. Tendenz: Bärisch.

- EUR/USD: Der EUR/USD ist heute morgen massiv angestiegen und baut sich von der gestrigen Bullish Engulfing Candle weiterhin auf. Nach dem Brechen der 1,2155/70 Lieferzone, hat das Paar schnell in die nächste Zinszone bei 1,2220/40 getradet. Ein Bruch dieser Zone legt einen Test oberhalb von 1,2310/25 frei. Ein Vorsprung in diesem Bereich sollte verkauft werden. Die Unterstützung kehrt bei 1,2220/40, 1,2200/05 (10-DMA) und bei 1,2110/15 zurück. Wir verbleiben bärisch, da das Paar bislang noch seine gemessene Bewegung vom Abstieg des 1. Mai vervollständigen muss, und über die kommenden sechs Wochen erachten wir einen Abverkauf bei 1,1695-1,1875. Tendenz: Bärisch.

- GBP/USD: Eine weitere Doji nach dem Abwärtstrend zum Start der Woche hat heute eine Umkehr erzielt. Das Paar testet gegenwärtig bei 1,5590, Trendlinienwiderstand innerhalb des abnehmenden Kanals, den der GBP/USD meistens in den letzten sechs Wochen respektiert hat. Ein Bruch darüber legt 1,5645, dann 1,5670 frei. Die zeitnahe Unterstützung kommt bei 1,5460/70 zum Einsatz (wöchentliches Tief), dann bei 1,5390/1,5405 (monatliches Tief). Tendenz: Neutral.

- USD/JPY: Arbeitet der USD/JPY an einem umgekehrten Kopf-&Schulter-Kopf Muster vom Tief des 1. Juni? Für eine Weile sah es danach aus, aber der tägliche Abschluss unterhalb von 78,60 schlägt vor, dass das Paar so niedrig wie 78,15/25 traden könnte, bevor das Kaufinteresse zurückkehrt. Wie dem auch sei, solange, wie der Kopf sich bei 77,60/70 befindet, verbleibt das Muster technisch gesehen ungültig. Mit dem Kopf bei 77,60/70 schlägt dies eine gemessene Bewegung zu 83,60/70 hin, sobald initiert. Der zeitnahe Widerstand kommt bei 79,05/10 (200-DMA) zum Einsatz. Die Kursbewegung verbleibt range-gebunden, solange wie Vorsprünge durch 80,60/70 gekappt sind. Beobachten Sie den 5-DMA (78,35) für Vorsprünge. Der USD/JPY hat seit dem 11. Juli nicht über der 5-DMA abgeschlossen. Tendenz: Neutral

Jegliche andere Trade Ideen und allgemeine makro-ökonomische Überlegungen finden Sie im Real Time Newsfeed oder indem Sie mir auf Twitter folgen @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.